Mittwoch, Dezember 20, 2017

Lower Manhattan - A journey through time and space - Part 43



Nach ziemlich genau einem Jahr Pause ist es durchaus mal wieder Zeit für eine neue Folge der "Lower Manhattan Saga", einer Langzeitserie, die tatsächlich mit dieser schon mindestens 43 Folgen umfasst, dazu kommen noch ungezählte weitere Beiträge, die ebenso Teil dieser Serie sein könnten und sich auch schwerpunktmäßig mit der Vergangenheit von Südmanhattan befassen. 

Wer die Lower Manhattan Saga nicht auf dem Schirm hat, kann sich hier schlau machen. Dort kann man auch sehen, wie der Blog mal ausgesehen hat, bevor er die aktuelle Optik erhalten hat. Der eine oder andere, der schon länger dabei ist, wird sich sicher noch erinnern:


1. Another Visit at the Pulitzer Building

Der Grund dafür, warum ich der Serie eine weitere Folge hinzufüge, ist auf einen Bild-Quellen-Tipp aus Leserkreisen zurückzuführen. Eines meiner liebsten Gebäude unter den "Lost Buildings" ist das World Building bzw. Pulitzer Building am City Hall Park, das als Hauptquartier für die New Yorker Tageszeitung "The New York World" errichtet wurde und das von 1890 bis 1955 an der Ecke Park Row / Frankfort Street stand. Touristen, die vielleicht schon mal von Brooklyn aus über die Brooklyn Bridge nach Manhattan gelaufen oder geradelt sind, sind am Standort dieses Gebäudes vorbeigekommen, denn dort befindet sich heute die Auffahrt / Abfahrt für Autos zur Brooklyn Bridge. Dank seiner Beliebtheit ist das Gebäude auch schon viele Male hier mit Beiträgen bedacht worden und hat sogar vor knapp 10 Jahren einen kleinen englischsprachigen Spin-Off erhalten. 

Bisher habe ich noch nie ernsthaft die Bestände von gettyimages nach Bildern aus der Vergangenheit von New York abgesucht. Deshalb sind mir auch einige spektakuläre Bilder vom World Building entgangen, die dort eingestellt sind und die ich heute hier teilen möchte. Thanks to reader "Jew", who shared this information.

Wir gehen dieses Mal nicht chronologisch vor, sondern arbeiten uns frei nach Schnauze durch das Bildmaterial. 



Auf dem Foto sehen wir nicht den Gründer der "New York World" und den Erbauer des World Buildings Joseph Pulitzer, sondern seinen Sohn Herbert Pulitzer (1895 - 1955) in der Mitte mit dunklem Mantel und Hut. Das Photo entstand im März 1954 gegenüber vom Municipal Building, das den linken Teil des Bildes beherrscht. Und etwas gedämpft im Hintergrund sehen wir das World Building, ungefähr ein Jahr, bevor es abgerissen wurde. 



Hier sieht man Herrn Pulitzer in seinem Büro im Inneren des World Buildings. Oben mit einer Miniatur der Freiheitsstatue und zwei Globen rechts und links auf der Fensterbank und unten beim Betrachten eines Reliefs, das das World Building zeigt. 



Der Herr mit der Zigarre links von Herbert Pulitzer ist Franklin Pierce Adams (1881-1960), ebenfalls ein amerikanischer Journalist. Auch das nächste Photo, das wohl dieselben drei Personen zeigt, entstand am 01. März 1954 im Inneren des World Buildings. 



Ich schlage vor, dass wir den beiden noch ein wenig länger auf ihrem Weg durch das Gebäude folgen. Wo genau sich die Herren hier befinden, vermag ich nicht zu sagen, es muss auf jedenfall irgendwo unter einem Dach sein, wenn dort ein Oberlicht angebracht ist. 



Die runde Form des Umlaufes lässt vermuten, dass dieses Photo im unteren Teil der Gebäudekuppel entstanden ist:



Ohne es letztendlich dank einer präzisen Bildbeschreibung beweisen zu können, möchte ich aber doch mal behaupten, dass wir auf dem nachfolgenden Foto Herrn Pulitzer auf einer Treppe im Inneren der Kuppel sehen, die zu der kleinen Aussichtsplattform auf der Gebäudespitze hinaufführt. 



