Sonntag, Mai 31, 2015

New York Birdseye View 1880 Mystery - Part 3



In der letzten Folge Nummer 36 der Lower Manhattan Saga hatte ich ein aus der Vogelperspektive erstelltes Panoramabild von Manhattan vorgestellt, das die Stadt zu Beginn der 1880er zeigen soll.


Auf diesem Bild gab es einige Gebäude, die ich nicht zuordnen konnte und die ich mangels eigener Zeit als Rätsel in die Leserrunde gegeben hatte. Leser Ken hat mir einige Vorschläge geschickt und die habe ich am vorletzten Wochenende begonnen auszuprobieren. Am letzten Wochenende folgte dann die Fortsetzung im zweiten Teil. Vier Gebäude konnten mittlerweile aufgeklärt werden, nun folgen die letzten zwei. 

Teil 1:

Teil 2: 




Genau, diese beiden hier sind noch über von den mir unbekannten Gebäuden, die ich in der 36. Folge der Lower Manhattan Saga markiert hatte. Ich gehe mal etwas mit dem Zoom zurück, damit man die Position dieser Bauwerke im Süden von Manhattan besser einordnen kann. 




So, wie diese Gebäude in das Häusermeer eingebettet sind, könnte ich mir vorstellen, dass sie mindestens im Westen an die gleiche Straße grenzen. Dabei müsste es sich um eine Straße handeln, die ähnlich wie der Broadway in der groben Nord-Süd-Richtung durch Lower Manhattan führt. 

Leser Ken hatte folgende Vorschläge für die Gebäude: einmal ??????? und einmal das U.S. Hotel an der Ecke Pearl Street / Fulton Street. 

Ich nehme mir zunächst einmal das südlichere Gebäude vor, also das hier: 



Ich denke, es ist sinnvoll, wieder wie bei den ersten Folgen an das Problem heranzugehen und zunächst einmal den 1879er-Stadtatlas von Bromley zu ziehen, um nachzuschauen, ob dort auffällige Gebäude in dem Sektor der Stadt eingezeigt sind. Der Vorschlag von Ken mit der Pearl Street könnte ja schon einen Hinweis geben, wohin man die Suche lenken muss. 




Ganz so einfach scheint das nicht zu sein. Ich habe mal mögliche Aspiranten mit 1, 2 und 3 markiert, wobei 3 eigentlich schon zu nahe an der noch nicht fertiggestellten, aber bereits eingeplanten Brooklyn Bridge liegt. 

Nummer 1 ist das von Ken vorgeschlagenen U.S. Hotel an der Ecke Fulton Street / Pearl Street, mit einer Hochbahnstation vor der Tür. Das ist allerdings mit Blick auf die Ausmaße des Gebäudes auf dem Luftbild, wo es einen ganzen Straßenblock abzudecken scheint, in der Karte etwas klein ausgefallen.  



Nummer 2 ist das St. Georges Building an der Ecke Beekmann Street / Cliff Street. 



Und bei Nummer 3 handelt es sich um das "Harper Bros Publishing House" an der Ecke zwischen Cliff Street im Westen und Pearl Street im Osten, Nähe Ferry Street.




zu 1. Ich habe zwar einiges an Bildmaterial von der Ecke Pearl Street / Fulton Street gesichtet, aber das stammte ausschließlich aus dem 20. Jahrhundert. Zeitgenössisches Material von dieser Ecke aus den 1880ern oder vom U.S. Hotel habe ich nicht finden können. Heute sieht die Südostecke der Kreuzung Fulton / Pearl Streets so aus:

google street view





zu 2. Nächste Möglichkeit wäre das St. Georges Building an der Ecke Beekman Street / Cliff Street. Hier haben wir eine Abbildung aus den NYPL Digital Collections, die nach eigener Beschreibung die Nordwestecke der Kreuzung zeigt, also genau jene, die wir suchen:





Ich könnte mir vorstellen, dass es sich dabei um das gesuchte Gebäude im Süden handelt, bestimmte Ähnlichkeiten sind da vorhanden. 




