Samstag, Januar 26, 2013

Lower Manhattan - A journey through time and space - Part 20



In den letzten zwölf Monaten sind wir schon zahlreiche Male in die Tiefen der Geschichte von Südmanhattan abgetaucht. Mit beteiligt durch Material und Themenvorschläge sind auch die Leser Arnie, Michal Juroska, Andy Frieder und JPJ. Hier kannst Du die bisherigen offiziellen und inoffiziellen Folgen der Reihe abrufen.
http://nygeschichterucksack.blogspot.com/2012/02/lower-manhattan-journey-through-time.html



1. John Wolfe in Farbe


Michal Juroska hat ein weiteres interessantes Foto von dem selten abgebildeten John Wolfe Building entdeckt, mit dem ich mal eröffnen möchte. Besonders interessant, weil man hier endlich auch mal ein Farbfoto bestaunen kann. Datiert auf das Jahr 1960, also ungefähr 14 Jahre vor dem Abriss entstanden:




Für alle, die Orientierungsschwierigkeiten haben: das John Wolfe Building ist jenes im Vordergrund links mit der altertümlichen flämischen Fassadengestaltung.

Mehr über das John Wolfe Building findest Du hier:
http://nygeschichte.blogspot.de/2012/06/lower-manhattan-journey-through-time_17.html
http://nygeschichte.blogspot.de/2012/09/john-wolfe-building-1901-and-1974.html
http://nygeschichte.blogspot.de/2009/04/john-wolfe-building.html



2. MLIB am Übergang 1929


Wer schon länger diesen Blog mitverfolgt, weiss, dass das Manhattan Life Insurance Company Building zu meinen (und auch Michal Juroskas) Lieblingsgebäuden gehört. Diesem legendären New Yorker Wolkenkratzer der ersten Generation haben wir schon viel Raum in diesem Blog eingeräumt. Auf dem Weg zur vollständigen Rekonstruktion der Geschichte dieses Bauwerks ist Michal jetzt ein weiterer wichtiger Baustein in die Hände gefallen.




Das ursprüngliche Gebäude war 1904 erweitert worden und die bis dahin runde Kuppel wurde dabei orientiert am Verlauf des Broadways in die Breite gezogen.

(1895)


(1912)


Wir wussten von der Suche nach dem Verbleib des MLIB nach 1930, dass die schmuckvolle Krone irgendwann rasiert und der oberste Teil entfernt worden war, so dass nur noch der eiförmige untere Teil der Kuppel übrig blieb.




Vom Norden her gesehen sah das Gebäude nach dem ersten Umbau, aber vor der Reduzierung so aus:





Und jetzt nochmal der Blick auf das Gebäude 1929. Der obere Teil der Kuppel ist abgehobelt, die Gebäudespitze wird jetzt von dem "Ei" geziert.




Auch dieses Stadium war nur eine Zwischenstation, irgendwann musste auch das "Ei" weichen und was übrig blieb, war ein historisches Hochhaus, das seinen ureigenen Charakter ziemlich eingebüsst hatte und auf die letzten Tage nur noch ein mehr oder weniger beliebiges Haus am Südbroadway war.




Bedeutend ist das Foto auch, weil hier nochmal die nördlichen Nachbarn des MLIB zu sehen sind. Wenige Zeit später kam die Abrißbirne zum Einsatz, um Platz für das Irving Trust Building zu schaffen, das seit Anfang der 1930er die Südecke der Straßenmündung Wall Street / Broadway ziert.




Direkt links neben dem MLIB (hier ganz rechts) das Arthur Building, links daneben und von der Spitze der Trinity Church verdeckt das Union Trust Building und noch weiter links an der Straßenecke mit der Hausnummer 1 Wall Street das legendäre und kurzlebige "Chimney Building".

siehe auch hier:
http://nygeschichte.blogspot.de/2011/11/union-trust-building.html


Jetzt noch ein Vergleich des Ausgangsfotos mit einer Aufnahme nach Fertigstellung des Irving Trust Buildings:





Bisher hatten wir angenommen, dass die Reduzierung der Krone des MLIB erst zu der Zeit erfolgt war, als nebenan das Irving Trust Building hochgezogen wurde. Wie das Ausgangsfoto beweist, wurde die oberen Ornamente aber schon in den 1920ern entfernt.


Eine Replica des ursprünglichen Manhattan Life Insurance Buildings von 1894 habe ich hier entdeckt:
http://www.replicabuildings.com/proddetail.php?prod=189

Leider findet sich im Sockel der Statue mal wieder die falsche Information, dass das Gebäude schon 1930 abgerissen wurde. Tatsächlich endete die Geschichte des Bauwerks erst 1964.




3. Corbin Building


Neben dem John Wolfe Building und dem Manhattan Life Insurance Company Building, die schon fast 40 bzw. 50 Jahre nicht mehr vorhanden sind, wollen wir jetzt noch einen Blick auf ein historisches Gebäude am Broadway werfen, das keine Kirche ist und trotzdem schon unglaubliche 125 Jahre überlebt hat. Ich schiebe dieses Thema schon länger vor mir her, der letzte Impuls kam jetzt von Michal Juroska.

Picture sources: MCNY, NYPL Digital Gallery, Google Picture Search and Michal Juroska

Das erste Mal auf das Corbin Building aufmerksam geworden bin ich bei den Songlines:





Das Corbin Building wurde 1888 gebaut und 1889 fertiggestellt. Benannt ist es nach dem Präsidenten einer Eisenbahngesellschaft.
http://de.wikipedia.org/wiki/Corbin_Building
http://en.wikipedia.org/wiki/Corbin_Building


1889 ist natürlich ein guter Grund, mal den Atlas von Bromley aus dem Jahr 1891 zu ziehen und nachzusehen, ob dort etwas über das Corbin Building an der Hausnummer 192 Broadway nachzuvollziehen ist und über den Straßenblock zwischen John Street im Süden und Fulton Street im Norden.




In den 1880ern ist dieses Foto entstanden, das den Straßenblock links vorne zeigt, noch bevor das Corbin Building am Südende errichtet wurde.





Eine recht alte Fotografie des Corbin Buildings, entstanden um das Jahr 1898, also knapp 10 Jahre nach der Fertigstellung sehen wir hier:
http://iamyouasheisme.wordpress.com/tag/architecture/



Es fällt auf, dass auch hier wie beim Commercial Cable Building ein Verzierung mit zwei Türmen an jedem Ende des schmalen langezogenen Gebäudes angebracht wurde. Auch auf der folgenden, recht bekannten Aufnahme des Südbroadways von 1899 ist das Corbin Building zu sehen, nämlich der untere Teil des Gebäudes in der linken Bildmitte:



Auf den folgenden Bildern gibt es Innenansichten aus dem Corbin Building zu bestaunen.





C G Alford and Co Inc Jewelers 192 Broadway, 1900, from the collection of the museum of the city of New York


Auch die Library of Congress hat einiges an interessantem Bildmaterial aus dem Inneren zu bieten:
http://www.loc.gov/pictures/item/ny2025.photos.217623p/









1910 entstand die folgende Aufnahme, 20 Jahre nach Eröffnung des Corbin Buildings:


Corbin Building, Broadway John St, ca 1910, from the collection of the museum of the city of New York



Wir werfen gleich mal einen Blick darauf, was die Songlines über die übrigen Gebäude auf dem Block zu berichten wissen und werden feststellen, dass jenes Gebäude, das man links neben dem Corbin Building auf der Hausnummer 194ff sieht, vermutlich im Jahr darauf abgerissen wurde, um einer Filiale der Kette "Child's Restaurant" bzw. "Child's Pancake House" Platz zu machen.
http://www.nysonglines.com/broadway.htm




Von diesem Gebäude bietet die Sammlung des MCNY ein Aufnahme aus dem Jahr 1925 an, ganz rechts im Bild der schmale dunkle Streifen ist das Corbin Building:


194 Broadway, 1925, from the collection of the museum of the city of New York




Mehr über die Restaurant-Kette, wohl eine Art Prototyp für die heutige Systemgastronomie, findet man hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/Childs_Restaurants


Noch weiter nördlich auf Hausnummer 198 Broadway, stand laut den Songlines das Girard Building, ein zwölfstöckiges Hochhaus, das gute hundert Jahre von 1902 bis 2007 an dieser Stelle den Platzhalter mimte. Auch hiervon gibt es ein Bilddokument in der MCNY-Sammlung.


 198 Broadway, Girard Building, ca 1905, from the collection of the museum of the city of New York



Da wir auf diesem Bild wieder einen Sprung zwanzig Jahre zurück in die Vergangenheit gemacht haben, steht auf dem 1905er-Bild noch das Vorläufergebäude von Child's Restaurant am rechten Bildrand.