Hier zur Erinnerung die Gebäudespitze mit der Kuppel und der kleinen Aussichtsplattform nochmal auf einem Photo von ca. 1905:



Ein letztes Mal wollen wir Herrn Herbert Pulitzer noch über die Schulter schauen:



Er blickt hier von einem Balkon am World Building aus direkt hinunter auf das New Yorker Rathaus (City Hall). Gegenüber links im Bild sieht man zwei weitere Hochhausveteranen aus den 1890ern, die sich bis heute halten konnten, das Postal Telegraph Building links mit Flachdach und das Home Life Insurance Building mit Spitze rechts daneben. 

Als Entstehungsort vermute ich diesen Balkon recht weit oben am Gebäude, der meines Erachtens als einziger ein gerundetes Geländer hat. 




Und damit verabschieden wir uns von den beiden alten Zauseln vor der Tür des World Buildings:



Damit ist die Reise durch die Zeit aber noch nicht zu Ende. Drehen wir mal die Zeit fast bis auf Anfang. Bilder vom Bau des World Buildings sind im Netz bislang kaum verfügbar, deswegen bin ich immer dankbar, wenn dann doch mal wieder eins auftaucht. Eigentlich wäre es doch zu erwarten gewesen, dass man den Bau des damals höchsten Bürogebäudes der Welt intensiver dokumentieren würde. Diese Aufnahme soll möglicherweise aus dem Jahr 1889 stammen und zeigt das noch nicht vollständig fertiggestellte World Building während der Bauphase. 




Rechts im Bild sieht man die damalige Niederlassung der New York Times, in der Mitte mit der Spitze das noch alte Gebäude der New York Tribune und inzwischen ziemlich klein zwischen Tribune und World Building eingeklemmt das Gebäude der New York Sun. 

1893 soll diese Aufnahme entstanden sein mit dem damaligen Dreigestirn: links City Hall, Mitte World Building, rechts Tribune Building.



Hier sehen wir das immer noch recht neue World Building auf drei Aufnahmen von 1895:







In diesem Panorama, das vermutlich von einem Pfeiler der Brooklyn Bridge aus aufgenommen wurde, sieht man auch das World Building von der Ostseite her. Entstanden sein soll dieses Photo ebenfalls 1895:




Noch mal 1895, nochmal ein Photo von der Newspaper Row, dieses Mal aber die Rückseite:



Links herausragend mit etwas dunklerer Fassade das American Tract Society Building, in der Mitte der Komplex der New York Tribune inklusive Anbau und rechts das Gebäude des New York World. 

Ebenfalls irgendwo vom Osten Südmanhattans her stammt diese Aufnahme, der Photograph befand sich dabei aber noch südlicher als bei der vorausgegangenen:



Der seltsame Turm rechts im Bild ist ein sogenannter Shot-Tower als Teil einer Munitionsfabrik. Oben wurde flüssiges Blei herabgegossen, dass sich im freien Fall zu Kugeln formte und abkühlte, so dass dann unten Munition für Schusswaffen ankam. Ich habe da in einem früheren Beitrag schon mal drüber geschrieben. In der Mitte sehen wir die Kuppel des World Buildings, links daneben das Türmchen des alten Tribune Buildings, links daneben recht markant das American Tract Society Building. 

Was mir noch Rätsel aufgibt, ist das halbspektakuläre Gebäude links außen, das ist mir bisher - meine ich - noch nicht über den Weg gelaufen. Hat jemand eine Ahnung, was das für ein Gebäude sein könnte?



Die Aussicht vom World Building in Richtung Brooklyn, aufgenommen vermutlich in der ersten Hälfte der 1890er:



Auch nach Westen ergibt sich ein faszinierender spektakulär unspektakulärer Ausblick. In den frühen 1890ern säumen noch keine Hochhäuser den Broadway entlang des City Hall Parks. Blickfang ist nur das monumentale Post Office, links im Bild. 



Ganz große Spezialisten erkennen im Hintergrund links das damalige und nur selten fotografierte Gebäude der Metropolitan Life Insurance Company, die später an den Madison Square umzog und noch später dort das höchste Bürogebäude der Welt errichten ließ (1909).



Das nächste Photo dürfte ganz am Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sein und zeigt rechts den unteren Teil des noch nagelneuen Park Row Buildings von 1899, dem damals höchsten Bürogebäude auf der Welt. 



