Dienstag, August 09, 2011

Vanderbilt Hotel 1913


Schon länger kein Material mehr von Shorpy hier eingestellt. Da wir im Moment so einem losen Faden über alte New Yorker Hotels folgen, passt dieses Bild ganz gut hierein. Wie immer bei Shorpy gilt: unbedingt auch das hochauflösende Originalbild auf der Ursprungsseite besuchen und über die Details staunen:
http://www.shorpy.com/node/9270?size=_original

Das Bild oben zeigt das Vanderbilt in nagelneuem Zustand, es wurde 1913 fertiggestellt. Enrico Caruso hielt sich hier in den Jahren 1920 und 1921 auf. 1965 wurde das Hotel in einen Apartmenthauskomplex umgewandelt.
http://nyc-architecture.com/MID/MID026.htm


Man findet das Vanderbilt auch heute noch an der Westseite der Park Avenue auf dem Block zwischen 33rd und 34th Street. Karte oben mit NYCityMap, Street View unten dank Google.



Das Erdgeschoss sieht deprimierend aus, in luftiger Höhe oben sind noch ein paar Lügenbrücken zwischen den einzelnen Gebäudeflügeln angebracht.



Die Versuchung ist natürlich groß, mit dem Street View auch das Originalfoto von 1913 nachzuahmen. Mal schauen was passiert. Zuerst muss ich aber noch ein Stück weiter die Park Avenue Richtung Norden hoch. Ein Blick nordwestlich am Vanderbilt vorbei die 34th Street offenbart die Nähe zum Empire State Building. 1913 stand dort noch das alte Waldorf Astoria.


Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde: Das ist die Park Avenue, das Grünzeug stört überhaupt nicht. Die Urwaldpflanzen in der Avenue-Mitte stehen dem ungehinderten Blick auf das Vanderbilt ein klein wenig im Weg.


Was schon mal auffällt ist, das es damals 1913 keinen durchgängigen Verkehr gab. Die Fläche der Kreuzung Park Avenue / 34th Street war ein nach Süden hin abgegrenzter Ort, der damals wohl auch noch auf höherem Niveau lag, während der Teil der Park Avenue vor dem Vanderbilt ein Stück tiefer angelegt war.


Hier nochmal der gesamte Platz, einst und jetzt.



Vom 1913er-Bild habe ich noch die beiden Aufnahmen gezogen, die einmal ein zeitgenössisches Automobil mit Chauffeur und einmal eine Straßenlaterne zeigen, jeweils umschwärmt von Fußgängern, die nur geisterhafte Spuren in der Silbernitrat-Gelatine hinterlassen haben.



Um die Häuser in der Umgebung zu identifizieren, habe ich jetzt auch mal die Songlines geöffnet. Das ist das, was sie über das Vanderbilt berichten können. Interessant ist der Hinweis auf eine angebliche geheime U-Bahn-Station von Commodore Vanderbilt.


Links außen auf dem 1913er-Foto sieht man ein altertümliches Gemäuer, das entfernt an einen Burgturm erinnert.


Hierbei handelt es sich um einen Teil der 71st Regiment Armory, die 1905 gebaut worden war.



Hier sehen wir zunächst die ursprüngliche Armory aus den Jahren 1892-94, die ebenfalls auf dem Grundstück südlich der 34th Street an der Ostseite der Park Avenue stand.



Schon zehn Jahre später wurde sie dann 1905 durch den folgenden Neubau ersetzt, dessen Nordwestecke wir links in das Ausgangsfoto hineinragen sehen.



Als nächstes wenden wir uns ganz nach rechts und versuchen, mehr über den Tempel zu erfahren, den man dort stehen sieht.


Dieses Mal können die Songlines nicht helfen:


Ich habe dann mal mit Park Avenue und 34th Street weitergesucht und folgende Seite und Abbildung gefunden, wonach es sich bei der Kirche um die "Church of the Messiah" handelt.


Dieses Gebäude war der Beschreibung nach von 1839 bis 1865 als Kirche in Betrieb. Dann wurde sie an den Kaufhaus-Magnaten A.T. Stewart verkauft und von diesem in ein Theater umgewandelt. Nach meiner laienhaften Meinung könnten das Gebäude, das man auf dem vorausgehenden Foto von 1870 sieht und die Kirche auf dem Ausgangsfoto von 1913 ein und dasselbe Gebäude sein. Dem Text auf der Wikipedia-Seite ist aber zu entnehmen, dass das Theater, das einst eine Kirche war, 1884 einem Feuer zum Opfer fiel und zerstört wurde. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass der Autor dieses Textes falsch informiert war, denn wie soll die Kirche auf dem 1913er-Foto erscheinen, wenn sie 1884 als Brandruine abgerissen und durch mehrere kleinere Gebäude mit geringer Stockwerkzahl ersetzt wurde?