Vor einigen Wochen war der gleiche Straßenblock schon einmal hier im Fokus, als ich im Teil 16 über das alte Evening Post Building geschrieben habe. Von dort stammt die folgende Aufnahme, ca. 1935 entstanden (geschickt von Michal Juroska), die unter anderem auch das Girard Building und das Childs Restaurant abbildet.




Und ganz am rechten Bildrand erblickt man wieder das Corbin Building. Wer genau hinblickt, entdeckt, dass mal wieder der grausame Zeitgeistgeschmack zugeschlagen hat, den das schmucke Türmchen oberhalb der Broadwayfassade musste weichen. Der Fotograf steht hier übrigens im Park vor der St. Paul's Chapel.


Aus der Sammlung der LoC stammt die folgende Aufnahme, die die Südseite des Corbin Buildings entlang der John Street dokumentiert hat. Auch hier offenbart der Blick nach oben, dass die ursprünglich vorhandenen Türmchen weichen mussten, vorne wie hinten.



Der Vollständigkeit halber noch drei weitere Aufnahmen von 1936, dieses Mal von der NYPL, die ebenfalls den Block zwischen John und Fulton Street entlang des Broadways abbilden:






Machen wir mal einen Sprung vorwärts in die 1980er, wieder eine Aufnahme, die Michal geschickt hat:




Das Corbin Building ohne Türmchen auf dem Dach in der Bildmitte und links davon das Gebäude, in dem anfangs die Kette Child's ihre Filiale hatte. Darüber / daneben / dahinter die hell getünchte Südseite des Girard Buildings. Und nochmal das Girard Building, Datum unbekannt, aber vermutlich Endphase. Sieht schon ein bisschen mitgenommen aus, genauso wie das Restaurantgebäude rechts daneben.




Aus der gleichen Zeit - vermute ich - stammt das folgende Bild, das jene Gebäude links / nördlich vom Girard Building zeigt, bis hin zur Ecke Broadway / Fulton:




Und der Vollständigkeit halber natürlich auch noch die Aufnahme des Corbin Buildings aus dieser Serie mit dem Pfannkuchenhaus links außen:




Wie ich schon in Folge 16 erwähnt habe, baut man auf der Südostecke der Kreuzung Fulton Street / Broadway ein nagelneues Transitzentrum. Ursprünglich sollte dafür auch das altehrwürdige Corbin Building fallen, dank engagierter Denkmalschützer konnte dieser Klassiker unter den Gebäuden Südmanhattans aber erhalten werden, er ist jetzt ein Teil des Gesamtkomplexes.

Im Juli 2007 berichtete die New York Times über das Ende des Girard Buildings und des Pancake Palaces sowie über die Rettung des Corbin Buildings:
http://cityroom.blogs.nytimes.com/2007/07/31/fade-from-white-memories-of-pancakes-at-childs/







Wenn man nach Corbin Building googelt, erhält man auch zahlreiche Bilder aus der Gegenwart, die uns zeigen, was aktuell auf dem Block passiert (ist), um den pompösen U-Bahn-Zugang zu schaffen.





Die Bauarbeiter auf der nächsten Aufnahme befinden sich im Keller des Corbin Buildings, dessen untere Stockwerke Teil des Gesamtkunstwerks Transitzentrum werden.






Ich kann nicht genau sagen, wann die beiden nachfolgenden Aufnahmen entstanden sind, sie zeigen aber, dass die Arbeiten am Transitzentrum schon ziemlich weit fortgeschritten sind:





Hat jemand es bemerkt? Als erfreulicher Nebeneffekt der Renovierungsarbeiten am Corbin Building kann man feststellen, dass offenbar auch noch ein paar Dollars übrig waren, um die Broadwayfront wie einst wieder mit einem Türmchen zu schmücken.

Die vermutlich neueste Aufnahme hat mir Michal Juroska zur Verfügung gestellt. Sie ist entstanden, als er sich im Dezember 2012 in New York aufgehalten hat.




Die Renovierungsarbeiten sind zwar noch nicht abgeschlossen, wie man sieht, aber die Südseite des Corbin Buildings erstrahlt bereits wunderbar mit neuen Farben. Schön, dass es gelungen ist, dieses 124 Jahre alte Gebäude auch weiterhin zu erhalten.


Damit endet der 20. Teil der Lower Manhattan Saga. Die übrigen Teile findest Du hier:


Kommentare:

  1. Wieder einmal ein hervorragender Artikel von dir. Klasse!
    Ich war dadurch wieder Stunden mit Google Earth und Street View beschäftigt :)

    LG Thomas

    AntwortenLöschen
  2. danke Thomas, demnächst wieder.

    AntwortenLöschen