Der New York Tribune hat das auf die Dauer nicht gefallen, immer so mickrig neben dem großen World Building herumzustehen, irgendwann war sie es leid, hat tief Luft geholt und sich mächtig aufgeplustert, wie man hier sieht:



Eher selten ist dieser Blickwinkel vom Süden her auf die Newspaper Row:



Die Situation in den 1910ern mit dem noch im Bau befindlichen Municipal Building:



Menschenmassen warten vor dem World Building auf die Ankunft von Sportlern:




Ein wichtiger Bestandteil des damaligen Nachrichtenverbreitungssystems: die Newsboys, aufgenommen auf der Frankfort Street nahe dem World Building:



Für Passanten war an der Fassade des World Buildings ein Thermometer angebracht, an dem man die aktuelle Außentemperatur ablesen konnte. Allerdings dürfte die Skala wohl keine Grad Celsius gemessen haben, ich tippe da eher auf Fahrenheit. 




Noch ein Blick ins Innere: das Büro des International News Service im World Building:



Blick in einen United Press Newsroom im World Building in den frühen 1920ern, zu sehen ist United Press President Karl Bickel mit seiner Mannschaft:



Wir nähern uns dem Ende der Geschichte: 24. Juli 1954 - noch steht das inzwischen 64 Jahre alte World Building an der Abfahrt / Auffahrt zur Brooklyn Bridge:



Tja, und so war damals die Auffahrt / Abfahrt von der Brooklyn Bridge eingeklemmt zwischen das World Building rechts und ein anderes Gebäude links der Brücke:



Und weil das Verkehrsmittel Auto immer mehr Platz benötigte, wurde Mitte der 1950er die Auffahrt und Abfahrt der Brooklyn Bridge neu gestaltet. Und in dem Zuge dürften alle Gebäude, die man hier noch rechts und links der Brücke sieht, zum Abriss verdammt worden sein. 

Ich kann den Blickwinkel nicht hundertprozentig wiedergeben, aber dank der 3-D-Ansicht bei Google Maps bekommt man schon einen guten Eindruck, wie es heute an der Auffahrt / Abfahrt zur Brooklyn Bridge aussieht:

google maps


Wohlgemerkt, das World Building stand links der Frankfort Street, also ungefähr da:





2. Goodbye Singer Building

Ja, ich weiß, heute habe ich es irgendwie mit "Lost Buildings", die einst das höchste Gebäude der Welt waren. Da ist das bevorstehende Weihnachtsfest dran schuld, da werden auch immer wieder die gleichen Filme im Fernsehen gezeigt und so ist das hier im Blog zu Weihnachten auch, da werden die alten verschwundenen Wolkenkratzer mal wieder hervorgekramt. 

Die Geschichte des Singer Buildings begann im 19. Jahrhundert, als an der Ecke Broadway und Liberty Street das erste Singer Building gebaut wurde, von jener Firma, die durch den Bau von Nähmaschinen reich wurde:




Das alte Singer Building musste 1906 weichen und in den nächsten zwei Jahren entstand hier ein spektakulärer Neubau, der dank seines Turms mal wieder das höchste Gebäude auf der Welt wurde, wenn auch nur für ein Jahr (1908-1909), dann ging der Staffelstab an den Metropolitan Life Tower am Madison Square weiter. 















Auch prominente und mutige Zeitgenossen turnen auf der Baustelle herum wie zum Beispiel Prince Wilhelm von Schweden 1907 im 99. Stockwerk des noch nicht vollendeten Singer Buildings:



Ende 1907 neigen sich die Bauarbeiten langsam ihrem Ende entgegen. Die Baustelle sah immer etwas chaotisch aus, weil es eigentlich zwei Baustellen sind, die da photographiert wurden. Neben dem Singer Building wurde quasi direkt nebenan noch ein zweites spektakuläres, aber nicht so großes Hochhaus errichtet, der City Investing Tower, der auch langsam Form annimmt. 










Und ab 1908 bereicherte das Singer Building die New Yorker Skyline als nun höchster Punkt in der Stadt um einen weiteren Blickfang, hier auf dem Photo, das nach 1915 aufgenommen wurde allerdings schon wieder vom Woolworth Building überragt:





Bei Nacht sah das Gebäude auch sehr schick aus dank der Beleuchtung:



Und ein paar Irrsinnigen kann selbst die Aussichtsplattform des höchsten Gebäudes der Welt nicht hoch genug sein, die müssen noch höher hinaus bis auf den höchsten Punkt am höchsten Gebäude der Welt. Das hat sich bis heute nicht geändert, nur dass sich die Zeitgenossen heute bei ihren Aktionen selbst filmen. Vor 110 Jahren reichte noch ein Photo aus der Ferne:



Auf das Thema gekommen bin ich, weil die Facebook-Seite "Postcards from Old New York" in den letzten Tagen Bilder vom Abriss des Gebäudes veröffentlicht hat.

