Sonntag, November 13, 2016

Marine Midland Building Construction


Heute schauen wir mal nicht hundert Jahre und mehr in die Vergangenheit, sondern "nur" ungefähr 50 Jahre, um die Errichtung eines noch jüngeren Gebäudeklassikers nachzuvollziehen. Es geht um das Marine Midland Building im Süden von Manhattan, das 1967 fertiggestellt wurde. Auf dem Photo oben ist es das Gebäude mit der dunklen Fassade  hinter dem Equitable Building und rechs vom Singer Tower.

Ende Oktober ist ein virtueller Leserbrief eingegangen, der folgenden Wunsch übermittelte:


Ich weiß nicht genau, es ist schon ein bis zwei Jahre her, da bin ich in irgendeinem Zusammenhang schon mal auf das Marine Midland Building gestoßen. Ich habe mal nachgesehen, aber nichts gefunden, das hat dann wohl seinerzeit keine dauerhaften Spuren im Blog hinterlassen. Bei der Suche nach den Spuren bin ich dann aber noch auf einen anderen Pfad gestoßen, an den ich mich gar nicht mehr erinnern konnte. Zu dem kommen wir später. 

Ich fange mal mit dem Gebäude selbst an. Das wie gesagt, steht in Südmanhattan am Broadway. Die Fassade grenzt aber nicht direkt an den Broadway, sondern das Gebäude wurde etwas versetzt nach Osten errichtet:

google earth

Mit der Rückseite grenzt das Marine Midland Building an die Nassau Street, mit der Südseite an die Cedar Street und mit der Nordseite an die Liberty Street. Direkter Nachbar im Süden ist das H-förmige "neue" Equitable Building von 1915. Gegenüber auf der anderen Seite des Broadways, also nach Westen hin liegt der Zuccotti-Park, der 2011 das Zentrum der Occupy-Wall-Street-Protestaktion war.



Ich denke, die meisten New York-Touristen haben das Marine Midland Building schon mal gesehen, ohne es aber wirklich wahrzunehmen oder zu hinterfragen. Es gehört eher zu jenen Gebäuden, die Teil der unglaublichen Kulisse in Südmanhattan sind, ohne aufgrund besonderer Merkmale daraus hervorzustoßen. 

Ich werfe den Google-Street-View-Mann mal an der Südostecke des ehemaligen Ground Zero-Gebiets und World Trade-Center-Geländes ab und blicke von der Kreuzung Church Street / Liberty Street in östliche Richtung:


Das Marine Midland Building ist das dunkle schmale Hochhaus mit dem roten Kreuz in der Bildmitte. Im Vordergrund der Zuccotti-Park, links am Rand ein Teil vom One Liberty Plaza, dem Nachfolger des Singer Buildings, rechts die Nordfassade des U.S.Realty-Buildings und dahinter das Equitable Building


Emporis verrät, das das Marine Midland Building, auch HSBC Bank Building genannt, knapp 210 Meter hoch ist und über 52 Stockwerke und 24 Aufzüge verfügt. An einem anderen Ort wäre das Gebäude sicherlich ein Kracher und Hingucker, in Südmanhattan dagegen ist es wegen der enormen Konkurrenz eher unauffällig. Allerdings schaue ich auch nicht mit den Augen eines Architekten oder Bauingenieurs darauf, vielleicht war es ja durchaus ein Meilenstein in der Baugeschichte. Fakt ist, dass es sich seit 2013 unter Denkmalschutz befindet. 


Vielleicht ist dem einen oder anderen, der hier vorbeikam, eher die Kunst am Bau auf dem kleinen Platz vor dem Gebäude in Erinnerung geblieben. Die Skulptur "Cube" von Isamu Noguchi hat eher die Qualität eines Blickfangs als das Bauwerk dahinter und ist vielleicht von dem einen oder anderen Photoapparat eingefangen worden.



Vorher standen dort auf dem Grundstück nachfolgende Gebäude; die Aufnahme wird 1912 oder 1913 nach dem Brand des alten Equitable Buildings und vor dem Bau des neuen, das 1915 fertiggestellt wurde, entstanden sein:



Die Aufnahme der Gebäude aus dieser Perspektive vom Süden aus war nur für ein kurzes Zeitfenster möglich, weil das Grundstück südlich nach dem verheerenden Brand des alten Equitable Buildings am 09. Januar 1912 und dem Abriss der hinterlassenen Brandruine temporär unbebaut war.  

Hier nochmal eine ähnliche Aufnahme aus südöstlicher Position von der Nassau Street aus zum Broadway hin, links am Rand das Trinity Building und direkt daneben hinter der Brandlücke das U.S.Realty Building. Das Grundstück, auf heute der Zuccotti Park zu finden ist, war damals noch anderweitig bebaut. 


