Freitag, Februar 11, 2011

Epitaphs from the Trinity Churchyard


Dieses Mal geht die Reise ziemlich nahe an die üblichen Touristenpfade in New York und dann doch sehr weit weg davon. Für über 300 Jahre war der Kirchhof der Trnity Church in Südmanhattan ein Ort für die letzte Ruhe in New York, zuerst als ein städtischer Begräbnisort, später dann als Friedhof der Trinity Church. Ein kleiner Rückzugsort zwischen all den Bewohnern der Südspitze und den Beschäftigten im Financial District. Es sind 11.864 Begräbnisse auf dem Kirchhof aktenmäßig erfasst, die dort seit dem 17. Jahrhundert durchgeführt wurden. Tausende schreiten täglich zwischen den Grabsteinen entlang, ohne die lange vergangenen Geschichten auf und hinter den verwitterten Grabsteinen entziffern zu können. Hier ist eine kleine Auswahl von interessanten Grabsteinen auf dem Trinity Churchyard.


Der älteste Grabstein auf dem Kirchhof, aufgestellt, als es noch ein städtischer Begräbnisplatz war. Die Inschrift lautet: "Hier liegen die sterblichen Überreste von Richard Churcher, dem Sohn von William Churcher, der am 5. August 1681 im Alter von 5 Jahren starb."


"Hier liegen die sterblichen Überreste von Herrn William Bradford, einem Drucker, der dieses Leben am 23. Mai 1752 im Alter von 92 Jahren verlies. Er wurde 1660 in Leicestershire im alten England geboren und erreichte America im Jahr 1682, als die Stadt Philadelphia gegründet wurde. (wird fortgesetzt)


(Fortsetzung) Er arbeitete mehr als 50 Jahre lang als Drucker für die Stadt und verlässt nun nach einem langen Leben voll harter Arbeit seine sterblichen Überreste in der Hoffnung auf die selige Unsterblichkeit. Leser, bedenke wie schnell Du selber diese Bühne verlassen wirst. Nur wenige erreichen ein soclhes Alter nach einem Leben voller Schmerzen. Hier ist ein Ort der Ruhe. Bereite Dich vor, um Deinen Gott zu treffen und die Seligkeit zu erreichen."


"Im Gedenken an Mary Magdalene, der geliebten Ehefrau von Joseph Leddel. Die Pflicherfüllung war ihre Freude. Sie wird nun - so hoffen wir - ein Leben voller Arbeit und Sorgen gegen die unsterbliche Freude eintauschen. Sie starb am 9. Oktober 1743 im Alter von 66 Jahren. Die süße Erinnerung nur bleibt erhalten, während sie zu Staub zerfällt."


"Sidney Breese, 9. Juni 1767, gefertigt von ihm selbst, Ha Sidney Sidney, Du liegst nun hier, bis die Zeit verstreicht und ihre größte Ausdehnung erreicht."


"Gewidmet der Erinnerung an Adam Allyn, einem Unterhalter, der sein Leben am 15. Februar 1768 verlies. Dieser Stein wurde von der American Company errichtet als Zeugnis der ungeheuchelten Achtung. Er besaß viele gute Eigenschaften. Aber er war ein Mann. Und er besaß jene Schwächen, die Teil der männlichen Natur sind".


"Anthony Ackley Gewölbe, 27.Oktober 1790". Hier ist vermutlich kein Grabstein. Im Verzeichnis der Kirche wurde 1897 eine Notiz hinterlassen, die wie folgt lautet: "Mr. Thos. P. Browne teilte mit, dass man nach der Öffnung des Gewölbes zwei Kanonen fand, die als Särge benutzt worden waren."


"In Erinnerung an James Purdy, der am 6. September 1794 im Alter von 45 Jahren und 7 Monaten starb.  Wenn Ihr Euch nun an mich erinnert, so wie Ihr jetzt seid, war ich einst auch, so wie ich jetzt bin, werdet Ihr noch werden. Wahrlich, Ihr werdet alle sterben, reich und arm, alt und jung. Auch Eure Zeit auf Erden ist nicht mehr lange."


"Hier liegen die Überreste von Philaner, der Frau von Jacob Hart, die am 27. November 1772 geboren wurde. Sie heiratete am 24. November 1789 und verlies ihr Leben am 2. Oktober 1795 im Alter von 22 Jahren, 10 Monaten und 5 Tagen."


"In Erinnerung an Nancy, die Tochter von William und Sarah Frobisher, die Ihm ihre makellose Seele am 3. Oktober 1795 im Alter von 18 Monaten zurückgaben".


"In Erinnerung an James Ryan, geboren in Irland, der sein Leben am 6. Tag im Juli 1796 im Alter von 48 Jahren verlies. Auch 7 Kinder von James und Sarah Ryan sind hier begraben. Die Stunde des Todes naht. Es ist Zeit, die Maske fallen zu lassen. Werf Dich Christus zu Füßen und weine. Er (ver?)gibt allen, die ihn fragen."


"In Erinnerung an Mary Sophia Hopkins, der Tochter von William L. und Jane Hopkins, die am 5. Tag im Dezember 1803 geboren wurde und deren Leben am 30. August 1806 im Alter von 2 Jahren, 8 Monaten und 25 Tagen endete. Weint nicht um mich, meine lieben Eltern. Ich bin nicht tod, sondern schlafe nur hier. So wie Ihr jetzt seid, so war ich einst auch. Wie ich jetzt bin, so werdet ihr noch werden. Bereitet Euch auf den Tod vor und folgt mir."


Der Stein von Captain Isaac Berryman ist auf dem Kirchhof nicht mehr lesbar. Eine Abschrift aus dem 19. Jahrhundert hat folgende Inschrift festgehalten: "Captain Isaac Berryman starb am 11. März 1808 im Alter von 35 Jahren. Der Sturm des Nordwinds (Borea) und die Kriege Neptuns haben ihn hierhin und dorthin verschlagen. Aber der heilige Wille Gottes hat ihn nun hier unten ankern lassen."


"In Erinnerung an Sarah, der Ehefrau von James Serjeant, die am 10. April 1814 im Alter von 48 Jahren und 10 Monaten starb. Vom Leiden wund habe ich lange Zeit verweilt, die Kunst der Ärzte war vergebens, Gott hat es gefallen, mir nun Leichtigkeit zu geben und mich von meinen Schmerzen zu befreien."


"Diese bescheidene Hommage ist allen gewidmet, die einen Sohn oder eine Tochter verlieren könnten. Benjamin Carpender, Angehöriger der U.S. Navy ertrank am 25. Mai 1820 im Alter von 19 Jahren, 11 Monaten und 25 Tagen".


Keine Kommentare:

Kommentar posten