Montag, August 18, 2014

The tallest buildings of New York City - Sugar Houses



Heutzutage ist es nicht schwer, die Frage zu beantworten, welche Häuser die höchsten in New York sind: natürlich die Wolkenkratzer. Doch wie war das vor über 200 Jahren, als es die Wolkenkratzer noch nicht gab?

Da waren die Sugar Houses der Familien Livingston, Rhinelander oder Van Cortlandt die höchsten Häuser in der Stadt. Das waren wohl Lagerhäuser für Waren aus der Karibik und den westindischen Inseln, darunter auch der namensgebende Rohrzucker, der von dort importiert wurde. 

Und weil diese Lagerhäuser im Vergleich zu anderen Gebäuden recht stabil gebaut waren, wurden sie während der amerikanischen Revolutionsjahre und des Befreiungskriegs als Gefängnisse zweckentfremdet. Mit der Folge, dass noch jahrzehntelang die Geister der dort verstorbenen Gefangenen in ihnen herumspukten.

Wiki: http://en.wikipedia.org/wiki/Sugar_house_prisons_in_New_York_City
Ephemeral: https://ephemeralnewyork.wordpress.com/tag/sugar-house-prison/


Das Rhinelander Sugar House, gelegen an der Duane Street zwischen William und Rose Street, und das man auf der Zeichnung zu Beginn des Beitrags sieht, gab es schon 1763:

Rhinelanders Sugar House 1763, from the collection of the museum of the city of New York


Hier eine Zeichnung von 1858:

Rhinelanders Sugar House 1858, from the collection of the museum of the city of New York


Es folgen eine Reihe von Fotos, die zwischen den 1870ern und 1900ern entstanden sein sollen. Gebrannt soll es auch mal haben dort. Ich vermute, dass es sich bei dem abgebrannten Teil um diesen schmaleren Vorbau handelt, dessen Spuren man bei späteren Fotos immer noch im Mauerwerk sehen kann. 

Old Sugar House on Rose Street, ca 1875,  from the collection of the museum of the city of New York


Bracklow, Rhinelanders Sugar House, ca 1890, from the collection of the museum of the city of New York


Bracklow, Rhinelanders Sugar House, ca 1890, from the collection of the museum of the city of New York



Bracklow, Rhinelanders Sugar House, ca 1890, from the collection of the museum of the city of New York



Sass, Rhinelander Sugar House, 1903, from the collection of the museum of the city of New York


Old Sugar House, ca 1875, from the collection of the museum of the city of New York


Old Sugar House, ca 1890, from the collection of the museum of the city of New York



Livingstons Sugar House an der Liberty Street und Nassau Street in Südmanhattan:




Livingston Sugar House, ca. 1830,  from the collection of the museum of the city of New York


Die Kirche nebenan war die Middle Dutch Church, die später für Jahrzehnte das New Yorker Hauptpostamt beherbergte. 


Van Cortlands Sugar House an der Ecke Thames und Lumber Street, einst an der Nordwestecke des Kirchhofs der Trinity Church: 



ca 1910, from the collection of the museum of the city of New York


Keine Kommentare:

Kommentar posten