Die Gebäude, die sich damals an der Cedar Street Front zwischen Broadway im Westen und Nassau Street im Osten gedrängt haben, war die American Exchange Bank von 1901 an der Ecke Cedar Street / Broadway ...



.... rechts daneben das kleine markante Kuppelgebäude ist das "New York Clearing House" von 1896... 


... und das Gebäude an der Ecke Cedar Street / Nassau Street trug den Namen "National Bank of Commerce Building" und stammte von 1897. Das Bild zeigt links auch schön die Enge, die seinerzeit an der Cedar Street herrschte, bevor das alte Equitable Building abbrannte:


Ob alle drei Gebäude noch da standen, als Mitte der 1960er die Abrissbirne kam, um Platz für das Marine Midland Building zu schaffen, habe ich jetzt nicht mehr versucht nachzuvollziehen, weil der Forschungsauftrag ja auch ein anderer war. 

Für die weitere Orientierung auf historischen Aufnahmen von Südmanhattan ist es wichtig, nochmal die unmittelbare Nähe von Marine Midland Building und "neuem" Equitable Building zu verinnerlichen, die direkt nebeneinander stehen und nur durch das schmale Band der Cedar Street voneinander getrennt sind. 





So dann schauen wir mal. "Bienchen Mauli" hat ja um Bilder vom Bau des Marine Midland Buildings gebeten. Da das vom Zeitfenster her passt, greife ich auf eine umfangreiche Quelle zu, die viele Bilder vom New York der 1960er abrufbar hält: 

Da das Gebäude 1967 fertiggestellt wurde (siehe Aufnahme zu Beginn des Beitrags vom Juni 1967), müsste man auf Bildern von 1966 ja dementsprechend noch die Bauphase entdecken können. 

Ich könnte mir vorstellen, dass direkt die erste Aufnahme, die ich aufgemacht habe und die auf Mai 1966 datiert wurde, ein Treffer ist:




In der Skyline versteckt sich nämlich ein Gebäude, das sich eindeutig noch in der Bauphase befindet. Für einen kurzen Moment ist mir der Gedanke durchs Hirn geblitzt, dass das ja auch das One Liberty Plaza während der Bauphase sein könnte, aber das kann ja nicht sein, da das Singer Building auf dieser Aufnahme noch steht und das OLP der Nachfolger vom Singer Building war. 



Leider ist das Equitable Building als Orientierungspunkt nicht sichtbar, aber die Konstellation, in der sich der nicht fertiggestellte Neubau und das Singer Building zueinander befinden, könnte in etwa passen. Hier nochmal ein Ausschnitt des Fotos vom Juni 1967, das vom Westen her aufgenommen wurde und beide Gebäude zeigt:



Die nächste Aufnahme ist auf Juli 1966 datiert. Dieses Mal stand der Hubschrauber im Süden und blickte recht steil von oben auf Lower Manhattan hinunter.




Ich fange mal an, diesen Bildausschnitt zu interpretieren. Da haben wir den Singer Tower....



... dann ist da der Doppelkomplex mit dem Trinity Building und dem U.S.Realty Building....


Und schräg gegenüber das neue Equitable Building



Wenn ich das alles richtig ausklamüsert habe, dann könnte das hier das noch nicht fertiggestellte Marine Midland Building sein:


Hier zum Vergleich noch mal das Bild vom Juni 1967: 


Hundert Prozent sicher bin ich mir bei der Interpretation zwar nicht, aber völlig an den Haaren herbeigezogen ist das auch nicht.

Nochmal Juli 1966, dieses Mal vom Südwesten her, aber wenn ich behaupte, ich würde hier irgendwas relevantes erkennen, dann wäre das glatt gelogen:



Dafür ist das nächste Photo vom August 1966 ein umso größerer Treffer und das, was man dort sieht, passt in den bisher aufgebauten Kontext wie Arsch auf Eimer. Hah!!!



Auch hier sieht man hinter dem Equitable Building einen noch nicht fertiggestellten Neubau, der optisch zu dem passt, den wir auf dem Steil-Photo von Juli 1966 gesehen haben:


Freundlicherweise hat aber auch noch jemand eine Bildbeschreibung hinterlassen, die jeden Zweifel ausschließt: 



Noch eine Luftaufnahme vom August 1966, dieses Mal von etwas höher. Dank der großen Auflösung besteht aber keine Suchbildgefahr, das bisher Festgestellte lässt sich auch hier nachvollziehen:





Tja, auf dieser Aufnahme vom Februar von 1967 steht Miss Liberty ziemlich blöd im Weg rum und verdeckt den interessanten Teil des Photos, da können wir leider nix mit anfangen: 



Im März 1967 war das Marine Midland Building von außen schon ziemlich weit fertiggestellt. Der Schöpfer der Bilderquelle hat dem MMB ein Special gewidmet und es als Spielplatz für Minimalisten beschrieben. 



