Montag, April 01, 2013

Lower Manhattan - A journey through time and space - Part 23



Nachdem ich in den letzten Wochen verstärkt den Schwerpunkt der Berichterstattung auf andere Teile von Manhattan und New York gesetzt habe, ist es nun Zeit, zu der ausführlichsten und folgen-reichsten Serie in diesem Blog zurückzukehren.

Seit Januar 2012 sind wir schon zahlreiche Male in die Tiefen der Geschichte von Südmanhattan abgetaucht. Mit beteiligt an der Gestaltung der Serie durch Übersendung von Material und Themenvorschlägen sind auch die Leser Arnie Merriam, Michal Juroska, Andy Frieder und JPJ. Hier kannst Du die bisherigen offiziellen und inoffiziellen Folgen der Reihe abrufen.
http://nygeschichterucksack.blogspot.com/2012/02/lower-manhattan-journey-through-time.html

Bilderquellen / Picture Sources:
NYPL Digital Gallery http://digitalgallery.nypl.org
Museum of the City of New York http://collections.mcny.org/
New York Architecture http://nyc-architecture.com/
Google Picture Search, Ebay.com and more.
Karten / Maps:
NYCityMap: http://maps.nyc.gov/doitt/nycitymap/
David Rumsey Collection: http://www.davidrumsey.com/


1. Singer Building under construction 1907


Im letzten Beitrag der Lower Manhattan Saga (Special 3 - The 1960s) hatten wir einen genaueren Blick auf die letzten Jahre und Wochen des Singer Buildings geworfen.
http://nygeschichte.blogspot.de/2013/03/lower-manhattan-special-3-1960s.html

Zeit für ein klein wenig Shorpy-Terror, um nun auf das andere Ende der Wurst zu schauen. 60 Jahre, bevor der schöne Wolkenkratzer abgerissen wurde, kann man auf Fotografien von 1907 seine Entstehung verfolgen.

Wie immer gilt für Shorpy-Bilder: auch mal rüber zum Original, um die ganze Pracht der hohen Auflösung genießen zu können.

Das erste Pärchen wurde von der Brooklyn-Seite aus aufgenommen und zeigt die Skyline von Lower Manhattan im Jahr 1907.





Aus dieser Entfernung ist das Singer Building nicht viel mehr als eine Erhebung in der Skyline, deshalb gehen wir jetzt mal etwas näher ran. So vollständig, wie der Turm auf den ersten oberflächlichen Blick zu sein scheint, ist er dann doch noch nicht. Und der treue Begleiter des Singer Buildings auf der rechten Seite, das City Investing Building, ist auch erst gerade in der Entstehung begriffen.




Auf dem Weg über die Brooklyn Bridge entstanden die zwei folgenden Aufnahmen. Wobei auf der ersten das Singer Building weitestgehend verdeckt ist.

 



Tja, auch hier nutzen wir die technischen Möglichkeiten wie das digitale Fernglas, um das Singer Building mal ein wenig näher heranzuholen. Auf dem ersten Bild hat sich der Herr mit Hut leider genau an der richtigen Stelle positioniert, um das Gebäude fast vollständig zu verdecken. Dafür ist das zweite Bild um so gelungener.
 

 
 
Mit dem letzten Bild haben wir uns vor eineinhalb Jahren schon mal sehr ausführlich beschäftigt. Allerdings nicht mit Schwerpunkt auf dem Singer Building, sondern eher, um die Gebäudekonstellation als Ganzes auseinanderzufriemeln.
 
 
 
 
Ich richte jetzt mal die Aufmerksamkeit auf den Singer Tower:
 

 
 
Am Turm des Singer Buildings erkennt man auch zwei oder drei Arbeiter, die auf einen Hängegerüst an der Außenfassade arbeiten. Da hätten Arbeitsschützer heute wahrscheinlich Ostern und Weihnachten auf einem Tag.
 
 
 
Der Vollständigkeit halber das Pärchen "Singer Building" und "City Investing Building" nach Fertigstellung 1908.
 
 
 
 
2. Singer Building Artefacts
 
 
Beim Durchwühlen des bei Ebay verfügbaren Bildmaterials bin ich auf die nachfolgenden Artefakte aus der Geschichte des Singer Buildings gestoßen. Ich versuche in etwa chronologisch zu bleiben.
 
Aus der Anfangszeit, sprich der Bauphase stammen die folgenden beiden Photografien.
 

 

 
 
Vom zweiten habe ich nochmal ein paar Vergrößerungen gezogen. Von der Bildunterschrift, von den beiden Herren und von dem Gebäude im Hintergrund unten rechts, bei dem es sich um das Gebäude mit der namensgebenden Hausnummer 90 West Street handeln müsste, das 1907 gerade fertiggestellt wurde. http://en.wikipedia.org/wiki/90_West_Street
 
 




 
 
Ebenfalls von 1907 stammt diese Aufnahme, die wahrscheinlich noch von der Baustelle aus aufgenommen wurde und auf die gegenüberliegende Seite des Broadways blickt.
 
 
 
 
Um herauszubekommen, was wir hier sehen, ziehe ich mal Bromleys Stadtatlas von 1909.
 
 
 
Der helle Blickfang in der Mitte ist das "Broadway Maiden Lane Building" von 1903, eingerahmt von der Maiden Lane (links) und einer Baustelle (rechts).
 
 
 
Auf der Baustelle rechts dürfte das 1908 fertiggestellte "Lawyers' Title Insurance & Trust Company Building" vorbereitet worden sein.
 
 
 
Das schmale Kleinod auf der anderen Seite der Maiden Lane ist laut Karte das "Stevens Building", ein Name, den man in New York häufiger findet. Präziser ist daher die Bezeichnung "174 Broadway". Man findet es auch unter den Namen "Cushman Building" oder "William Barthman Building". Ganz schön viele Namen für so ein kleines Gebäude, das übrigens 1898 fertiggestellt wurde.
 
 
 
 
 
Interessanterweise schließt sich damit auch noch eine weitere Lücke, die bei dem schon häufiger bemühten Broadwaybild von 1899 bestand. Da ist das Cushman Building nämlich noch eines der höchsten Gebäude auf dem Block und sticht deshalb besonders hervor.
 
 
 
Das Gebäude ganz links nennt sich "Title Guarantee & Trust Building" und stammt von 1906.
 
 
 
Hier die Emporisdaten zu den vier Gebäuden im Paket:
 
 
Aus der Anfangszeit des Singer Buildings stammt wohl auch diese Aufnahme, die den Broadway in südliche Richtung hinabblickt:
 
 
 
Was gibt es da wiederzuentdecken? Zunächst mal das alte Equitable Building im Vordergrund links, allerdings wohl ohne das Dach ganz vorne links in der Ecke.
 
 
 
Blickfang in der Mitte des Bildes ist natürlich das "American Surety Building" von 1896 an der Hausnummer 100 Broadway. Nicht direkt daneben, aber auf dem Bild quasi nächster hoher Nachbar rechts das seltsame Chimney Building alias 1 Wall Street.
 
 
 
Danach folgen im Halbschatten die üblichen Verdächtigen wie das Arthur Building, das Union Trust Building, das Manhattan Life Insurance Building und das Knickerbocker Building, die aber auf dieser Aufnahme nur schwer auseinanderzufieseln sind. Daher lenke ich die Aufmerksamkeit nach links oben auf das markante Gebäude zwischen der New Street und der Broad Street, das auf den Namen "Commercial Cable Building" hört, unverkennbar dank des markanten Doppeldoms.
 
 
 
Rechts gibt es nur ein paar schmale Eindrücke. Das Türmchen und das helle Dachornament müssten zum Trinity Building (Türmchen) und U.S. Realty Building (Dachornament) gehören.
 
 
 
Und der Ausschnitt unten rechts müsste ein Teil vom Dach des Washington Life Buildings sein.
 
 
Faszinierend finde ich noch jenen offenen Platz im Hintergrund rechts. Was mag das sein? Ich vermute den Bowling Green Park. Für Battery Park oder South Ferry Terminal scheint das noch nicht weit genug weg zu sein.
 
 
 
Von der Aussichtsplattform des gerade fertiggestellten Singer Buildings, das 1908 für ungefähr ein Jahr das höchste Gebäude in New York und auf der Welt war, bevor der Staffelstab zum Metropolitan Life Insurance Building am Madison Square weiterging, stammt die folgende Stereo Card, die die Aussicht in nördliche Richtung den Broadway hoch festgehalten hat.
 

 
Der Blick nach Norden war damals wohl besonders populär, denn den hat es öfter mal gegeben. es fällt auf, dass hier wie bei der Aufnahme zuvor noch keine Wolkenkratzer in der Mitte der Insel den Blick einfangen.
 

 
 
Das ändert sich aber schnell 1909 mit der Fertigstellung des Metropolitan Life Insurance Towers.
 
 
 
 
 
 
Der Blick nach Westen war damals nicht so spektakulär, für uns heute bedeutet er trotzdem erhöhte Aufmerksamkeit, weil wir hier auf Ground Zero bzw. auf die Baustelle für das neue World Trade Center blicken, was dort gerade entsteht. Im Hintergrund der Hudson River und New Jersey.
 
 
 
Gelegentlich gibt es aber auch im Westen Spektakuläres zu sehen. Wie zum Beispiel hier, als 1908 die RMS Lusitania vorbeifuhr. Die hatte ihren Anlegepunkt an den Piers vor Chelsea weiter den Hudson River hinauf.
 
 
 
Zum Zeitpunkt des Fotos war das Schiff ca. 1 Jahr alt. Sieben Jahre später wurde die Lusitania durch ein deutsches U-Boot versenkt, was zwar nicht direkt zum Kriegseintritt der Vereinigten Staaten führte, immerhin aber schwere Verstimmungen zwischen dem Deutschen Kaiserreich und den USA verursachte.
 
 
 
Das vorletzte Artefakt von 1940 zeigt das Singer Building vor dem Radio Row - Viertel, wo gut 25 Jahre später die Bauarbeiten für das World Trade Center starten würden.
 
 
 
Der große Kasten links bis Mitte Vordergrund dürfte das neue Equitable Building von 1915 sein. Neben dem Singer Building fällt das City Investing Building auf, dessen Fassade im Laufe der Zeit nicht mehr so hell daherkommt wie zur Anfangszeit, sondern in manchen Bereichen schwer gedunkelt ist.
 
Die letzten zwei Bilder schließlich könnten den absoluten Anfang vom Ende des Singer Buildings im Juli 1967 zeigen, als Arbeiter die Gebäudespitze erklimmen und die ersten Bolzen lösen. Zum Zeitpunkt der Fotos ist der Fahnenmast allerdings schon demontiert.
 
 

 
 
 
3. Lower Manhattan at night (1930)
 
 
Zum Abschluss der Lichterzauber von Lower Manhattan zu Beginn der 1930er.
 
 
 
 
Auf diesem Bild sind vier höchste Bürogebäude der Welt wiederzufinden. Links unten der Dom des World Buildings (1890), in der Mitte freistehend die Turmlaterne des Singer Buildings (1908), nur knapp daneben die Doppeltürmchen des Park Row Buildings (1899) und das höchste Gebäude im Bild, das Woolworth Building (1913).
 
 
Danke für die Aufmerksamkeit. Wer noch nicht genug hat, kann hier noch weitere Informationen und Teile der Lower Manhattan Saga finden:
 
 
 

1 Kommentar:

  1. Old World Fan3:27 nachm.

    Singer building was a piece of art just like vaticano or louvre museum. Its demolition was a crime and it should be rebuilding.

    AntwortenLöschen