Dieses hier von 1967 ist ja ziemlich bekannt: 



Auch diese hier, die nochmal die ganze Größe des Hochhaus-Klassikers verdeutlichen:





Ein wenig traurig stimmen mich diese Detailaufnahmen, die zeigen, wie sehr man den verschwundenen Wolkenkratzer mit Ornamenten versehen hatte, die ebenfalls nicht erhalten geblieben sind:








Und diese Farbaufnahme vom Singer Building, entstanden 1968 während des Abrisses, war mir auch noch neu (glaube ich zumindest): 



Die nachfolgenden Photos habe ich bei gettyimages entdeckt, sie entstanden zu einem Zeitpunkt im Februar 1969, als der Abriss des Singer Buildings so gut wie abgeschlossen war:





















Und damit möchte ich diese Folge der Lower Manhattan Saga ausklingen lassen.

Wie bereits erwähnt - mehr Folgen kannst Du hier abrufen:
http://nygeschichterucksack.blogspot.de/2012/02/lower-manhattan-journey-through-time.html


NACHSCHLAG ! (21/12/2017)

Ok, ganz abschließen kann ich diese Folge dann doch nicht. Die lieben Leser sind schuld, die noch das eine oder andere beizusteuern hatten.

Ich fange mal beim Bau des World Buildings an. Da ist inzwischen doch noch ein Bilddokument im WWW aufgetaucht, das mir bisher entgegangen war. Bei Alamy ist nämlich eine Zeichnung vom Bau des Gebäudes in einer frühen Phase eingestellt.



Diese Zeichnung ist auf 1890 datiert. Zugleich habe ich heute in einer anderen Quelle (ich glaube der deutschen Wikipedia) gelesen, dass der Bau des World Buildings erst im Oktober 1889 gestartet ist. Demnach kann die Datierung des Bildes aus der Bauphase oben im Originalbeitrag, die 1889 angab, und auf dem man das Gebäude mit noch nicht fertiggestellter Kuppel sah, nicht zutreffen.

Das nachfolgende Bild von der Seite skyscraper.org habe ich zu einem früheren Zeitpunkt schon mal gepostet, passt aber auch noch in die Reihe der seltenen Bilder vom Bau des World Buildings, denn das linke Bild sieht mir aus wie eine Fotografie von der noch nicht fertiggestellten Kuppel. Leider ist das Bild nicht in einer höheren Auflösung verfügbar.



In einer anderen zur Verfügung gestellten Quelle habe ich gelesen, dass sich oben im World Building früher ein kleines Restaurant befand, in dem die Zeitungsleute zwischendurch mal ein Sandwich verdrücken oder einen Kaffee oder auch ein Bierchen trinken konnten. Der Beschreibung nach müsste das in dem offenen Raum gewesen sein, in den wir hier herunterblicken und der nun offenbar von den Hausmeistern für Reparaturarbeiten genutzt wird:



"Jew" war so freundlich und hat ein Mapped Out von dem Foto mit der Abfahrt / Auffahrt der Brooklyn Bridge angefertigt, das Auskunft darüber gibt, um was für Gebäude es sich gehandelt hat, denen damals der Abriss drohte:


Dazu passend habe ich heute noch ein Photo entdeckt, das die Situation nach den Abrissen und der Erweiterung der Auf- und Abfahrt zeigt. Das Tribune Building scheint gerade abgerissen zu werden. Von der Perspektive passt das ganz gut zu dem vorausgegangenen oben.



Achja, und dieses Gebilde mit der Freiheitsstatue und den zwei Weltkugeln rechts und links kam mir auch irgendwie bekannt vor...



... und zwar gab es im World Building ein Farbfenster mit diesem Motiv.



Das ist beim Abriss leider auch draufgegangen, wurde aber später rekonstruiert.



Wer dazu mehr erfahren möchte, sollte nochmal diesen Beitrag hier ansteuern:
http://nygeschichte.blogspot.de/2012/09/liberty-lighting-world-another-visit-at.html


Dann hatte ich ja noch ein Rätsel eingestreut und gefragt, ob jemand eine Ahnung hat, um was für ein Gebäude es sich bei dem hier handelt, das am Rande des Fotos irgendwie ins Auge sticht:




Zwei Leser, ein Anonymer und Singer Building, haben mir dazu Antworten geschickt. Vielen Dank Euch beiden.

Also, bei diesem Gebäude handelt es sich um das Gebäude der  "Market and Fulton National Bank" an der Kreuzung Fulton Street / Gold Street.

Das ursprüngliche Gebäude von von 1888-1889 gebaut und wurde - wie so viele andere frühe Hochhäuser in New York - wohl auch in King's Handbook of New York 1893 abgebildet:



Und hier haben wir eine Photographie, die möglicherweise von 1898 stammt und das um vier Stockwerke erhöhte Gebäude zeigt, so wie wir es auch oben auf dem Foto entdeckt haben. Nutzt mal den Link unter dem Foto, die Aufnahme ist hq, dort auf Vollbild umschalten und sich dann das Gebäude ansehen.




Diese etwas seltsame Collage, die auf ca 1920 datiert wurde, habe ich in der Sammlung der NYPL gefunden.



Von 1926 stammt diese Aufnahme:

Market and Fulton Building, Corner of Gold Street, 1926, from the collection of the museum of the city of New York


Dazu passt diese Aufnahme von 1925, die das ganze aus der Bürgersteigperspektive und rechts den Sockel unseres Gebäudes zeigt:

North side of Fulton Street, west from Gold Street, 1925, from the collection of the museum of the city of New York


Der anonyme Leser hat beim MCNY diese Aufnahme entdeckt, die den Anfang vom Ende zeigt:

Irving Underhill, Royal Building, 150 William Street, ca 1896-1939, from the collection of the museum of the city of New York

Wer aufmerksam hinschaut, kann auch wieder die Kuppel des World Buildings und das spitze Türmchen vom Tribute Building erkennen.

Der massive Kasten in der Bildmitte müsste das in der Bildbeschreibung genannte Royal (Insurance) Building sein. Und für eine Erweiterung dieses Kastens wurde unser Gebäude Ende der 1920er abgerissen, davon gibt es auch ein Bild:



Hier ist der Anbau schon fast abgeschlossen:

Addition to 150 William St Building, Fulton, Gold and Ann Sts, 1930, from the collection of the museum of the city of New York


Und Jahre später ein Bild von dem vollständigen Komplex der Royal Insurance Company:

Royal Insurance Company Building in the foreground, ca 1975, from the collection of the museum of the city of New York


Und zum Singer Building möchte ich auch noch einen Nachschlag liefern. "Jew" hat hier eine wunderbare Aufnahme der New Yorker Skyline im Jahr 1966 beigesteuert, in der das Singer Building noch seinen Platz hat.



Und damit lass ich den Nachschlag mal ausklingen. Träumt schön :-)

(Nachschlag Ende)




Kommentare:

  1. Anonym8:31 PM

    Hallo Schädel zu deiner Frage nach dem unbekannten Gebäude habe ich noch ein Foto gefunden es scheint einer Erweiterung des Royal Building zum Opfer gefallen zu sein.
    http://collections.mcny.org/Collection/Royal-Building,-150-William-St.-2F3408JD16V.html

    AntwortenLöschen
  2. Anonym8:52 PM

    Jetzt hab ich's es ist die Market & Fulton National Bank.

    Ps Toller Blog nur um das mal gesagt zu haben :-)

    AntwortenLöschen
  3. Singer Building11:27 AM

    Hallo

    Info zu dem gesuchtem Gebäude: Market and Fulton National Bank Building gebaut von 1888 bis 1889. Später das Gebäude um vier Etagen vergrößert. In den späten 1920ern wurde es für die Erweiterung des Royal Insurance Building abgerissen.

    AntwortenLöschen
  4. hallo Anonym, danke fürs Lob und danke für die Unterstützung, ich habe da gestern nur halbherzig suchen können, weil ich den Beitrag fertig bekommen wollte und über das Singer Building noch gar nichts geschrieben war. Ich werde des Rätsels Lösung gleich einfügen. Der Schaedel

    AntwortenLöschen
  5. Auch Danke an Singer Building für die Unterstützung mit Datenmaterial. Das mit den vier zusätzlichen Etagen hatte ich schon vermutet, ich bin da nämlich mit dem Namen zuerst auf ein Bild von Kings aus dem JAhr 1893 gestoßen und da sah das Gebäude noch etwas anders aus.

    AntwortenLöschen