Sonntag, Juni 26, 2016

NY Skyscrapers - Über den Dächern von New York



Dieser Blog soll grundsätzlich kein Ort für Werbung sein, das habe ich ja schon oft genug betont. Aber gelegentlich muss man auch mal eine Ausnahme machen, um die Regel zu bestätigen.

Der Bremer Autor Dirk Stichweh ist hier kein Unbekannter, er hat mich schon einige Male mit seinem Fachwissen unterstützt und hat auch einige Beiträge im Blog angeregt oder begleitet und kommentiert. Highlight war sicherlich der gemeinsame Beitrag über eine Reise in die Spitze des Chrysler Buildings, der vor viereinhalb Jahren entstanden ist:


Und Dirk hat 2009 ein Buch über die New Yorker Wolkenkratzer veröffentlicht, in deutscher und in englischer Sprache. Dieses Buch wurde gerade in einer überarbeiteten und aktualisierten Version wiederveröffentlicht. Ich hatte die Neuauflage schon vor einiger Zeit bei einem Online-Buchhändler vorbestellt und gestern morgen ist das Paket dann endlich eingetroffen. 

Was soll ich sagen? Wenn man so lange Zeit die Stadt New York nur noch am Monitor eines Notebooks betrachtet hat, dann freuen sich die Augen, wenn man zur Abwechslung mal ein größerformatiges Buch in der Hand hält, das auf altherkömmliche Weise die Besonderheiten der Hudson Metropole abbildet. 


Dirk und seine beiden Fotografen Jörg Machirus und Scott Murphy haben eine Vielzahl von Hochhäusern im Süden und in der Mitte von Manhattan bestiegen, um von dort jeweils die Umgebung, insbesondere die vorhandenen Wolkenkratzer abzubilden. 

Es sind bei weitem nicht alle Hochhäuser von Manhattan abgebildet, das dürfte auch schwer fallen. Stattdessen wurden Schwerpunkte mit 24 Gebäuden im Bereich Lower Manhattan und 58 Gebäuden im Bereich Midtown Manhattan gesetzt. Die Beiträge sind unterschiedlich ausführlich von einer Seite bis hin zu mehreren Seiten bei besonders bedeutenden Wolkenkratzern. Neben ausgezeichnetem Bildmaterial findet man einen fachkundigen Kommentar zur Vergangenheit und Gegenwart des jeweiligen Gebäudes und zu den architektonischen Besonderheiten. Das Spektrum reicht von den Anfängen im 19. Jahrhundert über die Art-Deco-Klassiker der 1930er bis hin zu den Glaspalästen der jüngeren Vergangenheit.

Zwischendrin wurden auch immer mal wieder opulent ausgestattete Panoramaseiten zum Schwelgen eingefügt. New York ist nur mal eine großartige Kulisse und das kommt in diesem Buch deutlich zum Ausdruck.



Ich glaube, dass es keine einfache Aufgabe für Dirk war, diese Neuauflage abzuschließen, da gerade eine ganze Reihe interessanter und bedeutsamer Neubauten in Manhattan entstehen. 

Aktuelle Highlights wie das neue World Trade Center, aber auch 432 Park Avenue, 56 Leonard Street oder 30 Park Place wurden bereits mit einem Beitrag im Buch gewürdigt. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen Ausblick in die Zukunft, in dem weitere spektakuläre Bauvorhaben wie z.B. das Hudson Yards-Projekt vorgestellt werden. 

Ich bin mit dem Buch sehr zufrieden und werde NY Skyscrapers sicherlich noch viele Male in die Hand nehmen, um zu blättern und zu genießen. 

Wer selbst einen Blick riskieren möchte, kann das hier bei einem nicht unbekannten Online-Buchhändler tun: 



1 Kommentar:

  1. Hm, das erste Buch habe ich, die neue Ausgabe werde ich mir dann wohl auch holen.
    Auf der Buchmesse in Leipzig habe ich übrigens ein klasse Bildband über New York entdeckt.

    AntwortenLöschen