Sonntag, Oktober 15, 2006

New York in den 1860ern

Kapitel 25

Mit Hilfe der nun folgenden Photographien können wir noch mal 20 Jahre weiter in die Vergangenheit zurückreisen als gestern und landen in den 1860er-Jahren, also im New York zur Zeit des Bürgerkriegs zwischen den Nord- und Südstaaten (Sezessionskrieg). Es ist auch die Zeit, in der ein großer Teil des Films "Gangs of New York" von Martin Scorsese spielt.

Auf Bild Nr. 1, das ungefähr 1865 von George Thorne aufgenommen wurde, sieht man Pferdeomnibusse, die vor dem South Ferry Terminal warten. Dieser Ort an der Südspitze Manhattans ist heute besser bekannt als Standort des Staten Island Ferry Terminals. Der Fährdienst mit dem Namen South Ferry dagegen war die südlichste Verbindung der alten Fährverbindungen nach Brooklyn und endete dort an der Atlantic Ave.

Mit dem Bau der Brooklyn Bridge wurde erst 1869 begonnen, die Fertigstellung erfolgte 1883.

Omnibuslinien, die regelmäßige Dienste auf festgelegten Routen anboten, nahmen ihren Dienst in den 1820ern auf. Ab den 1830ern wurde New York auch "City of Omnibuses" genannt. 1846 gab es bereits zwölf Linien mit Omnibussen, auf denen 258 Fahrzeuge unterwegs waren.

Eine aktuelle Straßenansicht dieses Ortes bei Google-Maps:


Größere Kartenansicht

Bild Nr. 2 zeigt eine Momentaufnahme von E. Anthony, der die Park Row von der Centre Street aus hinabsah. Das Foto wurde ca. 1860 aufgenommen. Heute befindet sich an dieser Stelle die Ab- bzw. Auffahrt zur Brooklyn Bridge. Die Bäume auf der rechten Seite gehören zum City Hall-Park, in den Gebäuden auf der linken Seite sind die Stützpunkte einiger Tageszeitungen, darunter die New York Times (Gebäude Bildmitte oben links), die 1904 zum Longacre Square umzog und dem Platz seinen neuen Namen "Times Square" gab. Der Kirchtum oben rechts könnte zur Trinity Church gehören. Vielleicht handelt es sich aber auch um St. Paul's an der Vesey Street.

Hier eine aktuelle Straßenansicht bei Google-Maps:


Größere Kartenansicht

Bild Nr. 3 zeigt eine andere Momentaufnahme des Photographen E. Anthony, ebenfalls um 1860 aufgenommen. Hier sieht man den Broadway von der Duane Street in südlicher Richtung aufgenommen. Die Aufnahme entstand nur unweit des Standorts, an dem Bild Nr. 2 aufgenommen wurde. Die Turmspitze im Hintergrund gehört zu St. Paul's an der Vesey Street.

Das weiße Gebäude in der linken oberen Bildmitte ist Devlin’s clothing store, wo Alfred Beach neun Jahre später seine pneumatische Subway erbaute. Die Bäume links gehören wiederum zum City Hall Park. Dieser Abschnitt des Broadways war eine Shopping-Meile, was zum Teil ein Verdienst von A.T. Stewart's "Marble Palace" (Marmorpalast) war, der auf dem Bild aber nicht zu sehen ist. Der Verkehr zur Rush Hour war noch schlimmer als hier abgebildet. Mehr als die Hälfte der Fahrzeuge sind Omnibusse. In der Gegenwart haben die gelben Taxis die Nische der Omnibusse eingenommen.

Und hier ist die Kreuzung Duane Street / Broadway in der Gegenwart:


Größere Kartenansicht

Links zum Quellmaterial:

http://www.columbia.edu/~brennan/beach/chapter1.html

Kommentare:

  1. Zu Bild-Nr. 2: Es ist tatsächlich die Turmspitze von St. Paul´s Chapel an der Vesey Street

    AntwortenLöschen