Mittwoch, November 28, 2012

Lower Manhattan - A journey through time and space - Part 16



Na sowas, den letzten Teil dieser Serie habe ich ja schon Ende Juni veröffentlicht. Dann wirds aber mal langsam wieder Zeit, den Fokus auf den Süden von Manhattan zu richten. Also:

Seit Januar 2012 sind wir schon einige Male in die Tiefen der Geschichte von Südmanhattan abgetaucht. Mit beteiligt bei der Ideenfindung sind auch die Leser Arnie, Michal Juroska, Andy Frieder und JPJ. Hier kannst Du die bisherigen offiziellen und inoffiziellen Folgen der Reihe abrufen.

http://nygeschichterucksack.blogspot.com/2012/02/lower-manhattan-journey-through-time.html



1. The Beginning of the End (Singer Building 1967)


Fangen wir mal mit etwas Traurigem an. Michal Juroska hat mir dieses Foto aus dem Jahr 1967 geschickt, das während der Abrissarbeiten am Singer Building entstanden ist. Noch kann man das Singer Building erkennen, aber die markante Turmlaterne hat bereits ihre Krone verloren. Ein seltenes Dokument von einem der schönsten Wolkenkratzer Manhattans und einem der berühmtesten unter den Lost Buildings.




Es liegt ziemlich deutlich auf der Hand, dass der Fotograf, der die Aufnahme geschossen hat, etwas anderes im Sinn hatte, als diese Etappe vom Ende des Singer Buildings zu dokumentieren, das eher beiläufig auf das Bild geraten zu sein scheint. Wir schauen hier von einem Gebäude an der Südspitze Manhattans, das zugleich auf der Westseite steht (vielleicht dem Whitehall Building) auf die Gebäude im Financial District. Geübte Augen können den Verlauf des Broadways entlang der Gebäude in der Bildmitte nachvollziehen. 


Hier bin ich mal etwas näher an das Singer Building herangegangen. Links die Spitze gehört zum Woolworth Building, nur fünf Jahre jünger, aber schon deutlich älter geworden als das Singer Building. Zum Vergleich noch mal eine Aufnahme der vollständigen Turmlaterne aus besseren Zeiten.




2. The Evening Post Building


Auch dieser Teilbeitrag wurde durch ein Foto angeschoben, das Michal Juroska mir geschickt hat. Aber bevor ich das zeige, will ich erstmal dem "Evening Post Building" von 1875 nachspüren, denn ich glaube, dass das hier im Blog bisher auch noch etwas stiefmütterlich behandelt wurde und eher im Nebeneffekt mal in das Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt wurde.

Von der Seite scyscrapermuseum stammt die Info über die drei Inkarnationen des Gebäudes.
http://skyscraper.org/EXHIBITIONS/PAPER_SPIRES/nyep01.php

Die älteste Niederlassung der Zeitung "The Evening Post" in Manhattan stammt aus dem Jahr 1875, also der goldenen Zeit der ersten New Yorker Hochhäuser, die aber wegen der "old school"-Bauweise  noch nicht in die Kategorie "Wolkenkratzer" einzustufen waren. Dazu zähle ich zum Beispiel das Western Union Building (1875), das Tribune Building (1875) oder das Equitable Building (1870).

Das erste Evening Post Building stand an der Ecke Broadway und Fulton Street. Grund genug, den alten Stadtatlas von Bromley (1879) aus dem Schrank zu holen und die Karte von Südmanhattan aufzuschlagen. http://www.davidrumsey.com/





Das Evening Post Building stand in dem Bereich des Broadways kurz bevor sich die Straße zum City Hall Park öffnet. Schräg gegenüber stand die St. Paul's Chapel, noch schräger gegenüber das Astor Hotel und so ziemlich direkt vor der Tür müsste die "Loew's Bridge" zu finden gewesen sein, jene legendäre Fußgängerbrücke, die auf Höhe der Fulton Street für einige Jahre über den Broadway führte.

Die älteste Aufnahme, die ich in der Sammlung des Museums der Stadt New York gefunden habe, gibt etwas Rätsel auf. Die ist zwar wunderbar blass und grieselig, so wie ich es mag, aber viel zu erkennen ist darauf nicht.

Evening Post Building, Broadway and Fulton Street, 1875, from the collection of the museum of the city of New York


Ich werde den Eindruck nicht los, dass man hier eine Aufnahme sieht, die vom Gebäude aus aufgenommen wurde, aber nicht das Gebäude zeigt. Oder soll das eines der schwer erkennbaren Gebäude in der Bildmitte sein, wo man irgendwo den Broadway vermuten könnte?

Dann nehme ich doch lieber eine Zeichnung aus der Sammlung der NYPL Digital Gallery, ebenfalls auf das Jahr 1875 datiert, da bekommt man einen etwas besseren Eindruck von Gebäude:



Die Redaktion der Evening Post befand sich in den obersten Stockwerken des bereits hochmodern mit hydraulischen Aufzügen ausgestatteten Gebäudes. Die Druckerpressen waren weitmöglichst davon weg im Keller untergebracht. Der Raum dazwischen wurde an andere Bedarfsträger vermietet.

Eine schwäche für unscharfe alte Stereo Cards spült diese beiden alten Fotografien in den Beitrag, das gleiche Musik, unterschiedlicher Verfallszustand, entstanden irgendwann im letzten Quartal des 19. Jahrhunderts. Links außen die frühere Niederlassung des New York Herald, die dort nach dem Brand von Barnum's American Museum errichtet wurde.





Die nächste Aufnahme, auf 1893 datiert, stammt von der Seite des Skyscraper-Museums.




Sechs Jahre später, kurz vor der Jahrhundertwende entstand diese Aufnahme, die das Evening Post Building buchstäblich nur am Rande zeigt, nämlich am linken. Interessant auch wegen der vielen anderen spannenden Gebäudenamen, denen wir vielleicht in einer der nächsten Folgen mal hinterherforschen.




Etwa ein Jahr später um das Jahr 1900 herum entstand diese Aufnahme:


Robert L. Bracklow, Evening Post Building, Broadway, SW corner of Fulton Street, ca 1900, from the collection of the museum of the city of New York



Noch eine Stereo Card, vermutlich Jahrhundertwende, vielleicht etwas später oder früher, Inhalt etwas verwirrend, aber nicht uninteressant, deshalb bilde ich sie auch nochmal ab mit Vorder- und Rückseite:




1906 verließ die Evening Post das Gebäude an der Ecke Broadway / Fulton Street und zog in einen Neubau an der Vesey Street um. Und hier ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, um das Foto zu präsentieren, das Michal mir geschickt hat. Es ist um das Jahr 1935 aufgenommen worden und zeigt die traurigen Folgen einiger Modernisierungen und Umbauten, die den altehrwürdigen Bau doch ziemlich entstellen.




Und im Juni 2011 hat der Google Street View an der Stelle nur eine große Baustelle abfotografiert, wo gerade etwas entsteht, das sich "Fulton Street Transit Center" nennen wird.




Respekt, das was da im Entstehen begriffen ist, wird zwar kein Hochhaus, aber trotzdem was ziemlich spektakuläres. Scheint so eine Art Super-U-Bahn-Station zu werden, die sechs existierende U-Bahn-Stationen mit einander verbindet.




Schauen wir jetzt nochmal hinüber zum Neubau an der Adresse 20 Vesey Street und wieder zurück zum Jahr 1906. Das Skyscraper-Museum hat die nachfolgende Zeichnung vom Neubau veröffentlicht:




Hier haben wir auch eine Fotografie aus der Zeit, als das Gebäude noch brandneu gewesen sein muss:


20-24 Vesey Street. Evening Post Building ca. 1905, from the collection of the museum of the city of New York



Dieses Gebäude ist bis in die Gegenwart erhalten geblieben, 20 Vesey Street steht heute noch, halb im Schatten des neuen World Trade Centers:




Gegenüber auf der anderen Seite der Vesey Street befindet sich der Kirchhof der St. Paul's Chapel:




Und in seinem Erdgeschoss scheint so etwas wie eine temporäre Gedenkstätte an 9-11 eingerichtet worden zu sein:



Schon 20 Jahre später folgte ein erneuter Umzug, dieses Mal an die Adresse 75 West Street in das "New York Evening Post Building".


Auch in der dritten Version bleibt das Gebäude seinem Stammviertel in Lower Manhattan treu, dieses Mal ist es sogar noch Lower angesiedelt als die ersten zwei Male.




Auch das Gebäude mit der Hausnummer 75 West Street ist bis in die Gegenwart erhalten geblieben:





3. The City Investing Buildings Holdout on Corner Cortlandt Street / Broadway


Einen weiteren alten Faden können wir noch etwas verlängern. In Folge 6 der Lower Manhattan Saga hatte ich sehr ausführlich über die Geschichte und die vielen Umbenennungen des Gilsey Buildings berichtet, das ursprünglich mal alleine an der Ecke Cortlandt Street / Broadway stand und später als Holdout in einer Ecke des City Investing Towers zu finden und somit mit verantwortlich für dessen seltsamen Grundriss war.



Gegen Ende der Folge 6 gab es noch ein einzelnes Foto schlechter Qualität von einem Nachfolgebau des Gilsey Buildings, das irgendwann in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts abgerissen und ein anderes Gebäude ersetzt worden war:



Michal Juroska hat eine deutlich bessere und detailliertere Aufnahme des Nachfolgegebäudes entdeckt, die 1929 entstanden ist. Wie lange dieses Gebäude dort gestanden hat (möglicherweise bis 1967?). das haben wir meines Wissens bisher noch nicht herausgefunden.





4. Lower Manhattan Mystery


Zum Schluss noch ein Rätsel, das Michal Juroska mir geschickt hat. Bei dieser Gelegenheit ein Dankeschön an Michal, der mit seinen vier Fotos dieses mal alle vier Teilkapitel in der 16. Folge der Lower Manhattan Saga inspiriert hat.



Michals Frage zu dieser schönen historischen Aufnahme war, ob ich wüsste, welches Gebäude man hier während der Bauphase sieht. Ich habe da eine Vermutung, die mein Herz schneller schlagen lässt, weil wir von dem vermuten Gebäude bis auf eine Ausnahme bisher keine Bilder aus der Bauphase hatten. Aber ich gebe die Frage mal in die Runde.


Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal.

Die übrigen Folgen der Lower Manhattan Saga findest Du hier:



Keine Kommentare:

Kommentar posten