Sonntag, Oktober 19, 2014

Flat Roof Mysteries on One Wall Street and 500 Fifth Avenue



Leserbriefecke Teil 2 - Vor einigen Wochen hat mir Michal Juroska ein weiteres Rätsel geschickt, das ich mal hier vorstellen möchte. 

Ihm war aufgefallen, dass auf den Fachdächern der New Yorker Hochhäuser mit den Adressen "One Wall Street" und "500 Fifth Avenue" während der 1950er seltsame, ihm unerklärliche Objekte aufgestellt worden waren, die bis in die 1960er erhalten blieben, später dann - wahrscheinlich in den 1970ern - wieder verschwanden und danach auch nicht erneut auftauchten. 

Ich schlage vor, wir werfen zuerst mal einen Blick auf die beiden Hochhäuser.

"One Wall Street", früher auch "Irving Trust Building" genannt, hatte hier im Blog schon öfter einen Auftritt, vor allem in Beiträgen über die Veränderungen und das Verschwinden des Manhattan Life Insurance Buildings. Seinen Platz an der Straßenmündung der Wall Street in den Broadway hat es zu Beginn der 1930er eingenommen. 

Wiki dt.: http://de.wikipedia.org/wiki/1_Wall_Street
Wiki en.: http://en.wikipedia.org/wiki/1_Wall_Street



Auch das Gebäude mit der Nummer "500 Fifth Avenue" wurde hier im Blog bereits ein oder zweimal erwähnt. Man findet es an der Kreuzung der 42nd Street mit der 5th Avenue. Zu seinen Füßen findet man das Gebäude der New York Public Library und den Bryant Park. Auch 500 Fifth Avenue wurde zu Beginn der 1930 errichtet. 




So, nachdem jetzt klar ist, welche Gebäude gemeint sind, geht es weiter mit dem Rätsel. Nachdem ich mir jetzt mal das Bildmaterial angesehen habe, das Michal geschickt hat, muss ich sagen: Respekt, das wäre mir wahrscheinlich nicht aufgefallen, sehr aufmerksam beobachtet. Zwei wirklich interessante rätselhafte Fundstücke. 

Ich fange mal mit "One Wall Street" an. Da haben wir diese beiden Fotos, die ich zunächst vollständig zeige.

 One Wall Street 1957, shared by M. Juroska


One Wall Street 1965, shared by M. Juroska


Jetzt noch mal die Aufnahme von "One Wall Street" vom Anfang der 1930er und dann Detailausschnitte mit der mysteriösen Box auf dem Flachdach. 

 1930er

1957

1965


Und zum Abrunden eine Aufnahme aus der Gegenwart, auf der der "Zusatz" wieder verschwunden ist. Faszinierend oder?



Und das selbe Phänomen kann man auch bei dem etwa gleichalten Wolkenkratzer weiter oben im Norden an der 42nd Street beobachten. Zunächst das Referenzbild aus der Zeit vor der Box auf dem Dach, dann das Bildmaterial von Michal: 



500 5th avenue 1956, shared by M. Juroska


500 5th avenue 1958, shared by M. Juroska



500 5th avenue 1961, shared by M. Juroska



500 5th avenue 1969, shared by M. Juroska

In den 1960ern war die Box noch mit einer riesigen 500 beschriftet, eine weit sichtbare Hausnummer, wie man auf dem letzten Foto erkennen kann: 



Und zum Abschluss auch hier der Blick in die Gegenwart. Hmm - das ist jetzt seltsam. Diese prägnante Box ist nicht mehr da, aber irgendwas ist da auf dem Dach geblieben, das ist nicht wieder ganz flach, da ist immer noch was drauf, wie es scheint. 



Das schau ich mir nochmal genauer an. Die nachfolgenden drei Bilder habe ich bei Wired New York gefunden. 





Und hier noch eine Detailaufnahme des Objektes, das sich heute auf dem Dach von 500 Fifth Avenue befindet: 



Das ist jetzt die Preisfrage: Ist das noch dasselbe Objekt wie damals in den 1950ern und -60ern, nur umgebaut oder modernisiert oder handelt es sich um etwas anderes neues? 