Das St. Georges Building hat seinen Namen wohl von einer Kirche, die zuvor auf diesem Grundstück stand und die auf diesem undatierten Foto noch vor ihrem Abriss festgehalten wurde:



Dieses Bild zeigt die Ruine der Kirche nach dem oben in der Bildbeschreibung erwähnten Brand von 1814: 




Auf dieser Aufnahme von 1904 sieht man das Gebäude in der Bildmitte: 



Und noch eine Abbildung des Gebäudes, auf ca. 1908 datiert: 



Nachtrag:

Ich habe gestern Abend ganz vergessen, noch die aktuelle Ansicht einzuarbeiten. Allerdings erweist sich das aufgrund der erheblichen Veränderungen in diesem Viertel auch als recht schwierige Mission. Soviel sei gesagt: das St. Georges Building steht nicht mehr.

google maps


Und mit dem Street View kommt man auch nur noch ein Stück in die Cliff Street hinein, nicht aber mehr bis zur Ecke Beekman Street.



Oder vom Süden her von der Pearl Street die Beekman Street hoch aus gesehen:


(Nachtrag Ende)


Kommen wir zum zweiten nördlicheren Gebäude: 



Dieses Gebäude könnte wirklich die Niederlassung des "Harper Bros Publishing House" sein, aber nur dann, wenn der Zeichner des Luftbildes den Verlauf der 1880 noch nicht fertiggestellten Brooklyn Bridge falsch in das Luftbild hineingezeichnet hat. Das Gebäude muss tatsächlich in ziemlich unmittelbarer Nachbarschaft zur Brücke gestanden haben.




Diese Abbildung der Cliff Street-Seite des Harpers-Gebäude von 1880 zeigt, dass es sich um ein Gebäude gehandelt haben muss, das auf jeden Fall aus dem Häusermeer herausgeragt hat. Ich vermisse allerdings den Turm, der aus der Gebäudemitte herausragt. 

Den sieht man auch auf dieser alternativen Abbildung der Franklin Square-Seite nicht: 




So richtig zufrieden bin ich mit der Lösung für das zweite Gebäude nicht, aber mangels Alternative lasse ich das erst mal stehen.

Nachtrag:
Auch hier möchte ich noch eine aktuelle Ansicht des Ortes nachreichen und auch hier fällt das schwer, weil sich das Viertel massiv verändert hat.

Wir erinnern uns. Die Niederlassung vom "Harper Bros Publishing House" befand sich mittig auf dem Straßenblock zwischen Cliff und Pearl Street sowie Ferry Street und Frankfort Street.





Das ist jetzt der Blick vom Südosten her die Pearl Street hinauf zum ehemaligen Franklin Square, die Gebäude links stehen etwa da, wo einst Harpers residierten.



Und hier haben wir die Mündung Cliff Street / Frankfort Street, von der Frankfort Street aus gesehen:


(Nachtrag Ende)


Das Lufbild von 1880 wirft aber bei eingehender Betrachtung noch mehr Fragen nach der Identität weiterer Gebäude auf, weshalb ich die Reihe wohl in den kommenden Wochen noch weiter fortsetzen werde. 

Ein weiteres Rätsel habe ich gerade erst entdeckt. Es stellt sich für mich nämlich die Frage, wo eigentlich auf dem Luftbild von 1880 das 1875 fertigestellte Western Union Telegraph Building geblieben ist, das auf jeden Fall auch dort auftauchen müsste. Oder soll das dieser mickrige Kasten sein, den ich mit dem Fragezeichen versehen habe. 




Dann muss man allerdings den Eindruck haben, dass der Zeichner das Western Union Building nicht leiden konnte, den die gewählte Größenordnung passt im Vergleich mit anderen ähnlichen Gebäuden überhaupt nicht. 






- FORTSETZUNG FOLGT - 


Kommentare:

  1. Singer Building10:14 vorm.

    Hallo

    Auf das letzte Bild vom Luftbild 1880 habe ich noch eine Frage könnte das Gebäude rechts hinter dem Rathaus die Niederlassung Staatszeitung sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Singer Building, ja, das nehme ich mal an, von der Optik des Gebäudes müsste das passen. Das Staatszeitung Building ist so eines von den Projekten, die ich immer noch vor mir herschiebe. Vielleicht wäre es jetzt an der Zeit, hierzu auch mal ein paar Zeilen zu investieren.

      Löschen