Samstag, Januar 07, 2012

Le Grand Bleu


Von den Kunstwerken des französischen Regisseurs Luc Besson haben wir hier im Blog schon zwei näher angesehen, vor längerer Zeit einmal die gelungene Version eines zukünftigen New Yorks aus "Das fünfte Element" und vor nicht so langer Zeit den Film "Leon der Profi" und seine New Yorker Drehorte.

Dieser Beitrag befasst sich mit einem weiteren Film Luc Bessons aus dem Jahr 1988, der in Deutschland als "Im Rausch der Tiefe" in den Kinos gelaufen ist. In erster Linie handelt es sich dabei um einen südeuropäisch geprägten Film, der in zahlreichen nördlichen Mittelmeerstaaten spielt. Ein klein bisschen Amerika ist aber auch drin, erst eine Episode an einem vereisten Bergsee in den Anden und dann eine kurze Episode in New York. Dieses Mal gibt es keinen großen Tam Tam wie bei "Leon der Profi", sondern einfach nur einen klitzekleinen Beitrag aus der losen Serie hier im Blog, die sich mit Filmen beschäftigt, die in New York gedreht wurden oder spielen.

Die New York-Sequenz erreicht man nach einer guten halben Stunde Filmlaufzeit, sie wird mit einer Einstellung von Brooklyn aus auf Südmanhattan eingeleitet, die wir oben zu Beginn des Beitrags sehen. Dank der Zwillingstürme kann man diese Skyline vom Ende der 1980er heute als historisch bezeichnen. Ganz links im Halbdunkeln erkennt man noch die Brooklyn Bridge, im Vordergrund den East River, im Hintergrund Südmanhattan und bei der Brücke, die sich hier eindrucksvoll über dem Kameramann erhebt, handelt es sich um die Manhattan Bridge.

Den Pfad zur Metropole am Hudson River schlägt der Film über zwei Extremtaucher im Mittelmeer über die New Yorker Versicherungsmitarbeiterin Johana Baker, die einem der beiden Taucher an dem bereits erwähnten Bergsee in Peru begegnet. Die Rolle der Johana wird von Rosanna Arquette gespielt, der wir hier im Blog auch bereits einmal begegnet sind und zwar im Beitrag über den Film "Desperately seeking Susan".


Wir betreten hier Manhattan zusammen mit Johana, die gerade von ihrer Südamerika-Reise zurückkehrt, auf einem recht üblichen Weg: mit dem Taxi vom Flughafen aus über eine der Brücken, vermutlich die Manhattan Bridge, weil die ja direkt zuvor entsprechend ins Licht gerückt worden war. Am Steuer des Taxis passenderweise ein palavender Taxifahrer, da fühlt man sich direkt heimisch.



Der Flur vor der Wohnung, duster aber stylisch, und ein Blick auf die Mitbewohnerin Sally.



In der Wohnung ist es etwas rummelig, weil während Johanas Abwesenheit Einbrecher zu Gast waren, die ein paar Teile mitgenommen und ein bisschen Unordnung hinterlassen haben. Sally peilt ziemlich schnell, dass sich da jemand auf dem Trip durch die Anden schwer verliebt hat. Das Apartment ist - wie die meisten New Yorker Filmapartments - mal wieder riesengroß und für die beiden Damen unter realistischen Umständen wahrscheinlich gar nicht bezahlbar. Aber egal. Die Aussicht auf die Zwillingstürme hat mich erst vermuten lassen, dass der Standort des Apartments irgendwo in SoHo oder im Village zu suchen sein müsste. Nachdem ich gerade nochmal auf das Bild geblickt habe, ist mir aufgefallen, das der (Nord)turm mit der Antenne weiter hinten steht. Wenn man sich in SoHo oder im Village befände und auf das WTC blicken würde, müsste aber der Südturm der hintere sein und nicht der Nordturm.



Also befindet sich das Apartment wohl irgendwo ganz tief im Süden von Manhattan. Auf jeden Fall müsste das Gebäude in Bezug auf seiner Nord-Süd-Ausrichtung innerhalb von Manhattan etwa auf dem gleichen Level wie das World Trade Center befinden, aber weiter östlich in Südmanhattan.







