Montag, April 30, 2012

Doyers Street



Heute mach ich nur einen Charles für Euch, aber keinen kompletten "von Urban". Als ich gestern auf das Foto oben gestoßen bin, habe ich mich daran erinnert, dass ich bei den Vorbereitungen für die Charles von Urban - Serie immer wieder über das nachfolgende Foto aus dem Jahr 1932 gefallen bin, das ich eigentlich auf später verschieben wollte, um es dann ggf. mit anderen Straßen zu einem Serienteil zu kombinieren.


 Charles von Urban, 608 Doyers Street, 1932, from the collection of the museum of the city of New York


Ich für meinen Teil muss gestehen, dass ich keinen blassen Schimmer habe, wo die Doyers Street liegt. Na gut, beiden Bildern kann man ansehen, dass man die Straße vermutlich irgendwo in oder in der Nähe von Chinatown suchen muss, aber dann hörts auch schon auf. Die Kulisse, die hier geboten wird, die enge Gasse, die Kurve, all das ist spannend und ein Grund mehr, mal einen genaueren Blick auf die Doyers Street zu werfen.

Ok - nachdem ich jetzt weiss, wo sie sich befindet, bin ich doch überrascht, denn da hätte ich sie jetzt nicht vermutet. Ganz nah am Chatham Square und nur einen doppelten Steinwurf von der Bayard Street entfernt, die wir uns erst vor wenigen Tagen genauer angesehen haben.






Die Straße auf den beiden Fotos oben vollzieht nach ein paar Metern jeweils einen Linksknick, mit Blick auf die Karte oben können die Aufnahmen nur von der Mündung Doyers Street / Pell Street aus aufgenommen worden sein. Ich setze den fleißigen Fußgänger vom Google Street View mal an der Straßenmündung ab. Zunächst ein Blick nach Osten:


Leser, die mit der Charles von Urban-Serie vertraut sind, erkennen hier im Hintergrund das Confucius Plaza wieder, das schon im Beitrag über die Bayard Street einer der besuchten Schauplätze war. Dann eine Drehung um 180 Grad und der Blick nach Westen die Pell Street hinunter bis zur Mott Street - tiefstes Chinatown möchte ich meinen.


So genug Umgebung aufgenommen, jetzt drehen wir uns um 90 Grad in linke Richtung und blicken in südwestliche Richtung die Doyers Street hinunter:


Hier nochmal die beiden eingangs gezeigten Fotos zum Vergleich, zweifellos sind wir hier am richtigen Ort:




Mit dem Street View kann man die Doyers Street leider nicht abfahren, es bleibt nur noch der Blick vom anderen Ende aus in die Gasse hinein, also von der Mündung in den Chatham Square bzw. die Bowery:


Zum Abschluss des Gegenwartsbesuch noch ein wenig Orientierung im Großstadtdschungel. Der Blick nach Nordosten zeigt uns das in der Nähe befindliche Confucius Plaza, der Blick nach Südwesten den Chatham Square.




Beim Googeln mit "Doyers Street" bin ich interessanterweise als erstes auf einen deutschsprachigen Beitrag über den "Bloody Angle" gestoßen, der sich mit der Doyers Street und dem Knick befasst:

"Der Bloody Angle ist ein Knick im Straßenverlauf in der Doyers-Street in der Chinatown in New York City.In den 1920er Jahren war der Stadtteil Chinatown in New York City stark von Bandenkriegen geprägt. Viele Banden organisierten sich in sogenannten Tongs und bekämpften sich gegenseitig. Die Tongs, die teilweise aus einer Familiensippe bestanden oder einfach aus einer eingeschworenen kriminellen Bruderschaft wie die On Leong oder Hip Sing, lieferten sich am Knick in der Doyers-Street immer wieder blutige Bandenkämpfe. Das brachte dem Ort den Beinamen Blutige Ecke ein. Immer wieder wurden Mitglieder anderer Banden unter fadenscheinigen Vorwänden, in die Doyer-Street in einen Hinterhalt gelockt. Erst ein 1933 geschlossener Waffenstillstand bereitete dem Morden ein Ende."

Etwas mehr Informationen liefert der englischsprachige Wikipedia-Eintrag:
http://en.wikipedia.org/wiki/Doyers_Street_(Manhattan)


(Doyers Street 1898 von Wiki)

Zum Abschluss gibt es noch ein paar Bilder, die ich größtenteils der Sammlung des Museums der Stadt New York entnommen habe, ergänzt um einige Bilder von der NYPL Digital Gallery:
http://collections.mcny.org/          http://digitalgallery.nypl.org/
Ich versuche, die Bilder ungefähr in chronologischer Reihenfolge wiederzugeben. Neben interessanten Bildeindrücken aus der Vergangenheit von Chinatown fallen auch die Bilder von der Bowery und dem Chatham Square auf. Zur damaligen Zeit verliefen dort noch zwei Hochbahnlinien, die 2nd Avenue El und die 3rd Avenue El. Insbesondere der Chatham Square war fast vollständig mit Hochbahngleisen auf verschiedenen Ebenen und mit einer Station zugebaut, so das auf Bürgersteigniveau ein Halbdunkel vorherrschte.

NYPL Digital Gallery 1890


Robert L Bracklow, Doyer Street, Chinatown, 1903, from the collection of the museum of the city of New York



The Chinese Delmonicos, 1905, from the collection of the museum of the city of New York


George F Arata, Doyers Street, ca 1906, from the collection of the museum of the city of New York



NYPL Digital Gallery 1928


George Miller, Doyer Street, Bowery ,Chinatown, 1930, from the collection of the museum of the city of New York



Charles von Urban, 6 Bowery, 1932, from the collection of the museum of the city of New York



NYPL Digital Gallery 1936



NYPL Digital Gallery 1936 - Chatham Square und Bowery


Berenice Abott, El Second and Third Avenue Lines, April 24 1936, from the collection of the museum of the city of New York


Berenice Abott, El Second and Third Avenue Lines, April 24 1936 variant, from the collection of the museum of the city of New York


Renigald March, View of the Bowery near Doyers Street, ca 1938, from the collection of the museum of the city of New York




NYPL Digital Gallery 1940


Beecher Ogden, 16A Doyers Street, Wing Kee Chinese restaurant,  October 18 1941, from the collection of the museum of the city of New York



Beecher Ogden, Doyers Street, November 4 1941, from the collection of the museum of the city of New York



Albert Abott, Doyers Street, ca 1945, from the collection of the museum of the city of New York


Mehr Material aus der Serie über Charles von Urbans New York findest Du hier:
http://nygeschichterucksack.blogspot.de/2012/05/charles-von-urbans-new-york.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten