Mittwoch, August 05, 2015

Lower Manhattan - A journey through time and space - Part 38a



In den vergangenen drei Jahren sind wir schon zahlreiche Male in die Tiefen der Geschichte von Südmanhattan abgetaucht. Mit beteiligt an der Gestaltung der Serie durch Übersendung von Material und Themenvorschlägen waren auch die Leser Arnie Merriam, Michal Juroska, Andy Frieder und JPJ.

Hier kannst Du die bisherigen offiziellen und inoffiziellen Folgen der Reihe abrufen.


Nachdem ich mir zwischen der 36. und 37. Folge ziemlich lange Zeit gelassen habe, schicke ich Nummer 38 jetzt mal etwas schneller hinterher. 


1. Lower Manhattan Changes - 56 Leonard Street


Photo: Andrea B., Juli 2015


Ich hatte am Anfang der letzten Folge gefragt, was das für ein Gebäude ist, das Andrea von der Aussichtsplattform des One World Trade Center aus fotografiert hat und das sich offensichtlich noch im Bau befindet. 

Blogleser Flo war so freundlich und hat diese Frage beantwortet. Bei dem Neubau im Viertel TriBeCa handelt es sich demnach um das 56 Leonard Street, das hier eingefangen wurde. 




Wie man sieht, haben die Häuslebauer noch einiges vor sich, bis dieser neue Wolkenkratzer fertiggestellt ist. 





Die Karte verrät, dass das 56 Leonard Street etwa fünf Straßenblöcke nördlich von City Hall Park zu finden ist.

google maps


Es befindet sich zwei Blocks östlich von früheren New York Life Insurance Building auf einem Straßenblock, der zwischen der Leonard Street im Norden und der Worth Street im Süden sowie zwischen der Church Street im Osten und dem West Broadway im Westen liegt. 




Auch die Feuerwehrwache an der Adresse 100 Duane Street, die der eine oder andere vielleicht noch aus Jules und Gedeon Naudets Dokumentarfilm "11. September - Die letzten Stunden im World Trade Center" in Erinnerung hat, ist vom 56 Leonard Street nur zwei Steinwürfe weit entfernt. 



Auch in der 3-D-Ansicht bei Google Earth hat 56 Leonard Street schon Spuren hinterlassen, allerdings sieht man hier ein früheres Stadium als jenes, welches Andrea fotografiert hat. 



google earth


Die ungewöhnliche Gestaltung kann man auf Bürgersteigniveau bereits wahrnehmen, wie der Google Street View von der Ecke Leonard Street / Church Street hier verrät: 



Mit dem Kopf im Nacken kann dem 56 Leonard Street schon einige Meter hinauf in den New Yorker Himmel folgen. 





2. Potter Building


Der Leser mit dem Nickname "Singer Building" hat in den Kommentaren zur Folge 37 nochmals eine Frage in den Raum gestellt, die vor einigen Monaten bereits einmal hier aufgetaucht war und die ich gerne nochmal in die Expertenrunde geben möchte. 

Könnte das Potter Building das älteste noch stehende Hochhaus in New York mit Stahlskelett sein?




Wir erinnern uns: das alte Potter Building, alternativ World Building, an der Ecke Park Row / Beekman Street war am 31.01.1882 abgebrannt. 



Das Nachfolgegebäude, ebenfalls Potter Building genannt, entstand zwischen 1882 und 1886 auf dem gleichen Grundstück in der damals nagelneuen und von Singer Building in seiner Frage angesprochenen Stahlskelettbauweise. 




Das Potter Building könnte mit Fertigstellungsdatum 1886 tatsächlich das älteste erhaltene Gebäude, das in diesem Verfahren entstanden ist, sein. Die meiste Zeit wurde es wie sein Vorgänger als Bürogebäude genutzt, erst in den frühen 1980ern fand ein Umbau in ein Apartmenthaus statt. 


Da mir kein Gegenbeispiel einfällt, bin ich geneigt, Singer Building zuzustimmen. Falls es jemand besser weiß, dann erhebe er bitte seine Stimme. 


3. Joseph Schmerbach in Lower Manhattan


Gabriele hat inzwischen verraten, das ihr Ur-Urgroßvater Joseph Schmerbach damals nach seiner Ankunft in New York City Ende der 1840er zunächst Gastwirt im Haus Nummer 31 Spruce Street war, eine Info, die mir letzte Woche beim Schreiben der 37 Folge noch nicht bekannt war. 

Da ich in dem Beitrag über die Spruce Street u.a. auch eine Abbildung von Haus Nummer 29 Spruce Street präsentieren konnte, ergibt sich jetzt der schöne Nebeneffekt, dasr auf diesem Bild auch ein Teil von 31 Spruce Street, dem Nachbarhaus rechts nebenan, mit drauf ist, so dass wir zumindest einen Eindruck vom Aussehen des von Joseph Schmerbach betriebenen Porter Houses erhalten. 





29 Spruce Street, from the collection of the museum of the city of New York


Bereits in der letzten Folge hatte ich erwähnt, das Joseph Schmerbach 1856 in das Stadtgefängnis "The Tombs" eingesperrt wurde, nachdem es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen ihm und einem Gast seiner späteren Herberge an der Beekman Street gekommen war. 

Hierüber berichtete der "New York Evenening Express", leider kann ich nicht sagen, von welchem Tag die Zeitung mit dem Bericht stammt, es muss aber der Tag sein, der dem folgte, an dem die Auseinandersetzung stattfand. 



In Spalte drei findet man dort die Rubrik "Crimes and Casualties". 




Direkt der erste Beitrag befasst sich mit dem Fall von Joseph Schmerbach:



Demnach ereignete sich am späten Nachmittag des vorausgegangenen Tages eine Auseinandersetzung in der Herberge von Joseph Schmerbach, einem Deutschen, an der Hausnummer 66 Beekman Street zwischen dem Leiter und (dem Gast) Francis Scice. Dabei wurde diesem von Schmerbach eine Getränkeflasche über den Schädel gezogen, außerdem soll er ihm mit einem Messer in den Kopf gestochen haben, wobei Verletzungen in Kauf genommen wurden, die tödlich sein könnten. Schmerbach wurde danach von der Polizei festgenommen und in das Gefängnis "The Tombs" verbracht. Als Scice seine Aussage gegen den Attentäter vor Gericht machte, fiel er aufgrund des Blutverlusts beinahe bewusstlos zu Boden. Im New York Hospital, wohin er gebracht wurde, wird befürchtet, dass er die Verletzung nicht lange überleben wird. Der verletzte Mann war nicht in der Lage, die Umstände zu schildern, aufgrund derer der Streit vom Zaun brach. Schmerbach wird in den Tombs festgehalten für den Prozess vor Richter Conolly, die Kaution beträgt 5.000 Dollar. 


 - Fortsetzung in Part 38b - 

1 Kommentar:

  1. Älter als das Potter Building wäre das Washington Building (1882) - hier jedoch nur das tragende Skelett, da dieses Gebäude äusserlich verändert wurde.

    AntwortenLöschen