Es folgt ein Sprung nach draußen, das Licht ist inzwischen aus und die Kamera steht wieder am Ufer in Brooklyn und blickt auf Südmanhattan, dieses Mal aber an einem Standort etwas weiter südlich als beim ersten Mal. Links die Zwillingstürme, den bunt beleuchteten Turm in der Mitte möchte ich mal dem Woolworth Building zuordnen und die Brücke rechts müsste eigentlich wieder die Manhattan Bridge sein. Oder ist das Woolworth Building der andere bunte Turm, der da rechts hinter dem Brückenpfeiler hervorlugt?


Der Eispott ist mittlerweile leergekratzt und in Johanas Kopf verdichten sich die Gedanken langsam zu einem Plan, der sich um ein baldmögliches Wiedersehen mit Jacques, dem Taucher, dreht. 



Und jetzt kommt doch noch ein kleiner Leckerbissen für uns. Ich habe den Film und die Szene auch schon einige Male gesehen, wenn auch das letzte Mal schon um die 10 Jahre her sein müsste. Aber die Identität von Johanas Arbeitsplatz mir bisher nicht bewusst. Wenn Ihr den Einstieg in den nächsten Tag seht, was fällt Euch dazu ein?


Na? Ich bin fest davon überzeugt, dass wir hier das One Liberty Plaza sehen, den Nachfolger von Singer Building und City Investing Tower, zwischen Broadway und Ground Zero direkt nördlich von der Liberty Street. In der Gebäudeschlucht links erkennt man auch schon die typischen Ornamente, die den Doppelkomplex des Trinity / U.S.Realty-Buildings zieren, welches sich etwas weiter südlich am Broadway befindet. Da hat sich der Regisseur ja ein prominentes Gebäude als Standort für Johanas Arbeitsplatz ausgesucht.

Und nun begegnen wir ihrem Boss namens Duffy, der von Griffin Dunne gespielt wird. Auch der ist hier im Blog schon mal aufgetaucht und zwar im Beitrag über den schrägen Scorsese-Film "Die Zeit nach Mitternacht", in dem er die Hauptrolle gespielt hat. Hinter dem Boss eine weitere typische New York - Ikone: zwei Fensterputzer bei der Arbeit. Kann das sein, dass das Gebäude im Hintergrund, das man durch die Fenster sieht, ein Turm vom World Trade Center ist? Das ist das einzige Gebäude in dieser speziellen Umgebung, das mir einfällt, das so aussieht.



Auch ein Hinweis auf das Alter des Films, heute ist das Rauchen in dem Gebäude sicherlich nicht mehr statthaft. Aber wir blicken ja auch ungefähr ein Vierteljahrhundert zurück in der Vergangenheit. Was mir Kopfzerbrechen bereitet, sind die Gebäude, die man hinter Johana beim Blick aus dem Fenster sieht. Ich bin zwar ziemlich gründlich mit der Vogelperspektive von Bing Beta um das One Liberty Plaza herumgeschwirrt, aber ich habe in der näheren Umgebung nichts entdeckt, das so aussieht wie das, was man hier sieht. Frage an die Gegenwartsexperten: Habt Ihr eine Ahnung, welche Gebäude man hier sieht? Oder ist das möglicherweise gar nicht im Gebäude entstanden? Auch das zusätzliche Bild vom Großraumbüro lässt bei mir kein Licht angehen, aber es sieht zumindest so aus, als ob die Aufnahmen nicht aus einem Studio stammen, sondern dass die Szene wirklich in einem New Yorker Bürogebäude gedreht wurde.






Im Gespräch mit dem Wissenschaftler in Peru erfährt Johana den aktuellen Aufenthaltsort des Tauchers (Taormina, Sizilien) und sorgt beim Chef dafür, dass sie umgehend Richtung Süditalien entsandt wird.




Und mit einem letzten Blick auf Johana vor der Edelholzvertäfelung endet die kleine New York-Episode in dem auch ansonsten wirklich sehenswerten Film. Ich hatte Anfang der 1990er das Vergnügen, im gerade eröffneten Kölner Cinedom eine auf 70 Milimeter-Film aufblasene Version dieses visuell eindrucksvollen Taucherdramas im dort größten Kinosaal ansehen zu können.

Achja, fast hätte ich den Filmausschnitt selbst vergessen. Die New York-Episode findet man auf der Zeitschiene von 11:00 bis 16:06.



