Donnerstag, Januar 19, 2012

NYC Panorama-Rätsel



Ich habe mich heute ganz besonders gefreut, auch mal eine Anfrage bzw. einen Beitrag von einer Blogleserin erhalten zu haben. Die damit verbundene Fragestellung konnte ich nicht beantworten, weshalb ich mir gedacht habe, dass das eine gute Gelegenheit wäre, mal wieder die Expertenrunde zu beschäftigen. Hier der begleitende Text in der Mail (auszugsweise):


Lieber Blogger
Ich bin Architektin und im Rahmen einer Vorlesung zur Geschichte des Lichts bin ich bei der Suche nach einem Bild auf Ihre Seite gekommen. Das Bild, dessen Ursprung ich suche, stammt aus einem Grundlagenkatalog eines Leuchtenherstellers und ist leider ohne Quellenangabe dort abgebildet. Jetzt ist meine Hoffnung, das Sie aufgrund Ihrer Erfahrung mir vielleicht sagen können, worum es sich bei dem Bild handelt, welche Zeit, welche Situation? Ich vermute 20er Jahre, vielleicht früher und es sieht so aus, als würde das ganze Volk vor einem großen Panoramafoto stehen. Es könnte allerdings auch die Reling eines Schiffes sein. Vielleicht haben Sie das Bild schon mal gesehen oder können mir einen Tip geben, wo ich noch weiter suchen kann.



Die Aufnahme ist vom Format her noch deutlich größer, deswegen sollte man die auf jeden Fall mal mit "Link in einem neuen Fenster öffnen" in Originalgröße begutachten. Jetzt zu dem, was mir dazu einfällt:


1. Kenntnis

Ich kann mich nicht erinnern, das Bild schon mal gesehen zu haben, aber ich finde es hochinteressant.


2. Alter

Meiner Meinung nach stammt die Aufnahme nicht aus den 1920ern, wie oben vermutet. Denn im Panorama von New York kann man Gebäude wiedererkennen, die erst Anfang der 1930er entstanden sind. Prominentester Vertreter dürfte das Empire State Building (1931) sein, das ich in dem Bildausschnitt oben markiert habe, hier noch mit seinem ursprünglichen Erscheinungsbild, so wie man es auch im Film King Kong (1933) zu sehen bekam.


Das Gebäude oben könnte das Chrysler Building (1930) sein, die Gebäude unten 40 Wall Street (1930) und das AIG Building (1932).


Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es ab Anfang der 1930er entstanden sein könnte. Da ich mich mit Bekleidungsdetails nur sehr oberflächlich auskenne, wäre es für mich denkbar, dass neben den 1930ern auch noch die 1940er in Frage kommen. Nach 1950ern sieht es mir aber nicht mehr aus. Das abgebildete New York korrespondiert auch am ehesten mit dem Stand der 1930er. Oder kann jemand ein Gebäude entdecken, das ganz klar erst später entstanden ist?


3. Panoramafoto?

Die Frage ist schwierig zu beantworten. Ich habe den Eindruck, dass des Panorama aus zwei Ebenen besteht. Erstens eine reliefartige im Vordergrund, bei der die Gebäude noch aus irgendeinem Material gearbeitet und hintereinander aufgestellt sind und mittels Lichteffekten eine künstliche Tiefe erzeugt wird. Zweitens eine Abbildung der weiter im Hintergrund befindlichen Stadtlandschaft. Entweder eine Fotografie oder ein gemalter Hintergrund. Ich tippe auf gemalt, weil ich den Eindruck habe, dass das hier abgebildete New York nur sehr vage mit der tatsächlichen Stadt übereinstimmt. Stattdessen hat man eine Reihe Highlights herausgepickt und publikumswirksam im Vordergrund verteilt. Und zwar so, dass sie sich nicht gegenseitig im Weg stehen. Eine Art fiktives New York, das eher mit Wiedererkennungseffekten spielt als ein realistisches Abbild der Stadt liefern zu wollen. Auch der Verlauf des Flusses ist eher willkürlich als naturidentisch, hier werden flüchtige Eindrücke angesprochen, aber keine Erdkundelehrer. Ich habe mal ein 1930er-Stadtpanorama aus der Bildersammlung von Google herausgepickt, auf dem das Empire State Building und das Chrysler Building zu sehen sind und stelle es im Anschluss mit der Aufnahme oben gegenüber.



4. Schiffsreling, Bühne oder was?

An eine echte Schiffsreling glaube ich nicht, wenn das höchstens eine künstliche, um für das Publikum im Vordergrund den Eindruck zu erwecken, dass es sich auf einem Schiff befindet und von dort aus die New Yorker Skyline bestaunt, während das fiktive Schiff in den Hafen von New York City einläuft.

Mein erster Eindruck vom Foto war, dass es sich um eine Bühnendeko handeln könnte, allerdings sieht man hier nur Deko, eine Bühne kann ich dagegen nicht entdecken.

Mein Tipp wäre folgender: dieses Bild ist in einem Freizeitpark oder in einer Ausstellung, vielleicht sogar im Pavillon einer früheren Weltausstellung entstanden. Dem Besucher der Attraktion soll der Eindruck vermittelt werden, dass er sich entweder auf einem Schiff im New Yorker Hafen oder alternativ auf einer Aussichtsplattform eines New Yorker Wolkenkratzers befindet. Was wir nämlich nicht sehen können, ist, wie weit sich das Panorama zu den Seiten noch ausdehnt. Es wäre durchaus denkbar, dass es sich um einen 360 Grad-Rundumblick handelt und der Fotograf vor der Rückseite steht. Allerdings sind die Besucher auf dem Foto fast ausnahmslos dem dort zu sehenden Panorama zugewandt, was gegen den Rundumblick spricht.

