Sonntag, März 21, 2010

Postcards From Beyond The Edge

Kapitel 235

Ich liebe diese kleinen unauffälligen Seiten, die in der nahezu unendlichen Weite des weltweiten Netzes treiben und auf denen man immer wieder versteckte Schätze ausgraben kann. So zum Beispiel die Seite "Postcards From Beyond The Edge", auf der 8 Postkarten mit uralten Straßenansichten versteckt waren, die das Manhattan des 19. Jahrhunderts in der Vor-Wolkenkratzer-Ära vor dem Vergessen bewahren. Leider sind nicht alle Postkarten in der Großversion erhalten geblieben.  Aber selbst die kleinen Versionen erfüllen ihren Auftrag noch zur Gänze. Möglicherweise ist die eine oder andere Ansicht hier schon mal in anderem Zusammenhang präsentiert worden, jetzt gibt es das ganze Paket in einem Schwung. Genug geschwafelt, los geht es.


Nummer 1 - Eine Ansicht der Federal Hall der Stadt New York im Jahr 1797

Dieses sehr wichtige Aquarell, wahrscheinlich von John Joseph Holland, ist die einzige zeitgenössische Abbildung, die vom oberen Ende der Broad Street im 18. Jahrhundert erhalten geblieben ist. Sie zeigt die alte Federal Hall, wo George Washington am 30. April 1789 in sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten eingeführt wurde.



Nummer 2 - Broadway und Trinity Church, New York 1830

Ein Aquarell von John William Hill. Man blickt den Broadway von der Liberty Street aus in Richtung Süden hinunter. Auf der rechten Seite die Trinity Church und weiter dahinter die Grace Church.




Nummer 3 - City Hall und Park Row, New York, 1830

Aquarell von John William Hill. Auf dem Bild kann man im Vordergrund und im Hintergrund links vor dem Tor zum City Hall Park eine damals gebräuchliche Version von Feuerwehrwagen (fire engines) erkennen, die von den Mannschaften gezogen werden. Die Feuerwehrleute trugen hellbraune Mäntel und sind vor allem an den typischen Helmen zu erkennen. In der unteren Bildmitte ist außerdem ein Wagen abgebildet, aus dem Trinkwasser verteilt wurde. Die Gegend müsste ansonsten aus einem noch ziemlich aktuellen Kapitel bekannt sein.



Nummer 4 - Ein Blick auf New York von Weehawken, New Jersey, aus (1834)

Handcolorierte Wassertintenzeichnung von Sigmund Himely nach einem Gemälde des französischen Künstlers Louis Garneray. Der Kirchturm links des großen Baumes gehört zur St. John's Chapel. Derjenige am südlichen Ende von Manhattan ist der Turm der Trinity Church.




Nummer 5 - Wall Street, New York, 1850

Handcolorierte Litographie von August Köllner, gedruckt von  Deroy in Paris. Das Bild zeigt die Trinity Church am westlichen Kopfende der Wall Street sowie das alte Custom House auf der rechten Seite (mit Flagge auf dem Dach), heute "Sub Treasury" genannt. Außerdem schmücken eine Reihe von Bankgebäuden im Griechischen Revival-Stil die Straßenfronten.




Nummer 6 - New York vom Kirchturm der St. Paul's Church, Blick nach Osten, Süden und Westen, 1849

Eine colorierte Wassertintenzeichnung von Henry Papprill nach einem Gemälde von John William Hill. Eine der aufschlussreichsten und interessantesten Abbildungen vom Südteil der Stadt. Brady's gefeierte Gallerie mit daguerreotypischen Miniaturen (Daguerrotypie war ein sehr frühes Verfahren der Photographie, ab Mitte der 1830er bis in die 1850er hinein) kann man in der Mitte im Vordergrund erkennen. Am linken Bildrand erkennt man einen weiteren alten Bekannten, Barnum's berühmtes American Museum.  Der Turm rechts außen dürfte wieder mal die Trinity Church sein.




Nummer 7 - Castle Garden, New York, 1852

Auf dieser Zeichnung sieht man die Festung am Südende von Manhattan, als sie noch eine Insel war und nicht - wie heute - vom Battery Park umgeben wurde. Allerdings handelte es sich um eine Art sehr frühen Vergnügungspark, in dem zum Beispiel die berühmte schwedische Sängerin Jenny Lind unter dem Management von P.T. Barnum auftrat. Später war Castle Garden der erste Anlaufpunkt für Einwanderer in New York, bevor Ende des 19. Jahrhunderts Ellis Island in Betrieb genommen wurde. Nach einem großen Umbau befand sich hier ab 1896 ein Aquarium.




Nummer 8 - Die Fifth Avenue von der 42. Straße aus gesehen, Blickrichtung Süden, 1879

Farblitographie nach einer Photographie von John Bachmann. Eine hervorragende Abbildung des herrschaftlichen Charakters der Residenzen an der Fünften Avenue, so wie man sie 1879 erlebte. An der Stelle, an der hier auf der rechten Seite noch das Croton Wasserreservoir zu sehen ist, wurde später die New York Public Library errichtet. Sehr schön auch links außen im Hintergrund die Brooklyn Bridge in der Bauphase.

Quellen:
http://members.tripod.com/cartes_postales/newyork/newyork.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Daguerreotypie

Keine Kommentare:

Kommentar posten