Montag, November 28, 2011

Union Trust Building


Es ist an der Zeit, sich mal wieder einem der vielen "Gone Buildings" in New York zuzuwenden. Dieses Mal richtet sich der Focus auf ein Gebäude, das nicht zur A- oder B-Prominenz gehört, sondern eher in die Kategorie C oder D. Aber es eins von den Gebäuden, die man immer wieder auf Fotos von anderen Gebäuden entdeckt und die sich von mal zu mal mehr einprägen. Ich wollte schon länger was zum Union Trust Building machen, habe das aber immer wieder vor mir hergeschoben. Andy Frieder hatte mir vor vielen Monaten schon ein Bild geschickt, später auch Michal Juroska, ich hatte selber weiteres Material gefunden und heute hat Michal dann mit einer sehr schönen Aufnahme quasi den Startschuss gegeben.

Picture Sources: Google Pictures Search and MCNY ( http://collections.mcny.org ) sowie NYPL Digital Gallery ( http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/index.cfm )

Das Union Trust Building oder vollständig Union Trust Company Building stand am Broadway im Süden von Manhattan. Die Broadwayfront erstreckte sich dabei entlang der Hausnummern 78-82. Es wurde von dem Architekten George B. Post entworfen, der New York unter anderem auch um das alte Equitable Building, die Produce Exchange oder auch das World Building und später das St. Paul's Building bereichert hat. Laut scyscraperpage.com stammt das Bauwerk aus dem Jahr 1890 und war 11 Stockwerke bzw. 55 m hoch. Die Wikipediaseite zu George B. Post erwähnt eine einjährige Bauzeit von 1889 bis 1890.


Ergänzend gibt es hier noch einen Ausschnitt aus einem alten Buch zu besichten, das 1890 veröffentlicht wurde und in dem unter anderem auch die Installationsarbeiten im Union Trust Building beschrieben sind.



In dem immer wieder gerne gezogenen Stadtatlas von Bromley aus dem Jahr 1891, Zugriff über die Kartensammlung von David Rumsey ( http://www.davidrumsey.com/ ) kann man Union Trust Building auch schon problemlos wiederfinden:


Um die Orientierung zu erleichtern, schalten wir nochmal einen Gang zurück. Das Gebäude stand schräg südöstlich gegenüber der Trinity Church und wenige Schritte südlich von der Mündung der Wall Street in den Broadway. Direkt gegenüber lag die Mündung der Rector Street.


Diese alte Stereo Card aus den 1870ern zeigt die Ansicht der Umgebung so, wie sie vor Auftauchen des Union Trust Buildings aussah. Der entsprechende Beeich liegt allerdings im schummrigen Hintergrund, so dass ich auf weitere vergleichbare Fotos erstmal verzichtet habe.


Die folgenden zwei Aufnahmen stammen aus der Sammlung des Museums der Stadt New York, waren meiner Meinung aber falsch, weil zu spät datiert, ich gehe davon aus, dass man hier recht frühe Aufnahmen des UTB aus den 1890ern sieht.

 photograph unknown, union trust building and trinity churchyard, from the collections of the museum of the city of New York


Adolf Wittemann, Union Trust Company 73 Broadway, from the collections of the museum of the city of New York

Auch die NYPL Digital Gallery hatte hier undatiertes Material anzubieten, entstanden in irgendeinem Winter der 1890er, vielleicht sogar die älteste Aufnahme:




Vom Zeitpunkt her bestimmt ist das nächste, großartige Foto, das Michal Juroska mir gestern Abend geschickt hat, das wurde nämlich 1893 aufgenommen:


Im Vordergrund sieht man das UTB, nur ein paar Meter weiter südlich das noch im Bau befindliche Manhattan Life Insurance Building, ab 1894 das höchste (Büro)Gebäude der Welt, und noch etwas weiter die Straße hinunter und damals noch alleinstehend und aus der Umgebung herausragend der erste Wolkenkratzer von New York, das Tower Building, zu diesem Zeitpunkt 5 Jahre alt.

Diese Aufnahme war der eine Impuls, der dazu geführt hat, den Beitrag endlich in Angriff zu nehmen, der andere kam von der folgenden Aufnahme, die ich auf der überarbeiteten Seite von Tom Fletcher's New York Architecture entdeckt habe und die ebenfalls den frühen Fotos zuzurechnen ist, in diesem Fall 1897:
http://www.nyc-architecture.com/GON/GON086.htm

Die gleiche Aufnahme habe ich früher schon mal zugesandt bekommen, da ist der Blickwinkel etwas weiter gefasst, allerdings stört in der Aufnahme die schriftliche Ergänzung des E-Bay-Verkäufers:


Zwei Jahre zuvor entstanden eine Reihe von Aufnahmen, bei denen das gerade fertiggestellte Manhattan Life Insurance Building im Vordergrund gestanden haben dürfte, das UTB ist allerdings bei den Gelegenheiten gleich immer mit aufgenommen worden. Das Gebäude auf dem ersten Foto, dass sich noch im Bau befindet, ist das American Surety Building.




Ebenfalls von 1895 stammt die folgende Aufnahme, die zur Abwechslung mal nicht dem MLIB gewidmet ist, sondern mit dem UTB am rechten Rand das American Surety Building als Motiv hat:

Loeffler, American Surety Building and Broadway, 1895, from the collections of the museum of the city of New York

Etwa aus der gleichen Zeit müsste die folgende undatierte Zeichnung des MLIB stammen, mit dem UTB am linken Rand.


Auf dieser Aufnahme des Broadways von 1896 spielt das UTB nur eine untergeordnete Rolle, schlägt sich aber wacker als imposante Kulisse rechts oben im Bild.

 Byron Company, Broadway Near Rector, 1896, from the collections of the museum of the city of New York

Die nächste Abbildung ist auf das Jahr 1898 datiert und eher unspektakulär, weil das UTB von der Trinity Church verdeckt wird.


Aus der berühmten Sammlung der Broadway Street Views von 1899 stammt diese Zeichnung, die das UTB im Gesamtstraßenbild des Broadways zu jener Zeit abbildet. Zwei Sachen fallen auf: 1. Das UTB ist hier fast genauso hoch wie das MLIB, was nicht stimmt, aber wohl dem begrenzten Format der Darstellung geschuldet ist; 2. das UTB hat links einen roten Nachbarn erhalten, der den 1897 noch vorhandenen 4-5stöckigen Nachbarn ersetzt hat und die gleiche Schulterhöhe wie das UTB hat.
http://www.flickr.com/photos/nypl/sets/72157618019148872/


Hmmm - vielleicht ist das unbekannte rote Gebäude 1899 erst in Planung gewesen, aber schon mal eingetragen worden, damit die Karte nach Veröffentlichung auch auf dem aktuellen Stand ist. Auf den beiden folgenden Aufnahmen aus dem Folgejahr 1900 kann ich es nämlich nicht finden.



Was vielleicht auch daran liegen kann, dass die erste Aufnahme, die einen Ausschnitt aus einer Panoramaaufnahme abbildet, genau an der entscheidenden Stelle möglicherweise von einem davor befindlichen Gebäude verdeckt wird und die zweite Aufnahme eine Postkarte ist, die vielleicht 1900 auf den Markt kam, aber schon vor der Jahrhundertwende fotografiert worden war.

Auf dieser nichtdatierten Postkarte jedenfalls ist das unbekannte Gebäude links schon vorhanden. Außerdem hat das UTB jetzt auch auf der rechten Seite einen schmalen neuen Nachbarn erhalten, der noch ein paar Köpfe größer ist und auf dessen Dach wir gestern in dem Film "Manhatta" von 1921 geschaut haben: das Arthur Building.

