Samstag, Juli 02, 2011

Mount Sinai Hospital


Wurts Bros, Mount Sinai Hospital, Lexington Avenue between 66th and 67th streets, ca. 1885,
from the Collections of the Museum of the City of New York

Und wieder beginnt ein Kapitel mit einem interessanten alten Foto aus der Sammlung des Museums der Stadt New York. Dieses Mal begeben wir uns auf die Spuren eines New Yorker Krankenhauses, dass in den letzten 160 Jahren einige Male seinen Standort gewechselt hat.

Bilderquellen: MCNY, NYPL Digital Gallery, Google Bildersuche
Quelle Informationen: http://en.wikipedia.org/wiki/Mount_Sinai_Hospital,_New_York


Der Name des Hospitals "Berg Sinai" lässt schon erahnen, in welchem kulturellen Umfeld die Ursprünge dieses Krankenhauses zu suchen sind. Als die Bevölkerung in den nordamerikanischen Städten in der Mitte des 19. Jahrhunderts stark zunahm, gründete der Philanthropist Sampson Simson (1780-1857) ein Krankenhaus zugeschnitten auf die Bedürfnisse der jüdischen Einwanderergemeinde New Yorks, die erheblich gewachsen war. Es handelte sich um das zweite jüdische Krankenhaus in den Vereinigten Staaten.

"The Jew's Hospital", wurde zwischen der 7th und 8th Avenue an der 28th Street auf einem Grundstück gebaut, das Simson gespendet hatte; es öffnete am 05. Juni 1855 seine Pforten, zwei Jahre vor Simson's Tod. Wenige Jahre später wurde es unerwartet bis zu seinen Kapazitätsgrenzen mit verwundeten Soldaten aus dem amerikanischen Bürgerkrieg gefüllt. Der sich ausweitende Bürgerkrieg hatte auch auf andere Weise Auswirkungen auf das Hospital, denn einige der Ärzte und sonstigen Beschäftigten zogen mit in die Schlacht.


Die berüchtigten "Draft Riots of 1863", die schweren (Rassen)unruhen in den New Yorker Straßen im dritten Jahr des Bürgerkriegs, strapazierten erneut die Ressourcen des noch jungen Hospitals. Das Personal des Jew's Hospital unternahm große Anstrengungen, um die vielen Verwundeten zu versorgen, während außerhalb seiner Mauern mehr als 100 Männer, Frauen und Kinder infolge der Unruhen ihr Leben ließen.


Nach und nach fand das Jew's Hospital seinen Platz als integraler Teil in der Stadtgemeinschaft. Um diesen Wechsel und seine neue Rolle auch nach außen zu zeigen, änderte das Jew's Hospital seinen Namen 1866 in "Mount Sinai Hospital". Im Jahr 1872 verlegte das MSH seinen Sitz zu einem Grundstück, das ein ganzes Stück weiter nordwärts in Manhattan lag, nämlich an der Ostseite der Lexington Avenue zwischen 66th und 67th Street.


Im Mount Sinai waren zahlreiche zeitgenössische Ärzte und Wissenschaftler tätig, darunter N. Heineman, Frederick S. Mandelbaum, Charles A. Elsberg, Emanuel Libman und Abraham Jacobi, der Vater der amerikanischen Pädiatrie (Kinderheilkunde). Ein weiteres bedeutendes Standbein der Klinik wurde die Ausbildung von Krankenschwestern. Von 1881 bis 1971 verließen 4700 Krankenschwestern und ein Krankenpfleger die Nursing School mit Abschluss.

Über einen weiteren Ableger des Krankenhauses aus dem Jahr 1890, dem "Mount Sinai Dispensary" weiss dieser Beitrag auf Daytonian zu berichten:

Mit dem neuen Jahrhundert verlagert das MSH seine Aktivitäten erneut zu einem anderen Standort. Im Jahr 1904 beginnen die Arbeiten an einem neuen Krankenhaus, mit den bislang größten Ausmaßen. Das Gelände wird begrenzt von der 5th Avenue im Westen und der Madison Avenue im Osten sowie der 98th Street im Süden und der 101st Street im Norden. Dort befindet es sich auch noch in der Gegenwart. Alle Leon-Fans müssten jetzt wach werden. Ein wichtiger Drehort lag an der Ecke 97th Street / Park Avenue und befand sich damit in unmittelbarer Nachbarschaft des Mount Sinai Hospitals.


Hier sehen wir das Erscheinungsbild des neuen Hospitals im Jahr seiner Eröffnung 1904:


Hier können wir auch mal einen Blick in das Innere des Krankenhauses wagen:


Wurts Bros, Mt Sinai Hospital, grand staircase, ca. 1905, from the Collections of the Museum of the City of New York

 Samuel Gottscho, Mount Sinai Hospital, Children's Ward; cubicles on wheels general view, 1936
from the Collections of the Museum of the City of New York



Samuel Gottscho, Mount Sinai Hospital, Children's Ward; infant in cubicle, 1936
from the Collections of the Museum of the City of New York



Samuel Gottscho, Mount Sinai Hospital, Children's Ward; Nurse 1 and infant, 1936
from the Collections of the Museum of the City of New York


Samuel Gottscho, Mount Sinai Hospital, Children's Ward; Nurse 2 and infant, 1936
from the Collections of the Museum of the City of New York



Samuel Gottscho, Mount Sinai Hospital, Children's Ward; Sharp view of ward in wheels and nurse, 1936
from the Collections of the Museum of the City of New York

Zum Abschluss kehren wir noch einmal zu den Äußerlichkeiten zurück. Das MSH von innen und außen gibt es auf den nachfolgenden Aufnahmen zu sehen.






Achja, die Gegenwart, die fehlt natürlich noch:

Keine Kommentare:

Kommentar posten