Mehr über den Film "Im Rausch der Tiefe" erfährt der interessierte Leser hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Im_Rausch_der_Tiefe

Das Gebäude, das im Film die Versicherungsgesellschaft beherbergt, bei der Johana arbeitet:
http://de.wikipedia.org/wiki/One_Liberty_Plaza



Nachtrag 1:

Die Sache mit dem Drehort für die Innenaufnahmen von Johanas Arbeitsplatz hat mich noch nicht losgelassen. Und als ich heute morgen mit etwas Abstand nochmal auf die Bilder gesehen habe, ist mir eine Idee gekommen. Meine These: die Innenaufnahmen sind nicht im Liberty One Plaza entstanden, aber auch nicht weit entfernt davon. Was mich gestern schon beim Schreiben beschäftigt hat, war die Aussicht aus dem Fenster hinter Johana:


Bei den Gebäuden links im Bild ist mir spontan der bereits oben erwähnte Doppelkomplex des Trinity Buildings und des U.S. Realty Buildings eingefallen. Das konnte aber eigentlich nicht sein. Erstens sind diese Gebäude und das Liberty One Plaza keine direkten Nachbarn, außerdem könnte der Blick aus dem Fenster aus dem realen LOP niemals in der oben gezeigten Form auf Trinity und U.S.Realty fallen. Weiterhin problematisch ist das linke Gebäude, das das Trinity Building sein könnte. Allerdings hat das Trinity Building ein entscheidenes Merkmal. Die Front ist zwar ähnlich gestaltet, aber assymetrisch:


Und das hier zu sehende Muster im Ablauf der Fenster an der Broadway-Front passt nicht zu dem, das man hinter Johana sieht. Also hatte ich die Idee erstmal begraben. Allerdings, und dadrauf  bin ich gestern nicht gekommen: man könnte sich dem Gebäude auf von der Rückseite her nähern und dann wäre die symmetrische Erscheinung des U.S. Realty Building auf der linken Seite. Leider gibt es wegen der Bauarbeiten am Ground Zero keine günstigen Street View bei Google, aber der hier, den ich vor dem U.S. Realty gezogen habe, reicht meiner Meinung nach schon aus:


Wenn ich jetzt bestimmte Markierungen in das Standbild aus dem Film setze und die mit dem Street View vergleiche, dann findet man schon ein paar Übereinstimmungen.



Meine Idee in Bezug auf den Drehort der Innenaufnahmen ist die: es handelte sich um ein Gebäude südlich der Liberty Street, das westlich vom Trinity / U.S.Realty - Komplex stand.


Dieses würde auch ein weiteres Phänomen erklären, dass mir gestern schon aufgefallen war, für das ich aber noch keine Antwort hatte:


In der Mitte hinter dem Boss sieht man das World Trade Center. Und links außen steht ein Gebäude, das in dieser speziellen Konstellation so nicht zu sehen sein dürfte, wenn die Innenaufnahmen im Liberty One Plaza entstanden wären. Wenn das Gebäude für die Innenaufnahmen aber so gestanden hätte, wie ich es jetzt vermute, dann passt es auch mit dieser Konstellation.



Nachtrag 2:

Irgendwie komme ich von dem Beitrag einfach nicht los. Ich habe gerade nochmal eine Veränderung oben im Text vorgenommen, was die Position von Johanas Apartment angeht. Und dann ist es mir gelungen, auch das Hochhaus zu finden, das man etwas entfernt beim Blick aus dem Fenster von Johanas Vorgesetzten sah.


Das grüne Dach im Vordergrund ist mir weiter ein Rätsel, aber der Bau im Hintergrund mit der Fensterkombination hell-2 dunkel-3 hell-2 steht im Battery Park City. Hier eine Aufnahme, die ich mit Bing Beta gemacht habe (http://www.bing.com/):


Was die Identität des Gebäudes angeht, das für die Innenaufnahmen herangezogen wurde, so bin ich mittlerweile der Meinung, dass es das "Deutsche Bank Building" war, das ziemlich hoch war, so dass die im Film präsentierten Aufnahmen möglich waren und es hatte seinen Standort in der Nähe, nämlich südlich vom WTC und westlich vom Trinity / U.S.Realty Building. Und man konnte vom Deutsche Bank Building sicherlich auch auf das Hochhaus in Battery Park City schauen.

Das "Deutsche Bank Building" hatte beim Kollaps des World Trade Centers aufgrund der räumlichen Nähe erheblichen Schaden genommen, so erheblich, dass es nach fruchtlosen Renovierungsversuchen schließlich aufgegeben und abgerissen wurde.

Mit Bing Beta kann man auch ganz schön rumspielen, deswegen werde ich das jetzt nochmal nutzen, um die Außenansichten aus dem Inneren des mutmaßlichen Drehortes nachzuvollziehen. Das Gebäude, das ich in dieser Panoramaaufnahme mit dem roten Pfeil markiert habe, ist nicht das Deutsche Bank Building, sondern ein Neubau, der aber etwa an der gleichen Stelle steht und deshalb als Platzhalter gut geeignet ist:


Blick 1: die Fenster hinter Duffy (dem Boss von Johana):

Duffy hat sein Büro irgendwo in der Mitte des Gebäudes an der Nordwestecke, weshalb er hinter sich den Südturm des WTC im Rücken hat und man durch das Fenster an der Westseite das WTC das Gebäude mit dem Namen 3 World Financial Center erkennt (wobei mir aber nicht klar ist, warum das Dach golden und nicht grün schimmert, vielleicht die Sonne?).


Blick 2: das Fenster hinter Johana in Duffys Büro:


Hier geht der Blick vom DBB in südwestliche Richtung hinaus auf das neugeschaffene Viertel namens Battery Park City. Und bei der Gelegenheit habe ich jetzt endlich auch das Gebäude mit dem grünen Kupferdach entdeckt, das man im Vordergrund rechts im Fenster sieht, ebenso wie das Hochhaus im Hintergrund mit einem Pfeil markiert.


Ich fahre nochmal näher an das Kupferdachhaus ran. Wie ein Kupferdach sieht das hier zwar nicht aus, aber die charakteristische Anordnung der größeren und kleineren Dachgauben sorgt dafür, dass man es wiedererkennen kann:



Ich gehe im Anschluss nochmal auf die Suche, um herauszufinden, welchen Namen das Kupferdachhaus hat. Jetzt erstmal weiter im Text mit dem dritten Drehort für die mutmaßlichen  Innenaufnahmen im DBB.

Blick 3: das Fenster hinter Johana in Johanas Großraumbüro.


Dieses Fenster befindet sich im östlichen Teil des Gebäudes, ob nord- oder südöstlich fällt mangels erkennbarer Gebäudeecken schwer festzulegen, zumal ich nicht die genaue Position des DBB weiss. Aus dem Fenster des Büros, das angesichts der Blickhöhe auf den U.S.Realty / Trinity - Komplex ebenfalls etwa in der Mitte des Gebäudes gelegen haben muss, schaut man in östliche Richtung.


T/U steht für den Trinity / U.S.Realty Building - Komplex in der rechten Fensterhälfte. Das dunkle moderne schmale Hochhaus auf rechteckigem Grundriss, das ich im Street View weiter oben schon mit B benannt habe, ist auch hier wieder mit B markiert. Bei der Gelegenheit habe ich auch mal das Gebäude namens Liberty One Plaza (LOP) zwischen Ground Zero und Broadway gemarkert, das der Standort des Büros sein soll, wenn man dem Eindruck folgt, den der Film erwecken möchte.

Ich ziehe nochmal die Version des Standbildes, in dem die Gebäude mit Buchstaben markiert wurde und drehe die Vogelperspektive von Bing Beta um 180 Grad, dann findet man alle vier Gebäude im Häusermeer von Südmanhattan wieder:




Das gleiche Spiel mache ich auch nochmal mit dem Blick aus Duffys Büro nach Südwesten:



Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Beantwortung der Frage nach dem Namen des alterwürdigen Gebäudes mit dem Kupferdach am Südwestende von Ground Zero.


Leider können hier die Songlines (http://www.nysonglines.com/), die sonst zuverlässige Unterstützer in Fragen zu aktuellen Gebäuden sind, nicht weiterhelfen, da weder die Cedar Street noch die 12th Avenue bisher dort erfasst sind.

Bei Google Maps habe ich zwar keinen Gebäudenamen gefunden, aber zumindest eine Adresse, die da lautet "90 West Street". Und siehe da! Mit dieser Adresse landet man tatsächlich bei dem Gebäude, das passenderweisen wohl auch einen adressenorientierten Namen trägt, nämlich "West Street Building"


Es stammt aus dem Jahr 1907 und wurde von dem Architekten Cass Gilbert entworfen. Genauso wie das Deutsche Bank Building wurde es beim Einsturz des World Trade Centers schwer beschädigt, konnte aber im Gegensatz zum DBB gerettet und weiter erhalten werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/West_Street_Building

Man sieht es übrigens auch auf dem Photo ganz oben, mit dem ich den Header, also den Titelbereich dieses Blogs unterlegt habe, am rechten Rand.

1 Kommentar: