Samstag, Juni 02, 2012

Duell with Wax Bullets



Noch ein Beitrag, der durch Shorpy inspiriert wurde. Ich bin schon vor ein bis zwei Wochen bei Shorpy auf dieses seltsame Foto gestoßen, ohne aber zu registrieren, dass die Aufnahme in New York City entstanden ist. Es stammt aus der George Bain Collection.

http://www.shorpy.com/node/12929

http://www.bartitsu.org/index.php/2011/12/paintball-edwardian-style-bloodless-duelling-with-wax-bullets-circa-1908/

http://de.wikipedia.org/wiki/Duell

Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1909 und zeigt eine sportliche Variante des Pistolenduells, die aber unblutig angelegt war und mit Wachskugeln ausgetragen wurde. Die Idee stammte ursprünglich aus Paris und wurde dort um das Jahr 1905 entwickelt, um dann 1909 durch Mitglieder des "Carnegie Sword and Pistol Club" und des "New York Athletic Club" übernommen zu werden.



Im Jahr zuvor hatte man sich die sportliche Version des Duellierens wohl auch im Umfeld der Olympischen Spiele 1908 in London angesehen, als potentielle Sportart hat es sich dann aber trotz des großen Interesses wohl nicht oder zumindest nicht dauerhaft durchsetzen können.

Great interest was taken in the bloodless dueling tournament at the Olympic games in which the international revolver and pistol championships were contested for. Wax bullets were used, but the combatants were as elaborately protected as a German student duelist, and even the revolvers were equipped with large hand guards. Windows of plate glass were arranged in the helmets.
(Popular Mechanics, November, 1908)

Zurück nochmal zu dem Herrn, den wir eingangs gesehen haben:



Hier sehen wir noch eine weitere Aufnahme, die das ganze "sportliche" Geschehen erfasst, die beiden Duellanten, die zwar weiterhin mit scharfen Pistolen aufeinander zielen, die aber mit Wachsmunition geladen sind. Ich könnte mir vorstellen, dass die auch noch ordentlich blaue Flecken hinterlässt, wenn die einen erwischt. Nicht umsonst sind die Kontrahenten gut eingepackt.



Auch diese Aufnahme ist hochauflösend, ich fahre da mal hier und da rein, um ein paar Details rauszuholen. Allerdings kann ich nicht sagen, wo in New York das ist. Hat jemand eine Ahnung, was das für ein Kuppelgebäude links im Hintergrund sein könnte?


Werfen wir jetzt mal einen näheren Blick auf die handelnden Personen.







Und nach den Duellanten, Sekundanten, Unparteiischen, Fotografen und sonstigen Anwesenden noch ein Blick in die tragbare Waffenkammer:



Und hier nochmal eine Nahaufnahme von den geheimnisvollen Wax Bullets. Na, Ihr könnt mir ja sagen was Ihr wollt, aber die sehen mir so aus, als ob die mächtig gezwiebelt haben, wenn die einen irgendwo erwischt haben.



Zuletzt wollen wir noch einen Blick unter die Helme und die schweren Mäntel werfen auf diejenigen, die diesen "Sport" damals ausübten. Der Herr rechts war wenige Jahre später Passagier auf der RMS Titanic. Den Untergang überlebte zwar, aber von den skandalösen angeblichen Begleitumständen seiner Rettung erholte er sich nicht wieder.
http://www.bartitsu.org/index.php/2012/04/sir-cosmo-duff-gordon-bartitsu-club-member-and-titanic-survivor/

Keine Kommentare:

Kommentar posten