Montag, Dezember 04, 2006

Caruso in NYC

Kapitel 64
Den berühmten italienischen Tenor (1873-1921) verband eine besondere Liebe mit der Stadt New York. Sein internationaler Durchbruch begann 1903 an der New Yorker Metropolitan Opera. Hier wurde er zum festen Mitglied des Ensembles und hielt ihr über viele Jahre hinweg die Treue.

In der Videoabteilung gibt es deshalb heute keine richtigen Videos, sondern der Focus ist diesmal auf das zu Hörende gerichtet. Es handelt sich um originale Gesangsaufnahmen von Caruso, die im New York des frühen 20. Jahrhunderts mitgeschnitten und 2002 mit den Klängen des Wiener Radio Symphonie Orchesters gemischt wurden. Bei beiden Stücken handelt es sich um Werke von Carusos Freund und Komponisten Puccini.

Begleittext zu Video 1:
Just Music. Enrico Caruso sings "Donna Non Vidi Mai" from "Manon Lescaut" by G. Puccini in this remastered recording where he is accompanied by the Vienna Radio Symphony Orchestra. The vocals were recorded on February 24, 1913 in New York and the instrumentals were recorded in April, 2002 in Vienna.



Begleittext zu Video 2:
Just Music. Enrico Caruso sings "Recondita Armonia" from "Tosca" by G. Puccini in this remastered recording where he is accompanied by the Vienna Radio Symphony Orchestra. The vocals were recorded on February 1, 1904 in New York and the instrumentals were recorded in April, 2002 in Vienna.



Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Enrico_Caruso

1 Kommentar:

  1. Tom Frökjär10:08 vorm.

    Besten Dank für die ausführlichen Informationen!

    AntwortenLöschen