Auf der nachfolgenden Seite, die mal wieder irgendwo auf den Servern der Columbia University liegt, habe ich eine weitere sehr schöne Aufnahme der Church of the Messiah gefunden, die nach 1868 entstanden sein soll.


Hier kann man auch mal wunderbar den Höhenunterschied zwischen den beiden Ebenen sehen, die hier aufeinandertrafen. Unten ein Straßenbahnwaggon, der an dieser Stelle in einem Tunnel verschwindet, den es in der Gegenwart noch genauso gibt. Sehr interessant ist die Info, dass es sich bei dem Gebäude links um das (alte) Vanderbilt Hotel handelt, also einem Vorläufer des Monumentalbaus von 1913. Mal schauen, ob ich eine Einzelaufnahme des alten Vanderbilt Hotels auftreiben kann.

Bei EphemeralNewYork habe ich schon mal ein Bild vom Bau des 1913er Vanderbilts gefunden, die Alfred Stieglitz 1910 aufgenommen hat.


Beim Museum der Stadt New York bin ich dann fündig geworden: das Geburtshaus von Cornelius Vanderbilt Jr. an der Südwestecke der Kreuzung 34th Street / 4th Avenue (Park Avenue). Im Hintergrund links wieder die Armory.

(unknown photograph), Birthplace of Cornelius Vanderbilt, 34th Street and 4th Avenue, from the Collections of the Museum of the City of New York



Hier habe ich auch die nachfolgende Aufnahme gefunden, die die Stufe an der 34th Street zeigt.

(unknown photograph), Park Avenue at 34th Street, from the Collections of the Museum of the City of New York


Als Bonus gibt es noch dieses Foto, dass 1887 aufgenommen worden sein soll und zwar ebenfalls an der Ecke 34th Street und Park Avenue:

(unknown photograph), Park Avenue and 34th Street, from the Collections of the Museum of the City of New York


Und nochmal die Stufe, dieses mal von Südwesten her gesehen, aus der Sammlung der NYPL Digital Gallery auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1900. Sieht so aus, als ob dort zum Zeitpunkt der Aufnahme  gerade ein Baustelle war. Das mächtige Mauerwerk gehört zur Armory.


Jetzt gehen wir mal wieder zum Ausgangsfoto bei Shorpy zurück. Ich hatte mich ja vorhin mal über die hässliche Gestaltung der unteren Stockwerke in der Gegenwart beklagt. Hier der Vergleich früher - heute:



Als nächstes gilt die Aufmerksamkeit dem Gebäude südlich vom Vanderbilt Hotel, auf dem Block zwischen 32nd und 33rd Street.


Die Songlines verraten, dass es sich hierbei um das "Park Avenue Hotel" handelt,



New York Architecture berichtet, dass das Gebäude in den 1870ern entstanden ist, was man ihm meiner Meinung nach auch ansieht, eine gewisse Ähnlichkeit mit dem alten Equitable Building, welches aus der gleichen Zeit stammt, lässt sich nicht abstreiten. Zunächst war es eine Unterkunft für arbeitende Frauen, ab 1878 wurde es dann in ein Luxushotel umgewidmet. 1927 wurde es abgerissen, um Platz für einen weiteren Wolkenkratzer zu schaffen:
http://nyc-architecture.com/GON/GON.htm


Hier sind noch ein paar Einzelbilder vom Park Avenue Hotel:





Die Gendisasters wissen von einem Feuer im Park Avenue Hotel zu berichten, bei dem am 22. Februar 1902 insgesamt 16 Menschen ums Leben kamen. In das Feuer verwickelt war auch das alte Gebäude der 71st Regiment Armory, das durch das Feuer zerstört wurde, was eine Erklärung dafür liefert, warum das 1894 fertiggestellte Gebäude schon 1905 durch einen Neubau ersetzt wurde.

Bei dem dahinter liegenden, noch im Bau befindlichen Haus handelt es sich um einen Teil der sogenannten Schwarzenbach Buildings, die bis in die Gegenwart erhalten geblieben sind.


Über die Baustelle ragt ein alter Bekannter hinaus, der gerade eben im Jahr 1913 den Staffelstab als höchstes Bürogebäude in New York und auf der ganzen übrigen Welt an das Woolworth Building abgeben musste.


Um wen es sich handelt, wenn Ihr ihn nicht erkannt habt, erfahrt Ihr hier:

Damit endet die Bildbeschreibung, die etwas ausführliche geraten ist, als ursprünglich geplant war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen