Mittwoch, Juli 30, 2014

The mysterious Wood Ship at the WTC



Das ist seinerzeit total an mir vorbeigegangen, aber jetzt, wo es wieder in den Nachrichten erwähnt wird, scheint es ein guter Zeitpunkt, das auch an dieser Stelle zu erwähnen, denn das ist wohl ein absolut klassisches Thema für den New York-History-Geschichts-Blog. Die Geschichte ist die folgende:



Im Juli 2010 machten Bauarbeiter auf dem Gebiet von Ground Zero eine erstaunliche Entdeckung. Sie fanden südlich von dem Ort, wo einst der Südturm des alten World Trade Centers stand, in 6,7 Metern Tiefe unterhalb des heutigen Straßenniveaus das Skelett eines lange vergessenen Holzschiffes.




Grund für eine neuerliche Erwähnung ist der Umstand, dass man inzwischen mehr über das geheimnisvolle Schiffswrack herausgefunden hat. Ich weiß zwar nicht, wie man das anhand der Baumringe herausgefunden hat, aber diese haben offenbar verraten, dass das Schiff um das Jahr 1773 oder etwas später aus Eichenholz gebaut wurde und zwar in einer kleinen Werft in der Nähe von Philadelphia. 



Angeblich verraten die Ringe sogar, dass aus dem gleichen Holz wie das Schiff auch Teile der Independence Hall errichtet wurden, in der dann drei Jahre später die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten unterzeichnet wurde. Aber ganz ehrlich - das halte ich persönlich für ein bisschen dick aufgetragen. Man kennt ja die Amerikaner, die lieben ein zünftiges Spektakel nur mal über alles. 



Archäologen waren wähend der Ausschachtungen für das neue unterirdische Parkhaus des World Trade Centers ständig vor Ort und fanden Tierknochen, Keramikgeschirr, Flaschen und dutzende Schuhe, aber der aufregendste Fund war zweifelsohne der, als die Überreste eines 9,75 m langen Schiffs aus dem Dreck geholt wurden. 

Es wurde rasch freigelegt, um Schäden zu verhindern, die durch den Kontakt mit der Luft zu erwarten waren. Stück für Stück wurden die Eichenfragmente aus dem Schlamm geborgen. Die Altersbestimmung wurde in einem speziellen Labor der Columbia Universität vorgenommen, das sich ca. 32 Kilometer nördlich des World Trade Centers befindet und das auf Alterbestimmung anhand von Bauringen spezialisiert ist.   



Der Ort, an dem das Schiff gefunden wurde, war im späten 18. Jahrhundert noch ein Teil des Hudson Rivers. Es ist unklar, ob das Schiff an dieser Stelle gesunken ist oder ob es dort vorsätzlich versenkt wurde, um eine Basis für die Gewinnung zusätzlichen Landes zu schaffen und die Grenze der Insel Manhattan weiter nach Westen zu verschieben. 

Thanks to the NY Songlines for sharing that information.


Keine Kommentare:

Kommentar posten