Was denkt Ihr, was könnte das für eine Box gewesen sein, die da in den 1950ern auf die Dächer montiert wurde? 
- eine meteorologische Wetterstation,
- eine technische Einrichtung, in der zum Beispiel Transmitter für Radio- oder Fernsehübertragung
  untergebracht waren,
oder doch nur einfach ein Gestell mit Reklametafeln?


Ich mache noch mal weiter. Im Zusammenhang mit One Wall Street fällt mir noch eine Bilderquelle ein, die ich vor eineinhalb Jahren mal genutzt habe für ein Spezial mit Farbaufnahmen des Singer Buildings im Rahmen der Lower Manhattan Saga. Dort sind nach Jahren sortiert zahlreiche Panoramaaufnahmen verfügbar. Vielleicht kann man darüber ja schon mal Zeiträume eingrenzen. 


Und direkt eine erstaunliche Entdeckung gemacht. Ich habe mal vier Aufnahmen aus dem Jahr 1967 geöffnet, entstanden zwischen Februar und Dezember 1967, auf denen ist schon mal keine Box mehr auf dem One Wall Street zu sehen: 









Probeweise habe ich auch mal ein paar Fotos von Midtown geöffnet. Und dort sieht man zum Glück noch eine Box auf dem 500 Fifth Avenue. 







Ich folge jetzt erst mal der Spur des One Wall Street. Mal schauen, wie weit sich das Vorhandensein und das Verschwinden der Roof Box eingrenzen lässt. Die jüngste Aufnahme von Michal war aus dem Jahr 1965. Also scheint die Box irgendwann zwischen 1965 und Februar 1967 verschwunden zu sein. 

Es geht zurück nach 1966. Ich habe das Gefühl, dass hier die Box schon nicht mehr auf dem Dach war. Alle Fotos konnte ich aber auch nicht eindeutig auswerten. Auf dieser Aufnahme vom Mai 1966 kann ich das Gebäude nicht mit Sicherheit zuordnen, wahrscheinlich ist es verdeckt: 



Gleiches gilt auch für diese Aufnahme vom Juli 1966, auch da fällt mir eine klare Zuordnung schwer, weshalb ich es lieber lasse. 



Dafür ist eine Zuordnung auf den nachfolgenden Aufnahmen aber eindeutig möglich, verbunden mit der Feststellung: keine Rooftop Box auf dem One Wall Street. 





So, jetzt wird es spannend. Wir erreichen das Jahr 1965. Direkt die erste Aufnahme ist die jüngere Aufnahme von Michal, hier datiert auf Februar 1965: 



Noch ein Februar-Foto, ebenfalls mit Box auf dem Dach: 



Juli 1965 - immer noch eine Box auf dem Dach, wie es scheint, wenn auch ziemlich verdeckt durch 40 Wall Street: 



Mehr Lower Manhattan Bilder waren von 1965 nicht zu bekommen - aber - ich ziehe noch mal das Foto vom Mai 1966: 


Möglicherweise ist das ja auch das One Wall Street, was hinter dem 40 Wall Street hervorlugt. Aber ich vermag nicht zu sagen, ob da noch die Box auf dem Dach ist oder nicht. 


Fazit: Die Box ist irgendwann zwischen Juli 1965 und Juli 1966 vom Dach des One Wall Street verschwunden. Leider war die Bilderdichte nicht hoch genug, um das noch näher eingrenzen zu können. 

Jetzt bleibt aber noch die Frage, wann ist die Box gekommen? Ich habe mal einen Sprung zurück gemacht bis 1950. Fazit: 1950 war noch keine Box auf dem Dach. Michals erstes Box-Foto war von 1957. 





Auch im Juli 1952 und im Januar 1953 Fehlanzeige, was die Box angeht. 





Diese Aufnahme vom März 1955 ist interessant. Ist das ein Kran auf dem Dach des One Wall Street?





Juli 1955 - Ist das One Wall Street mit der Box auf dem Dach???





Auf dieser Aufnahme von Dezember 1957 vermag ich nicht zu sagen, ob da der Zusatz auf dem Dach steht oder nicht, dafür ist die zu unklar: 



Und dann erreiche ich auch jene Aufnahme, die Michal geschickt hat, sie war auf Juli 1957 datiert. 



Probeweise habe ich noch mal einen Blick in 1958 reingeworfen, im Oktober 1958 ist der Kasten ebenfalls auf dem Dach zu finden. 



