Montag, Oktober 10, 2011

Last Days of Radio Row


Wir haben uns in den vergangenen fünf Jahren immer mal wieder mit der Vergangenheit von Ground Zero beschäftigt. Dank Arnie bin ich auf eine Serie interessanter Bilder gestoßen, die u.a. auch das Ende des Radio Row - Viertels dokumentieren, das einst dort stand, wo ab Ende der 1960er das World Trade Center gebaut wurde.

Um einen Eindruck davon zu gewinnen, welche Ausmaße Radio Row hatte und wie die Straßen dort angeordnet waren, greife ich auf das Luftbild von New York aus dem Jahr 1924 zurück, das man hier abrufen kann: http://gis.nyc.gov/doitt/nycitymap/  Wir haben dort vor wenigen Tagen schon einmal draufgesehen, als es um den City Investing Tower ging. Jetzt ist die unmittelbare Nachbarschaft im Westen relevant. Dort habe ich die Umrisse von Ground Zero eingezeichnet.




Zwölf Jahre nach dem Luftbild entstanden die nachfolgenden Aufnahmen, die Radio Row im Jahre 1936 noch unversehrt zeigen:












Wir springen nun 31 Jahre nach vorne in die Zukunft, landen im Jahr 1967 und werden Zeuge vom Ende des Viertels. Hier ist nicht zu übersehen, dass die Abrissbirnen bald wüten werden.







Die letzte Stunde von Radio Row hat nun geschlagen:






Der Ort, wo das Viertel bis vor kurzem stand, bleibt aber nicht lange leer. Quasi übergangslos mit den Aufräumarbeiten beginnen die Ausgrabungen, um das mehrere Stockwerke tiefe Fundament für das World Trade Center zu graben:




Und langsam, ganz langsam, beginnt etwas Neues aus dem Loch zu wachsen, etwas, das die Welt zuvor noch nicht gesehen hat. Und wir erreichen das Jahr 1968.






Mittlerweile sind wir schon im Mondlandejahr 1969 und man kann bald erkennen, was es werden soll.





Die Quelle für die Bilder war hier - Picture source was here:
http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=1234697

thanks to Arnie for sharing.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen