Freitag, Juli 08, 2011

Another Lunch Atop a Skyscraper



Wo wir gerade beim RCA-Building weilen. Nur ein paar Meter entfernt und einige Meter höher war der Ausgangspunkt für den nach wie vor mit Abstand beliebtesten Beitrag in diesem Blog: "Lunch Atop a Skyscraper", entstanden am 28. November 2009, liegt mit 27.347 Einzelzugriffen seit Mai 2010 weiterhin ganz weit abgeschlagen vorne.
http://nygeschichte.blogspot.com/2009/11/lunch-atop-skyscraper.html

Bilderquelle: http://wirednewyork.com/forum/showthread.php?t=21249&page=6

Im Zusammenhang mit den Bildern vom Bau des RCA-Buildings, heute GE Building, bin ich auf Material gestoßen, das den Horizont um das berühmte Wolkenkratzerfoto noch ein klein bisschen erweitert. Erst mal ein Bild von jenem Gebäude und jener Baustelle, auf dem / der dieses Foto 1932 entstanden ist.


Dann eine mir unbekannte Aufnahme, die die Stahlarbeiter bei der Arbeit zeigen soll. Sieht mir aber auch ziemlich durchkomponiert aus, mit dem Gegenlicht.


Hier nochmal das weltberühmte Originalbild:


Deutsche Wikipedia:
"Lunch Atop a Skyscraper ist eine berühmte Fotografie, die 1932 während des Baus des RCA Building, seit 1986 General Electric Building, von Charles C. Ebbets aufgenommen wurde. Das Foto zeigt elf Männer, die auf einem Stahlträger ihre Mittagspause machen und ihre Füße aus mehr als 200 m Höhe über den Straßen von Manhattan in New York herunterbaumeln lassen. Entstanden ist das Bild am 29. September 1932 und ist kurze Zeit später im New York Herald Tribune erschienen. Es wurde im 69. Stock in den letzten Monaten vor der Fertigstellung des Gebäudes aufgenommen."

Als ich vor einigen Tagen mal wieder auf der englischsprachigen Wikipedia-Seite zu diesem Bild war, habe ich festgestellt, dass inzwischen jemand die Namen der Herren nachgetragen hat, die man auf dem Foto sieht.

"In recent years, the identities of most of the subjects have been provided by their descendents or relatives. The man sitting fourth from the right has been identified by a nephew as Francis Michael Rafferty and to his right is his lifelong best friend Stretch Donahue. The men at the extreme left and extreme right are Matty O'Shaughnessy and Patrick (Sonny) Glynn, both from County Galway, Ireland. The third man from the left is Austin Lawton of King's Cove, Newfoundland also the fifth man from the left was from Catalina Newfoundland, Claude Stagg. The man second from the right is Thomas Norton (born Naughton), also an Irish immigrant from the town of Glenamaddy, County Galway."


Wie schon beim ersten Mal habe ich auch dieses Mal wieder einige Parodien gefunden und Bilder, die sich an das Originalfoto anlehnen (Google-Bildersuche):








Hier sehen wir noch eine andere Variante des Fotos, Lunch atop a skyscraper im Nachkriegsköln:


Zum Abschluss noch der Hinweis auf einen sechsminütigen deutschen Kurzfilm mit dem Titel "Hochbetrieb".
 
HOCHBETRIEB - 2002 - 35mm
Regie: Andreas Krein
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg
Auszeichnungen:
- Short Tiger Award 2003
- Friedrich Wilhelm Murnau Preis 2004
- 60. Internationale Filmfestspiele Venedig 2003 - Lobende Erwähnung
- Nominierung Camerimage 2003


It's lunchtime atop a skyscraper construction site in the 1930s and our hero has nothing to eat but an amphibian friend in his lunchbox... This movie, directed by Andreas Krein, was my final student project at the Baden Württemberg Film Academy in Ludwigsburg. I worked as VFX set supervisor, scripting TD, compositor, 3D artist, matchmover, lighting artist, database programmer etc. The movie is a hommage to the old slapstick movies and was entirely shot against bluescreen. The trailer premiered at the Computer Animation Festival of Siggraph 2002, San Antonio, and the final movie was shown at short film festivals in Venice, Los Angeles, Cannes etc.
http://www.breidt.net/projects.html



Ach, das ist ja praktisch, der Film ist auch greifbar über Vimeo. Und der passt noch viel besser zu diesem Beitrag, als ich erwartet hatte, klasse Abschluss. Also denn:
 

Hochbetrieb / Nuts & Bolts from Andreas Krein on Vimeo.

Kommentare:

  1. cool, meinen cartoon hier zu finden! wobei mir persönlich meine variante mit sepia-tönen besser gefällt, kommt dem original näher und wirkt echter! zu finden hier:
    http://www.fleye.at/fluets.php?site=museum
    lg
    fleye

    AntwortenLöschen
  2. Hallo fleye, freut mich, wenn es Dich freut. Das Bild habe ich wohl mit der Google-Bildersuche aufgetrieben, vermute ich. Aber leider nicht die Sepia-Version. Ich will aber jetzt nicht mehr an dem Beitrag doktorn, denn seit dem Softwarewechsel bei Blogger ist das schwierig geworden, alte Beiträge nachzueditieren. Trotzdem danke für den Gruß und den Hinweis. Der Schaedel.

    AntwortenLöschen