Ich fasse nochmal zusammen: 

Der mysteriöse kastenartige Aufbau auf dem One Wall Street ist vermutlich 1955 oder 1956 gebaut worden und etwa 10 Jahre später wieder verschwunden. 

Und damit es schön unübersichtlich bleibt, springe ich jetzt mal wieder rüber zum zweiten Gebäude, dem 500 Fifth Avenue, von dem ich zwischendrin die nachfolgende Aufnahme aus dem Jahr 1965 entdeckt habe. 







Das ist echt schwer, zu sagen, ob das noch das gleiche Teil auf dem Dach ist oder ob da in der Zwischenzeit was anderes montiert wurde. Zumindest die Basis scheint bei beiden gleich zu sein, 

Ich werde noch mal ein wenig in der Quelle weiterwühlen, ob ich herausfinde, wann die Veränderung stattgefunden hat und die 500 vom Dach verschwunden ist. Hier haben wir Februar und September 1969: 





Die 500 ist noch da, deshalb nehme ich mal das folgende Jahrzehnt in Angriff. In 1970 bleibt noch alles beim Alten: 






1971 und 1972: keine Änderung





1973 bleibt alles wie gehabt, ebenso 1975: 





Irgendwie scheint mir die 500 dann doch noch die kompletten 70er überdauert zu haben. Hier kommen die Jahre 1977-1979: 



1978





Die 1980er starten mit Kontinuität. Zwei Aufnahmen aus dem Jahr 1981: 





Auch die Jahre 1982, 1983 und 1984 sind dadurch gekennzeichnet, dass die Box das Haupt von 500 Fifth Avenue krönt. 1984 scheint allerdings die 500 verschwunden zu sein. 








1985 wird es dann endlich wieder spannend: Juni 1985 und auf dem Dach von 500 Fifth Avenue ist kaum was zu erkennen. Liegt das an der Nachtaufnahme oder daran, dass dort nichts ist? 





Das nachfolgende Luftbild vom Empire State Building gibt auch mehr Klarheit in Bezug auf das Schicksal der Box. Die ist nämlich nicht mehr da. Das Dach ist aber auch nicht vollständig geräumt. Ob da schon die Konstruktion steht, die wir von den aktuellen Bildern kennen, kann ich nicht sagen, dafür ist die Auflösung zu schlecht. 




Hier endet leider die Bildersammlung bei wirednewyork. 

Mit Blick auf die Uhr werde ich die Suche mal beenden. Wer eine Ahnung hat, was das für Kästen waren, der melde sich bitte per Kommentar oder E-Mail . Gruss vom Schaedel.


Nachtrag 1: 

Ein Blogleser hat Kontakt aufgenommen und in die Diskussion gegeben, dass es sich bei dem zylinderförmig aussehenden Gebilde auf dem Dach des 500 Fifth Avenue vielleicht um einen Wasserspeicher handeln könnte, den man aus ästhetischen Gründen einfach mit Tafeln verkleidet hat, um den Gesamteindruck, den der Wolkenkratzer hinterlässt, nicht zu mindern. Das wäre für diese Box eine interessante Erklärung. Was denkt Ihr?



-   N a c h t r a g   E n d e   -


Nachtrag 2: 

Einen anderen Erklärungsansatz haben zwei weitere Blogleser in der Zwischenzeit hinterlassen. Ich überlasse das Feld Thomas und Dirk:

"Ich würde auf eine Klimaanlage tippen. Diese werden ja meistens aufgeständert intalliert, damit man die Rohre durch die das komprimiertem Kühlmittel strömt besser mit den Lüftern runtergekühlt werden kann. LG Thomas"


"Hi! Meines Wissens sind das große Kühlinstallationen gewesen, die aufgrund von modernerer
Technik später nicht mehr nötig waren. So habe ich das zumindest bei 500 Fifth gelesen. Denke, dass das auch für One Wall Street gilt. (Dirk Stichweh)"


-   N a c h t r a g   2   -   E n d e    -




1 Kommentar:

  1. Ich würde auf eine Klimaanlage tippe. Diese werden ja meistens aufgeständert intalliert, damit man die Rohre durch die das komprimiertem Kühlmittel strömt besser mit den Lüftern runtergekühlt werden kann. LG Thomas

    AntwortenLöschen