Montag, Dezember 06, 2010

The Haunted Penthouse



Draußen beherrscht immer noch die dunkle Jahreszeit, eine gute Gelegenheit, an dieser Stelle eine Geschichte aus dem diesjährigen Halloween-Fundus zu präsentieren. Ein Großteil dieses Beitrags wird sich auf "The Haunted Penthouse" von Doris Lane stützen, den Originaltext kann man hier nachlesen:
http://dorislane.com/?p=5 
Die Inspiration kam allerdings vom diesjährigen Halloween-Special der Bowery Boys.

Das verwunschene Penthouse

Der wohlhabende Gatte von Edna Crawford Champion, Albert Champion (geboren 1878 in Paris), war einst ein Radrennfahrer, später nahm er an Motorrad- und Autorennen teil. Mit seiner Firma produzierte er Zündkerzen und verdiente dabei ein Vermögen. Champion war ein Franzose mit einer französischen Gattin in Detroit, als er die junge Edna Crawford während einer Geschäftsreise nach New York traf. Sie kam aus St. Louis dorthin, um sich nach einem reichen Ehemann umzusehen und sie fand Albert. Er bezahlte seiner Ehefrau eine Million, damit sie sich 1921 scheiden ließ, heiratete 1922 Edna und wollte sie mit nach Detroit nehmen.



Die blonde und schöne Edna (geboren 1898) zog es jedoch nicht nach Motor City. Der erste Weltkrieg war gerade vorbei, die goldenen 1920er leuchteten am Horizont und Edna heiratete Albert's Geld, um Spass zu haben. Na gut, also New York, wir kommen! Albert betete Edna an und las ihr fast jeden Wunsch von den Lippen ab. Er kaufte ihr Juwelen, Pelze und Kleider. Er lebte mit ihr in New York. Er gewährte ihr aber kein eigenes Geld. Und er war extrem eifersüchtig auf jegliches Interesse, das sie an Männern zeigte, die eher ihrem Alter entsprachen.  


Es geschah auf einer Reise, um Albert zutreffen, der sich aus geschäftlichen Gründen in Paris aufhielt, als Edna Charles Brazelle traf. Albert war nicht in der Lage, seine Gattin am Bahnhof abzuholen und schickte stattdessen einen alten Freund namens Barney Oldfield, einen Rennfahrer, um Edna in Empfang zu nehmen. Barney wurde von einem jüngeren Freund begleitet, gutaussehend, charmant, Erziehung an der Sorbonne, halb Amerikaner und halb Franzose: Charlie Brazelle, der gut mit Frauen konnte.



Charlie und Edna begannen noch am selben Tag eine heiße Affäre. Zuerst trafen sie sich noch heimlich, aber nachdem Albert Champion sie erwischt hatte, präsentierten sie sich auch gemeinsam in der Öffentlichkeit.  Als sie sich im Herbst 1927 in einem Nachtklub namens Crillon Bar in Paris aufhielten, platzte Albert herein und forderte Edna auf, nach Hause zurückzukommen und eine gute Ehefrau zu sein oder er würde ihr den Geldhahn zudrehen. Brazelle schlug Albert daraufhin in der Crillon Bar regelrecht zu Brei. Der arme alte Albert wurde schließlich wenige Stunden später am 26. Oktober 1927 tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden.


Edna teilte der Polizei mit, dass ihr Ehemann ein schwaches Herz gehabt hätte und, nach einer großzügigen Geldgabe, akzeptierten die Beamten ihre Aussage. Edna besaß plötzlich ein Vermögen von rund 12 Millionen Dollars, das sie mit ihrem schönen neuen Mann ausgeben konnte. Leider hatte Brazelle bereits eine Frau, die er nicht zu verlassen beabsichtigte. Er war aber damit einverstanden, mit nach New York zu ziehen und dort zusammen mit Edna zu leben.

Der Bevölkerungsboom in der Nachkriegszeit war der Grund für zeitweilige Wohnungsnot in der Stadt. Neue Häuser mit Luxusapartments schossen überall in die Höhe, zusammen mit riesigen Bürogebäuden, die entworfen worden waren, um wohlhabende Mieter anzuziehen. Der letzte Schrei der Architektur war damals ein Penthouse auf der Spitze eines Hochhauses, egal ob ein Wohn- oder Geschäftshaus.


Edna war versessen, Charlie einen jeden Wunsch zu erfüllen und Charlie wollte nur mal in einem Penthouse leben. Sie fanden einen wundervolles Angebot an der Adresse 57 West 57th Street, oben auf dem Dach des neuen Medical Arts Buildings, das 1928 fertiggestellt wurde.
http://www.emporis.com/application/?nav=building&lng=3&id=57west57street-newyorkcity-ny-usa
Das Penthouse war nicht für eine Vermietung gedacht, aber das konnte Edna auch nicht aufhalten. Sie legte 1,3 Millionen Dollars in bar auf den Tisch und erwarb einfach das gesamte Gebäude.

Edna und Charlie nahmen die beiden oberen Etagen, eine für ihn und eine für sie und ließen eine geheime Treppe einbauen, die beide Stockwerke miteinander verband. Sie verkleideten die Wände neu und fügten falsche Zwischendecken ein. Aus dem Penthouse wurde eine Art Spielplatz mit Springbrunnen, beleuchtet durch künstliches Mondlicht, mit silbernen und goldenen Tapeten, die wiederum mit Pfauen und Affen dekoriert waren und mit seltenen Stickbildern behangen. Es gab marmorne Fußböden und Kaminsimse. Über Edna's Bett, das einem russischen Schlitten nachempfunden war, hing ein goldenes Tuch, das alleine 30,000 Dollars kostete und ein 40 Fuß großes Wandgemälde, das ein glückliches Paar während des Karnevals in Venedig zeigte. Edna war darauf beinahe nackt zu sehen mit Ausnahme einer Maske und eines Paars hochhackiger Schuhe. 

Charlie kümmerte sich um die Angelegenheiten des Gebäudes, zog die Mietzahlungen ein und verwaltete die Konten. Zeitweise betrieb er noch einen Nachtklub im Keller des Gebäudes. Für oben engagierte er französische Diener, die ihm direkt zu berichten hatten. Edna ging nur noch selten aus und gab den Großteil ihres Geldes für Alkohol und Drogen aus. Während eines Trinkgelages stritten sie und Charlie schlug sie. Freunden und Familienangehörigen waren die gesamten Umstände Edna betreffend nicht bekannt, weil ihr nicht erlaubt war, jemanden außerhalb des Penthouses zu sehen oder zu sprechen. Edna verbrachte einige Jahre dort oben als Charlie's Gefangene.


Dann ereignete sich ein furchtbarer Kampf, währendessen Charlie mit einem Telefon nach Edna warf und sie so heftig erwischte, dass sie beinahe starb. Irgendwie erreichte die Nachricht darüber, dass sie im Sterben lag, auch ihre Familie. Sie ließen Charlie hinauswerfen und beauftragten Bodyguards, um Edna zu bewachen. Charlie dagegen startete zahlreiche Versuche, um wieder in das Penthouse zu gelangen, oftmals während der Nacht versteckt in Arztpraxen im gesamten Gebäude.
In der Nacht im Jahr 1935, in der sie starb, kam er fast bis zu ihr durch. Ihre Bodyguards erwischten ihn jedoch, verprügelten ihn heftig und warfen ihn schließlich aus ihrem Schlafzimmerfenster. Sein Fall wurde zwar von einem tiefer liegenden Balkon aufgehalten, aber er starb schon kurz danach an seinen Verletzungen.

Edna's Anwesen war ein heilloses Durcheinander. Die Frau, die nur fünf Jahre zuvor 12 Millionen Dollars geerbt hatte, war nun pleite. Prüfungen ergaben, das große Mengen an Geld verschwunden waren, zusammen mit dem Geld, das sie ausgaben, um das Gebäude zu kaufen und das Penthouse zu dekorieren. Nachdem nun beide tot waren, wusste niemand, was aus dem Geld geworden war. Es entstand eine Legende, dass Charlie Bargeld entwendet und hinter falschen Wänden verborgen hatte. Edna's Verwandte unternahmen zahlreiche Versuche, um es zu finden, aber das Geld blieb verschwunden.



Das Penthouse stand nun für eine lange Zeit leer, before es von Carlton Alsop und seiner neuen Frau, der ehemaligen Prinzessin Melikov de Somethie, der amerikanischen Witwe eines russischen Edelmanns, gemietet wurde. Die Alsops liebten Gesellschaft und veranstalteten Parties für die New Yorker Cafe-Society. Aber anstelle von Freude litt das Brautpaar schon bald unter dem Schwermut, der auf ihrer glamourösen Unterkunft lastete.


Mrs. Alsop, die unabhängig von ihrem Ehemann ebenfalls vermögend war, begann sich zum ersten Mal in ihrem Leben obzessiv Sorgen über das Geld zu machen, das sie in ihrem bisher verwöhnten Leben ausgegeben hatte. Sie bestand auf kleinlichen Maßnahmen zur Kostensenkung und darauf, nicht mehr im Frühstücksraum, sondern in der Speisekammer der Diener zu essen. Sie forderte von ihrem Mann, sie nicht alleine zu lassen, selbst in einem Haus voll mit Dienern. Die schöne junge Frau saß stundenlang vor ihrem Spiegel und weinte über ihre verlorene Jugend und Schönheit. Einmal wurde sie dabei entdeckt, wie sie im 15. Stockwerk des Bürogebäudes vollkommen aufgelöst herumlief.

Allmählich mussten die Alsops feststellen, dass Mrs. Alsops Verhalten jenes der vorherigen Mieterin des Penthouses, Edna Champion, imitierte. Sie hörten Geschichten von anderen Mietern, aber ihre beste Quelle war die Haushälterin, die noch aus den Tagen von Edna und Charlie übrig geblieben war. Die Frau hatte immer noch Edna's Hund, einen alten Chow, der stundenlang in der Mitte eines Raums stehen und winseln konnte.

Alsop bat einen Psychiater herbei, um seine verzweifelte Frau zu untersuchen. Der Arzt empfahl, dass sie ihr Zuhause neu dekorieren sollten und alles das entfernen, was an die unheilvolle Vergangenheit erinnerte. Alsop entschied sich, das zu tun. Er schloss den unteren Flur des Penthouses, wo einst Charlie gewohnt hatte, ließ die geheime Treppe zwischen den beiden Etagen versiegeln, entfernte all die alten Dekorationen und ließ die Räume genauso wie die Möbel vollständig modernisieren. Aber es half nichts.

Die Alsops besaßen vier deutsche Doggen (Great Danes), die in ihrem Schlafzimmer übernachteten. Mitten in der Nacht begannen sie laut zu winseln, standen alle vier starr nebeneinander, die Nackenhaare aufgerichtet und blickten durch die Terassentür nach draußen in die Nacht. Zwei der Hunde erlitten nervliche Zusammenbrüche und mussten in Zwingern gehalten werden. Die übrigen zwei Hunde versteckten sich unter dem Bett und weigerten sich, wieder herauszukommen.

Die Alsops hatten Verständnis für die Angst der Tiere. Sie hatten ebenfalls das Klicken von hochhackigen Schuhen auf dem Fliesenboden im leeren Apartment einen Stock tiefer vernommen und ebenso den haßerfüllten Streit, der über das Treppenhaus zu ihnen hochdrang. Noch bevor ein Jahr verstrichen war, verlies Alsops Frau das Penthouse und kehrte nie wieder zurück. In einer Nacht ging ein Gast die Treppen hinauf zu den Baderäumen und kehrte blass und zitternd zurück und war nicht in der Lage zu erklären, was ihm widerfahren war. Bei einer anderen Gelegenheit schwor eine Frau, dass ihr jemand die Treppen hinab gefolgt war.

Einmal ging Alsop hinab zu Charlies altem Apartment, um den mysteriösen Fußtritten nachzuspüren, die er in der Nacht vernommen hatte. Er nahm eine seiner großen Doggen mit zur Spitze der Treppe, aber der Hund weigerte sich vehement, hinab zu gehen. Alsop ging also alleine hinunter und die Geräusche verstummten abrupt. Sie begannen jedoch fast sofort wieder, nur dieses Mal kamen sie aus seinem eigenen Schlafzimmer im Stock darüber.

Alsop kam nach einem Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus und zog aus dem spukgeplagten Penthouse aus, sobald er sich wieder erholt hatte. Er besuchte den unglücksseligen Ort einige Jahre später. Die neuen Mieter waren von jeglichem Ärger mit Edna und Charlie verschont geblieben, irgendwie schien der Bann gebrochen. Die einzige Erinnerung an die zwei war das 40 Fuß große Wandbild, das in eine Abstellkammer gestopft worden war, das Wandbild von einem unglücklichen Paar, das vor der Kulisse des Venezianischen Karnevals posierte. Edna trug nur eine Maske und ein Paar hochhackiger Schuhe.

Stellt sich zum Abschluss nur noch die Frage, wie es mit der Gegenwart aussieht. Es gibt aktuelle Bilder des Apartments, das zum Zeitpunkt der Bilder (mal wieder) leerstand. Im Juni 2010 vermeldete der Commercial Observer, dass die Firma "Ford Models" die oberen drei Etagen von 57 West 57th Street angemietet hat. Man beabsichtigt, dort Büroräume einzurichten.
http://www.observer.com/2010/commercial-observer/ford-models-takes-top-three-floors-57-west-57th

Die nachfolgenden Bilder stammen von der Seite "The Imagist"
http://www.theimagist.com/node/4428#comments







Weitere Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Champion
http://theboweryboys.blogspot.com/2010/10/ladies-and-gentlemen-i-present-haunted.html
http://www.nndb.com/people/718/000180178/


Keine Kommentare:

Kommentar posten