Samstag, März 31, 2012

Peter, Paul and Mary


An die erste Begegnung mit dieser New Yorker Folkgruppe kann ich mich noch genau erinnern und sie sollte für drei Jahrzehnte auch die einzige bleiben: "Peter, Paul and Mary are walking through the prarie". Zu einer Zeit, in der viele Leute den Inhalt von Otto-Schallplatten auswendig runterbeten konnten, gehörte dieser Ausschnitt aus English for Runaways mit dazu. Erst in den letzten Jahren bin ich wiederholt auf Material der Gruppe gestoßen, die Teil der Folkbewegung im Greenwich Village der frühen 1960er war.


In New York selbst geboren war nur Peter Yarrow (*1938). Die Sängerin Mary Travers (*1936 +2009) stammte aus Kentucky, die Familie zog aber noch in den 1930ern um, so dass sie in Greenwich Village aufwuchs. Paul Stookey (*1937) schließlich stammt aus Baltimore, wuchs in Michigan auf und kam als letzter nach New York.


Es scheint so, als ob es sich bei Peter, Paul and Mary nicht um eine Musikgruppe handelt, die selbst zueinander gefunden hatte, sondern um eine Art Casting Band, die von einem Manager 1961 zusammengestellt wurde:

Manager Albert Grossman created Peter, Paul and Mary in 1961, after auditioning several singers in the New York folk scene. After rehearsing them out of town in Boston and Miami, Grossman booked them into The Bitter End, a coffee house and popular folk music venue in New York City's Greenwich Village. They recorded their first album, Peter, Paul and Mary, the following year.
http://en.wikipedia.org/wiki/Peter,_Paul_and_Mary
http://en.wikipedia.org/wiki/The_Bitter_End


Bekannt wurden sie mit Songs wie "Lemon Tree", "500 Miles", "If I had a hammer" und natürlich "Where have all the flowers gone". Auch Bob Dylans "Blowing in the wind" war in der Version von PPM erfolgreich. Die Nummer 1 der amerikansichen Single-Charts erreichten sie das erste und einzige Mal 1969 mit "Leaving on a Jetplane", geschrieben von John Denver, einem anderen bekannten Folksänger. Die Band war aktiver Teil der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung in den 1960ern.


1970 trennten sich die Gruppe, um Solokarrieren zu starten, schloss sich aber 1978 wieder zusammen, um neue Alben aufzunehmen und zusammen zu touren. Die Geschichte der Folkgruppe endete schließlich 2009 mit dem Tod von Mary Travers, die an Leukämie starb.
http://diepresse.com/home/kultur/popco/508929/Peter-Paul-and-Mary_Saengerin-Mary-Travers-ist-tot


Ich möchte nochmal kurz auf die Suche nach dem New Yorker Nachtclub gehen, in dem die Karriere von Peter, Paul and Mary startete, dem Bitter End. Diesen fand und findet man noch in Greenwich Village, zwischen Washington Square und Houston Street, in unmittelbarer Nähe der New York University, an der Hausnummer 147 Bleecker Street.



Mit dem Street View von Google ist das "Bitter End" in der Bleecker Street leicht aufzuspüren. Zuerst der Blick von Osten nach Westen, danach von Westen nach Osten.




Und zum Abschluss noch ein weiterer Song der Gruppe, ihr Nummer 1 - Hit "Leaving on a Jetplane", bei einem Auftritt zusammen mit John Denver, der den Song geschrieben hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten