Sonntag, November 02, 2014

Christopher Street - Part 2



Hier folgt nun - wie in der vergangenen Woche angekündigt - die Fortsetzung der Miniserie über eine der vom Namen her bekanntesten Straßen in New York City. 

Teil 1 findest Du hier:
http://nygeschichte.blogspot.de/2014/10/christopher-street-part-1.html


Im ersten Teil hatten wir die Geschichte der Christopher Street von ihren Anfängen gegen Ende des 18. Jahrhunderts bis in die Zeit des Ersten Weltkriegs verfolgt und eine ganze Reihe an Schauplätzen entlang der Christopher Street kennengelernt. 

Wir begeben uns nun in den Westen von Südmanhattan und schauen, was der Fotograf Arthur Hoskins dort am 05. Mai 1920 aufgenommen hat. 

Old row of houses on West Street, May 5 1920, from the collections of the museum of the city of New York


Tatsächlich sind diese zwei Aufnahmen nicht direkt in der Christopher Street entstanden, aber in der Nähe ihres westlichen Endes. Oben sieht man die alten Häuser entlang der West Street, unten die Schlange mit den Fuhrwerken, die auf eine Passage über den Hudson River mit der Christopher Street Fähre warten. Zu Beginn der 1920er waren Fähren die einzige Möglichkeit, den Hudson River auf Höhe von Manhattan zu überqueren. Holland Tunnel, Lincoln Tunnel und Washington Bridge waren 1920 vielleicht geplant, aber noch nicht gebaut. 


Arthur Hoskins, West Street looking north from 10th Street, Teams waiting for the Christopher Street Ferry, May 5 1920, 
from the collections of the museum of the city of New York



Auf dem oberen Bild sehen wir jene Häuser, die direkt nördlich der Mündung der Christopher Street liegen und mit ihrer Rückseite / Vorderseite an die Weehawken Street grenzen. Die niedrigeren mit den Reklametafeln auf dem Dach sind nicht bis in die Gegenwart erhalten geblieben, wohl aber jenes am linken Rand, das ist jenes fünfstöckige Haus, das ich in der ersten Folge häufiger als Nachbar des Hauses mit der Außentreppe erwähnt hatte. 




google street view


Von den Häusern hinter der Warteschlange für die Fähre ist vor allem das markante Gebäude mit dem runden Erker an der Ecke 10th Street / West Street erhalten geblieben. 







Zuletzt die beiden Positionen, an denen Arthur Hoskins gestanden haben mag, als er vor 94 Jahren die beiden Fotos aufgenommen hat. In gelb ist zur Orientierung die Christopher Street markiert, der Blick fällt hier vom Norden her auf das West Village, das Wasser rechts ist somit der Hudson River. 

Google Earth

Und nochmal die West Street, dieses Mal 1929 vermutlich von der Christopher Street aus in nordwestliche Richtung aufgenommen: 



Nunja, das hat sich etwas verändert dort seitdem: 




Wir schauen ein weiteres Mal in der Weehawken Street vorbei, die kurze Verbindungsstraße zwischen Christopher Street und 10th Street, die parallel zur West Street verläuft. Die folgenden zwei Fotos entstanden 1925: 


NYPL Digital Gallery




Da wir uns schon in der ersten Folge sehr ausführlich mit der Weehawken Street und ihrer Bebauung auseinandergesetzt haben, verzichte ich jetzt mal auf große Gesten. Die folgenden Bilder dokumentieren das Südende der Weehawken Street in den Jahren 1927, 1929 und 1937: 



NYPL Digital Gallery







An der Überschneidung von Christopher Street und Bleecker Street entstanden 1927 die nachfolgenden zwei Aufnahmen. 


NYPL Digital Gallery


Es fällt nicht allzu schwer, diese Stelle wiederzufinden, weil die markanten Häuser auch heute noch stehen. Es handelt sich um die Nordostecke der Kreuzung Bleecker / Christopher Streets. 






1928 entstand die nachfolgende Fotografie am westlichen Ende des Platzes, dort wo sich Christopher Street (links) und Grove Street (rechts) schon etwas auseinandergegabelt haben. Der Photograph dürfte sich etwa auf Höhe der 7th Avenue positioniert haben. 


NYPL Digital Gallery






Die folgenden Photographien waren nicht mit einem Entstehungsdatum versehen, könnten aber auch Ende der 1920er / Anfang der 1930er entstanden sein und zwar in der Nähe der Mündung der Gay Street in die Christopher Street. 




NYPL Digital Gallery


Die beiden Häuserzwillinge, die man jeweils ungefähr in der Bildmitte sieht, stehen heute noch und auch denen sind wir schon in der ersten Folge begegnet. Da seit der Aufnahme der Fotos einige Bäume in diesem Umfeld gepflanzt wurden, ist der Blick auf die Häuser heute nicht mehr ungehindert. 









Hier noch ein etwas genauerer Blick auf die Mündung der Gay Street in die Christopher Street und die in der Nähe der Mündung gelegenen Häuser auf den historischen Fotos. 




Aufgrund des Kontextes, durch den die Christopher Street weltbekannt geworden ist, finde ich es schon interessant, dass eine Straße mit dem Namen Gay Street in sie mündet. Ich habe ein wenig herumgesucht, konnte bei der Gay Street aber keine Verbindung zur Schwulenbewegung entdecken. Offenbar geht der Name der Straße auf einen Zeitungsherausgeber namens Sidney Howard Gay oder auch R. Gay zurück, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelebt hat. 





Wir wechseln nun von den 1920ern in die 1930er hinüber und begegnen einer ungewöhnlichen Spezies: den Thanksgiving Ragamuffins.

Kinder, die verkleidet um die Häuser ziehen und Süßigkeiten oder Geld sammeln, kennt man auch in Good Old Germany. Hier am Niederrhein war es üblich, am Rosenmontag von Haus zu Haus zu ziehen und zu sammeln, anderswo an Sankt Martin und seit einigen Jahren auch an Halloween. 

Auf den nachfolgenden Fotos sehen wir eine Kinder, die 1933 an der Ostseite der Bleecker Street zwischen Christopher Street und 10th Street auf ihrem Streifzug fotografiert wurden. 







NYPL Digital Gallery




Es geht weiter mit zwei Aufnahmen vom 26. September 1930, die am Sheridan Square entstanden sind, unweit der 7th Avenue.

10 Sheridan Square, view from building at NE corner of Christopher Street and 7th Avenue, 9 26 1930, 
from the collections of the museum of the city of New York


Wurts Bros, View form NW corner of Christopher Street and 7th Avenue looking east towards 10 Sheridan Square, 9 26 1930, 
from the collections of the museum of the city of New York


Das Haus mit der Nummer 10 Sheridan Square ist jenes Hochhaus in der Bildmitte. Dank der Grünpflanzen im Park ist der Ausblick in der Gegenwart etwas unterbrochen.





Die zweite Aufnahme nimmt das Bildmotiv auf der rechten Bildseite wieder auf, die Perspektive hat sich aber etwas verschoben, weil der Photograph vor der Aufnahme die 7th Avenue überquert hat.





Zum Abschluss noch die beiden ungefähren Positionen des Photographen:




Die nächsten zwei Aufnahmen von 1931 sind mit Greenwich Avenue / Christopher Street beschriftet. Ich war zunächst davon ausgegangen, dass es sich um einen Irrtum handelt, weil ich Greenwich Street (ganz im Westen) gelesen hatte.




NYPL Digital Gallery


Ich musste fast die ganze Christopher Street in östliche Richtung absuchen, um das Gebäude wiederzufinden und zu erkennen, dass die Greenwich Avenue ganz wo anders kreuzt als am Westende der Christopher Street. Hier ist das Hochhaus:



Und wenn ich die Kamera noch etwas weiter nach rechts schwenke, dann sieht man auch, wo wir uns befinden:



Nämlich am östlichen Ende der Christopher Street, dort, wo sie auf die 6th Avenue trifft. Das Apartmenthaus mit dem markanten Namen "One Christopher Street" wurde 1931 gebaut.

http://www.emporis.com/building/1christopherstreet-newyorkcity-ny-usa

Im Gegensatz zum Westende ist die Christopher Street an ihrem östlichen Beginn am Fuße des Gebäudes noch recht schmal:





Eine weitere Fotografie von 1931 bringt uns wieder in die Nähe der St. Luke Church, die wir aus dem ersten Teil schon kennen. Wir schauen auf die Südwestecke der Kreuzung Hudson Street / Christopher Street.



NYPL Digital Gallery


Da, wo damals das Eckhaus stand, befindet sich heute ein Kinderspielplatz und der heilige Lukas ist aus diesem Blickwinkel hinter dem allgegenwärtigen Grünzeug verborgen.





Wir erreichen das Jahr 1932, als der Fotograf Charles von Urban durch die Straßen von New York gezogen ist. Diese Aufnahme der Häuser westlich der Gay Street-Mündung haben wir möglicherweise schon eben gesehen, hier ist sie aber - wenn ja - in höherer Auflösung.

Charles Von Urban, 16-20 Christopher Street, 1932, from the collections of the museum of the city of New York




Und zusammen mit Charles von Urban machen wir einen Sprung vom Osten der Christopher Street hinüber zum Westen.

Charles Von Urban, 171 Christopher Street, 1932, from the collections of the museum of the city of New York


Das linke Haus ist bis heute stehen geblieben. Wir befinden uns jenseits im Westen der Christopher Street zwischen der Weehawken Street noch weiter westlich und der Washington Street im Osten.






Es ist 1933 und wir stehen am Gabelungspunkt von Grove Street (links) und Christopher Street (rechts).





Im ersten Teil haben wir bereits zur Kenntnis genommen, dass nahe am Beginn der Christopher Street im Osten eine Hochbahnlinie entlang der 6th Avenue Richtung Norden fuhr, die 6th Ave El.

Noch weiter westlich transportierte eine weitere Hochbahnlinie Passagiere aus Manhattans Süden nach Norden: die 9th Ave El, die 9th Avenue Elevated Railway. Da die 9th Avenue nicht soweit in den Süden hinunterreicht, war die Trasse hier oberhalb der Greenwich Avenue gebaut.

Von 1868 bis 1940 befand sich an der Christopher Street eine Hochbahnstation.

http://en.wikipedia.org/wiki/IRT_Ninth_Avenue_Line


Die ersten Aufnahmen stammen aus den Jahren 1937 und 1940:


NYPL Digital Gallery


Drei Aufnahmen der Christopher Street Station von oben aus einem Gebäude herab, die Greenwich Street hinauf oder hinunter:







Steigen wir nun hinab zurück auf die Christopher Street, dort wo die Christopher Street Station ziemlich eng zwischen die Häuser des Viertels hineingeklemmt wurde.

Berenice Abott, El Station, Ninth Avenue Line at Greenwich and Christopher Streets, June 18 1936, 
from the collections of the museum of the city of New York






Der Eingang zu den Hudson Tunnels, der ersten Station der PATH in nördliche Richtung, findet man auch immer noch an der gleichen Stelle, wenn man sich um 180 Grad dreht:




Hier führte die Hochbahn einst entlang der Greenwich Street nach Süden...




... und hier strebte die Trasse weiter nach Norden.





Von Berenice Abbott stammen die letzten zwei Fotos in dieser Folge, die 1936 und 1937 aufgenommen wurden. Foto Nummer 1 führt uns an die Ecke Christopher Street / Bleecker Street:

Berenice Abbott, Christopher and Bleecker Streets, June 18 1936, from the collections of the museum of the city of New York



Dieses Gebäude kann man an der Kreuzung nicht mehr wiederfinden, es ist irgendwann in den letzten 78 Jahren abgerissen worden, wie es scheint. Da ich die Blickrichtung nicht zuverlässig zuordnen kann, verzichte ich bei dieser Aufnahme auf einen früher-heute-Vergleich.

Das letzte Foto führt uns noch ein kleines Stück in die Gay Street hinein, an der wir zwar ein paar mal vorbeigeschlichen sind, die wir bisher haben noch nicht betreten haben. Berenice hat hier damals die Hauseingänge der Nummern 14 und 16 Gay Street aufgenommen:

Berenice Abbott, Gay Street nos 14-16, Oktober 16 1937, from the collections of the museum of the city of New York


Die Fensterläden sind zwar ab, aber ansonsten kann man den Ort noch sehr gut wiedererkennen:




Tja, mit dem Material bin ich immer noch nicht durch. Also wird es in Kürze noch eine dritte Folge der Miniserie über die Christopher Street und das West Village geben.


Die Fortsetzung dieses Beitrags findest Du hier:



Keine Kommentare:

Kommentar posten