Sonntag, März 29, 2009

Die verlorenen Drei

Kapitel 166

Zum Abschluss dieser Woche noch ein altes Bild, auf dem gleich drei prägnante Gebäude aus der Vergangenheit Lower Manhattans zu sehen sind, die alle Ende der 1960er abgerissen wurden, um Platz für das World Trade Center und das One Liberty Plaza zu schaffen:
Der rote Gebäudekomplex, der die rechte Seite bis zur Mitte einnimmt, war das "Hudson Terminal" (1909-1971), heute ein Teil des Ground Zero-Geländes. Der große helle Gebäudekomplex im Hintergrund links war das "City Investing Building" (1906-1968). Der rot-grüne Turm, der dahinter hervorragt, gehörte zum Singer Building (1906-1968). Alle drei Gebäude haben schon ein oder mehrere Kapitel in diesem Blog erhalten.
Der Kirchturm im Vordergrund gehört zur St. Pauls Chapel. Die Gebäude zwische Chapel und City Investing Building sind mir nicht bekannt, dürften aber vermutlich auch nicht mehr stehen. Vielleicht ist hier mal wieder ein Ansatzpunkt für Recherche. Hinter dem City Investing Building und dem Singer Building erkennt man im Halbdunst noch ein schmales Gebäude mit einem Zwiebelturm. Dieses Gebäude dürfte der Doppelgebäudekomplex des "Trinity"- und des "U.S. Realty"-Buildings sein, wobei der Zwiebelturm zum Trinity-Building gehört.
Das zweite Bild zeigt die gleichen Gebäude, allerdings wurde dieses Mal nicht vom Norden Manhattans her aufgenommen, sondern vom Hudson River aus, so dass die Perspektive praktisch um 90 Grad gedreht wurde.


Links:

Kommentare:

  1. Etwas zu dem ersten Bild:
    Ein Teil des Blocks zwischen City Investing Building und der St. Pauls Chapel wurde 1916 mit dem AT&T Building überbaut (195 Broadway, heute im Besitz von Sony). Dieses steht noch heute und es lohnt sich einen Blick in die Lobby zu werfen: Eine weite Halle mit dorischen Säulen.
    Das Gebäude, das man am linken Bildrand sieht, ist das St. Paul Building. Dieses stand neben dem Park Row Building, wurde aber 1958 abgerissen um das Western Electric Building zu bauen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ub,

    vielen Dank für die ergänzenden Worte und Informationen.

    Auf die Idee, dass links außen das St. Paul Building zu sehen ist, wäre ich spontan nicht gekommen. Aber mit Blick auf die sichtbare St. Pauls Chapel macht das durchaus Sinn. Das St. Paul Building wird hier sicherlich irgendwann auch noch mal ein Kapitel bekommen.

    gruß vom Schaedel

    AntwortenLöschen