Es ist auch vorstellbar, dass der Entstehungsort für dieses Foto nicht in New York City selbst, sondern an einem anderen Ort in den Vereinigten Staaten oder auf der Welt zu suchen ist. Insbesondere der fehlende Realismus der Abbildung im Verhältnis zum wirklichen New York würde dafür sprechen.

Jetzt aber die Frage an Euch: Was meint Ihr? Habt Ihr eine Idee, was hier zu sehen ist? Kennt Ihr das Foto und das, was da abgebildet ist? Dann die Tastatur gepackt und einen Kommentar geschickt oder eine Mail an schaedeliof@yahoo.com .

Nachschlag:

Man, das ging aber schnell. Hier sind die beiden Kommentare, die dazu eingegangen sind. Danke an O'Boyle und ub für die Lösung. Freue mich aber auch selber, dass ich mit meiner Spekulation nicht ganz verkehrt gelegen habe, insbesondere, was die Weltausstellung angeht.

O'Boyle: Hmm, das ist in der Tat ein sehr komischer "Zusammenschnitt". Ich hab das Gefühl, dass die ganzen vorderen Gebäude Modelle sind, die vor diesem großen Hintergrund stehen. Auf Größenverhältnisse und Perspektive wurde ja scheinbar weniger Wert gelegt. Das Gebäude zwischen Chrysler und Empire State könnte ein Indiz auf einen möglichen Zeitraum geben. Meine erste Vermutung zu diesem Gebäude wäre das Seagram Building. Da dieses aber erst 1958 fertiggestellt wurde, lässt mich die fehlende Antenne des ESB wieder dran zweifeln. Vielleicht weiß jemand, um welches Gebäude es sich dort handelt?


ub: Das ist das Diorama "City of Lights", das von dem Energieunternehmen Consolidated Edison für die Weltausstellung 1939 in New York geschaffen wurde.


Vielen Dank Euch beiden für die schnelle Antwort. Und ein großes Dankeschön an die Architektin für diesen tollen Themenvorschlag.
 
Mit dem Stichwort war es möglich, weitere Bilder und Infos aufzutreiben, insbesondere auch über die Größe der Anlage, dank der Techniker, die auf manchen Aufnahmen darin herumturnen.
 



 
Eine Farbaufnahme des Dioramas war dann bei Ephemeral New York aufzutreiben, die erst die ganze Pracht dieses Schauspiels enthüllt:
 
 
So reads this postcard depicting the world’s largest diorama—a block-long, three-story recreation of New York City from the Bronx to Coney Island. Built by Con Ed for the 1939-1940 World’s Fair in Flushing Meadow Park, it was one of the spectacular attractions that wowed millions of visitors. The Fair’s theme was the boundlessly optimistic “World of Tomorrow.” The diorama was meant to illustrate how electricity would power the future: twinkling lights, air conditioning, a bigger, brighter, more affluent New York. This second postcard below shows the outside of the diorama, with two other great exhibits, the Trylon and Perisphere, to the left.


Hier ist die Außenansicht des Pavillons, in dem sich das Diorama befand.


Und dieses Druckwerk habe ich unter den Angeboten bei Ebay entdeckt:


Und hier schließlich noch mehr Wissenswertes über die Weltausstellung von 1939 in New York:


Nachtrag 2:

Ich möchte noch kurz den Dank der Architektin übermitteln:

wow, toll!!!!!!!!! ich bin ganz begeistert und beeindruckt, das ist wirklich ganz fantastisch. sehr tolle bilder, das war eine große hilfe und bereicherung, zumal mein kollege und ich uns momentan mit perspektivischen konstruktionen beschäftigen und dieses diorama ganz hervorragend in unseren blog für die studenten passt. leider konnte ich nichts posten um den anderen teilnehmern auch zu danken. also vielen dank ! auf die idee mit der zeitlichen einordnung über die gebäude ... hätte ich ja irgendwie auch drauf kommen müssen, aber manchmal sieht man vor lauter gebäude die stadt nicht mehr. werde mit freude deinen blog weiterverfolgen. gruß die Architektin

Kommentare:

  1. Hmm, das ist in der Tat ein sehr komischer "Zusammenschnitt". Ich hab das Gefühl, dass die ganzen vorderen Gebäude Modelle sind, die vor diesem großen Hintergrund stehen. Auf Größenverhältnisse und Perspektive wurde ja scheinbar weniger Wert gelegt. Das Gebäude zwischen Chrysler und Empire State könnte ein Indiz auf einen möglichen Zeitraum geben. Meine erste Vermutung zu diesem Gebäude wäre das Seagram Building. Da dieses aber erst 1958 fertiggestellt wurde, lässt mich die fehlende Antenne des ESB wieder dran zweifeln. Vielleicht weiß jemand, um welches Gebäude es sich dort handelt?

    AntwortenLöschen
  2. Das ist das Diorama "City of Lights", das von dem Energieunternehmen Consolidated Edison für die Weltausstellung 1939 in New York geschaffen wurde.

    AntwortenLöschen
  3. Ok, das mit dem Seagram Building war also Quatsch ;). Die Anlage scheint ja wirklich riesig gewesen zu sein.
    @ Schädel: Gab es hier schon einmal einen Beitrag zur World Fair 1939? Finde besonders das Perisphere & Trylon Monument interessant.

    AntwortenLöschen
  4. Schaedel4:42 nachm.

    nein, bisher habe ich noch nichts über die World Fair 1939 veröffentlicht. Das hier ist wohl die erste Erwähnung. Der Vorschlag klingt aber aber gut. Das Thema sollte ich mal im Auge behalten, das gefällt mir auch.

    AntwortenLöschen