Rotograph Co., Broadway Buildings around Trinity Church, from the collections of the museum of the city of New York

Einen etwas weniger verdeckten Blick ermöglicht die nächste Postkarte aus dem Jahr 1902, bei der man das ganze Spektakel besser betrachten kann. Die Zeiten, in denen das UTB in seiner unmittelbaren Umgebung das höchste Gebäude war, sind nun endgültig vorbei.


Der nächste Schritt führt uns zu einer bekannten und bereits häufiger verwendeten Aufnahme, die etwas breiter gefächert ist und das UTB samt seiner Umgebung im Jahr 1908 zeigt:


Weiter geht es mit einer Fotografie, die ebenfalls aus dem Jahr 1908 stammt, und die einen neuen Darsteller einführt, der sich bei dem vorausgegangenen Foto wohl noch hinter der Trinity Church versteckt hat.


Dieser wunderliche schmale und hohe Bau an der Straßenmündung Wall Street / Broadway ist mir schon häufiger auf Aufnahmen dieser Umgebung aufgefallen, ich habe auch schon mal danach recherchiert, war aber bislang nicht erfolgreich. Tom Fletcher dagegen hat scheinbar mehr Glück gehabt, denn er hat in seiner Neuauflage dem Teil eine eigene Seite gewidmet:
http://www.nyc-architecture.com/GON/GON088.htm

Das Ding trug den Namen One Wall Street. Auf der Seite habe ich noch eine wunderbare undatierte Aufnahme vorgefunden, die die Gebäudekonstellation um das UTB herum im Detail abbildet.


Das Besondere und im höchsten Maße verwunderliche an One Wall Street war der Umstand, dass das Gebäude nicht wie andere Gebäude mit schmaler Broadwayfront nach hinten hinaus lang und dünn war, sondern auch an der Wall Street ähnlich bescheidene Ausmaße hatte, so dass es auf einem fast quadratischen Grundriss gestanden zu haben scheint.


Die Bürofläche auf den einzelnen Etagen kann hier nicht besonders üppig gewesen sein, wenn man bedenkt, dass auch noch Treppenhäuser, Aufzugsschächte und sanitäre Einrichtungen an den Quadratmetern genagt haben.

Die folgende Aufnahme aus dem Shorpy-Fundus, entstanden 1912, zeigt recht deutlich auf, dass das UTB im Reigen der bedeutenden historischen New Yorker Gebäude und als Anteil an der Skyline nach der Jahrhundertwende nur noch eine untergeordnete Rolle gespielt hat. Es erging ihm da ähnlich wie vielen anderen frühen New Yorker Hochhäusern der ersten Generation.


Es folgen zwei Aufnahmen, deren Datum nicht bekannt ist, die aber in etwa in der gleichen Zeit entstanden sein dürften und das UTB samt Umgebung aus der Straßenperspektive zeigen, einmal aus südlicher und einmal aus nördlicher Richtung.



Bevor das Union Trust Building 1929 von der Bildfläche verschwand und durch das Irving Trust Company Building, das heute den Namen 1 Wall Street trägt, ersetzt wurde, entstand noch die nachfolgende Aufnahme von 1928, die das UTB und auch die lieben Nachbarn von One Wall Street bis Arthur Building in ihrer Schlussphase zeigt:

William J. Roege, Union Trust Building, 1928, from the collections of the museum of the city of New York

Kerr Eby hat gezeichnet, was 1929-1930 an dieser Stelle passierte:
http://www.georgeglazer.com/archives/prints/business/no1wallst.html



Diese Fotografie von der Baustelle habe ich auch noch entdeckt:


Etwas später sah es dann so dort aus:


Und schließlich endete die ganze Geschichte so, mit dem Irving Trust Building oder One Wall Street als neuem Platzhalter, der dort bis in die Gegenwart stehengeblieben ist.
http://en.wikipedia.org/wiki/1_Wall_Street


Bei der Suche nach Bildmaterial zum frühen Irving Trust Building bin ich gerade noch auf diese Seite hier (The Skyscraper Museum) gestoßen, die erfreulicherweise auch noch mehr über unseren schmalen Freund an der Ecke Wall Street / Broadway wusste:
http://www.skyscraper.org/EXHIBITIONS/WALL_STREET/1_wall.php


Demnach wurde das vierstöckige Gebäude, dass seit der Mitte des 19. Jahrhunderts auf diesem Grundstück stand, 1905 für das 18-stöckige "Chimney Building" abgerissen. Die schlanke Holdout-Immobilie, die lange neuen Entwicklungen widerstanden hatte, wurde 1929 für den höchsten Preis pro Quadratfuß, der bis dato aktenkundig geworden war, an die Irving Trust Company verkauft. Irving Trust erwarb auch die angrenzenden Grundstücke, ließ alle Häuser darauf 1929 abreißen und ersetzte sie durch einen auf dem gesamten Block errichteten Art Deco-Turm.

Der Name Chimney Building ist dabei sicherlich der ungewöhnlichen Form des Gebäudes geschuldet, denn wörtlich übersetzt heißt das "Schornstein-Gebäude". Weitere Informationen über die Geschichte des Eckgrundstücks, auch unter dem Namen "Chimney Corner" bekannt, habe ich hier entdeckt:
http://blog.insidetheapple.net/2010/06/look-back-at-1-wall-street.html

Das Grundstück wurde im Juli 1905 verkauft und 1908 - wie oben nach Auswertung der Fotos bereits vermutet - ließ die Mercantile Trust Company auf dem Grundstück das 18stöckigen Hochhaus errichten, das für ziemlich genau 20 Jahre die Gegend am unteren Broadway bereicherte. Was mir nicht so ganz einleuchten will ist die Sache mit dem Zigarrenladen. Dem Besitzer des Zigarrenladens an der Ecke gehörte auch das Grundstück und er hatte sich lange Zeit aus persönlichen Gründen einem Verkauf widersetzt. Erst durch seinen Tod wurde es möglich, dass das Eigentum in andere Hände wechselte. Allerdings war das Gebäude, dessen Existenz wir über die UTB-Fotos mitverfolgen können, nicht ein- sondern wie im vorausgegangen zitierten Artikel vierstöckig. Deshalb verwundet mich diese Zeichnung:


Das Gillender Building im Hintergrund links macht aber klar, dass hier wirklich die Ecke Broadway / Wallstreet zu sehen ist. Ich kann nur folgende Vermutung über den seltsamen einstöckigen Bau anstellen, der auf keinem Foto auftaucht. Entweder hat der Zeichner das Bild nachträglich aus dem Gedächtnis gefertigt und sich dabei großzügigere künstlerische Freiheiten genommen. Oder es hat zwischen dem Abriss des vierstöckigen Gebäudes 1905, der oben beschrieben wurde, und dem Bau des Chimney Buildings noch eine kurzlebige Interimsbebauung gegeben, um das Grundstück in der Zwischenzeit kommerziell zu nutzen. Nämlich mit einem einstöckigen Geschäftsgebäude, das schnell wieder abgerissen werden konnte, sobald es mit dem neuen Wolkenkratzer ernst wurde.

In der NYPL Digital Gallery habe ich noch eine schöne Detailaufnahme der alten Bebauung vor 1905 gefunden, die die Situation an der Ecke sehr gut dokumentiert. Leider ist die Bildbeschreibung in Bezug auf neue und vor allem erhellende Informationen stark zurückhaltend.



Zum Vergleich eine Aufnahme vom Beginn des Jahre 1929, also kurz bevor das Chimney Building abgerissen wurde. Interessanterweise findet man im Erdgeschoss immer noch ein Zigarrengeschäft, das hat offenbar weiterhin Tradition gehabt.



Keine Kommentare:

Kommentar posten