Sonntag, Juli 14, 2013

Quarantine Islands




Über die Schatzkiste namens Ephemeral New York bin ich auf eine Bildersammlung gestoßen, die uns weit zurück in die fotografierte Vergangenheit von New York führt. Die Existenz der Quarantäneinseln war mir bisher gar nicht bekannt. Aber klar, irgendwo mussten jene Einwanderer, bei denen schon auf dem Auswandererschiff oder spätestens während der Einreiseprozedur auf Ellis Island ansteckende Krankheiten festgestellt wurden, ja bleiben. Und das waren eben die Quarantäneinseln, Swinburne Island und Hoffman Island. Beide Inseln wurden im 19. Jahrhundert künstlich aufgeschüttet, Swinburne Island in den 1860ern und zunächst im Zusammenhang mit dem amerikanischen Bürgerkrieg, Hoffman Island dann in den 1870ern.
 
 
 
 
Wiki deutsch
 
Wiki englisch
 
Ich starte mit einer Reihe von Zeichnungen aus dem Jahr 1887, die einiges mehr über die Quarantäneinseln erzählen. Hier ist der Link zur Quelle im Jamaica Bay Forum:
http://www.deepcreekyachtclub.com/Forum/viewtopic.php?t=1371&sid=9b240d9c725688861a394bb8f4d94678

Hier treten die Krankheitsfälle offenbar schon an Bord eines Dampfers auf, der "Illinois". Später ist dann das Quarantäneboot zu sehen, mit dem die Betroffenen vom Auswandererschiff auf die Quarantäneinsel gebracht werden, die "C.C. Preston". Auch am Rande von Staten Island gab es wohl eine Quarantänestation. Die letzten Bilder zeigen schließlich das ernüchternde Ende mancher Einwanderer. Denn es gab sicherlich auch zahlreiche, die die ansteckenden Krankheiten nicht überlebten und deren Leichen ausgeräuchert und auf Staten Island beerdigt wurden.










Ich schlage vor, wir schauen jetzt mal genauer hin, wo diese Quarantäneinseln sich befinden. Ich wundere mich ja echt darüber, dass ich die noch nie bewusst wahrgenommen habe, obwohl sie durchaus sichtbar sind. Man scheint nur das zu sehen, was man auch sehen will.
 

Google Maps


Die beiden Inseln befinden sich ganz im Süden des Stadtgebiets von New York, östlich von Staten Island und westlich von Coney Island.
 
 

Die nördlichere größere Insel ist Hoffman Island, die kleinere im Süden Swinburne Island.



Hoffman Island wurde im Laufe der Jahre offensichtlich von der Natur zurückerobert.



Und auch auf Swinburne Island zeugen nur noch ein paar Ruinen von der einstigen Vergangenheit.




Und jetzt komme ich wieder zu der eingangs erwähnten Bilderserie, die ich über Ephemeral New York entdeckt habe und die von der Fotografin Alice Austen 1896 auf den Quarantäneinseln aufgenommen wurde.


 

 

 

 

 

 

 



1906 ist sie nochmals in der Nähe von Hoffman Island vorbeigefahren:

 




Wer jetzt noch nicht genug hat, kann sich hier einen ausführlichen, bebilderten Beitrag über einen Cholera-Ausbruch im Hafen von New York ansehen, der sich 1892 ereignete.
http://www.norwayheritage.com/articles/templates/voyages.asp?articleid=118&zoneid=6

Keine Kommentare:

Kommentar posten