Die nächste Aufnahme stammt von Mai 1967:


Es könnte sein, dass das, was hier drüberherragt, die noch nicht fertiggestellte Südfassade des Marine Midland Buildings ist, aber mehr als Spekulation ist diese Interpretation nicht. 



Nochmal Mai 1967, dieses Mal vom Norden her, der dunkle Kasten könnte das Marine Midland Building sein:





Auf diesem Photo vom Juli 1967 ist nicht alles wirklich gebaut worden, was man sieht, aber auch hier vermute ich das Marine Midland Building im Hintergrund:




Nochmal Juli 1967, dieses Mal vom Osten her:





Das ergänzt ganz gut die erste Aufnahme, die ich im Mai 1966 gepflückt hatte:


Im ersten Moment hatte ich da ein paar Zweifel, aber das könnte passen, denn das zum Broadway hin schmalere Gebäude wird zur Nassau Street hin breiter: 



Dezember 1967, jetzt steht auch "The Cube" vor dem Marine Midland Building:



So - wir haben also ein paar Bilder vom Bau des Marine Midland Buildings gesehen, die 1966 und 1967 aufgenommen wurden. Ich schaue jetzt nochmal in die Zeit davor, ob noch mehr vorhanden ist. 

Nein, da ist leider nicht viel Ergänzendes vorhanden mit einer Ausnahme. Aufgenommen im Juli 1965 führt uns diese Photographie ganz an den Anfang zurück:




Ich möchte hier das Augenmerk auf das unbebaute Grundstück hinter dem sechzigstöckigen One Chase Plaza (1961 fertiggestellt) lenken, das hier links im Bildausschnitt so spektakulär in den Himmel ragt. 


Das ist nämlich der Ort, wo wenig später das Marine Midland Building errichtet wurde. Vielleicht haben zum Zeitpunkt der Aufnahme schon Arbeiten an den Gebäudefundamenten stattgefunden, aber oberhalb vom Bürgersteigniveau ist noch nichts zu erkennen. Zum Quervergleich mit der Gegenwart nochmal ein Bildausschnitt von Google Maps:



Forschungsauftrag erfüllt würde ich sagen. Danke an Bienchen Mauli für den interessanten Vorschlag, der diesen Beitrag inspiriert hat. 

Links: 

Main picture source:



Bonustrack:

Einen habe ich noch. 


Bei der vor Beginn des Beitrags durchgeführten bloginternen Suche nach Spuren vom Marine Midland Building bin ich auf einen eigenen Beitrag gestoßen, den ich im September 2010 veröffentlicht habe und der sich mit einem knapp 14minütigen Kurzfilm namens "High Steel" aus dem Jahr 1965 befasst. Es geht da um amerikanische bzw. kanadische Ureinwohner, die als Stahlarbeiter bei der Konstruktion von Wolkenkratzern in Manhattan mitwirken. Den hatte ich zwar noch in Erinnerung, aber nicht, dass er im Zusammenhang mit dem Marine Midland Building stand.




Dirk Stichweh hatte seinerzeit gemutmaßt, dass die Baustelle, die man im Film zu sehen bekommt, diejenige vom Marine Midland Building ist. Und wenn ich mir diesen exzellent fotografierten Farbfilm so ansehe, mit dem Wissen nach dem heutigen Beitragschreiben, dann könnte ich mir vorstellen, dass er richtig liegt mit seiner Vermutung.





Links:


Nachtrag (04/12/2016):

Dieser Beitrag hat noch eine Ergänzung erhalten, die Du hier aufrufen kannst:
http://nygeschichte.blogspot.de/2016/12/marine-midland-building-nachtrag.html

- Nachtrag Ende - 



Kommentare:

  1. Singer Building2:52 nachm.

    Könnte das Gebäude welches im Film gebaut wird, dass Home Insurance building von 1966? sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, könnte es auch sein. Passt vielleicht von der Perspektive besser als marine Midland. Wenn der Film Ende 1965 gedreht wurde, dann eher nicht, weil das Home Insurance Plaza 1965 schon den Status topped out hatte. Gruß, Dirk

      Löschen
    2. Wo steht dann das Home Inc. Building? oder sind die Aufnahmen aus 1964?

      Löschen
  2. Hallo Schädel, schön, dass du dich dem ehemaligen Marine Midland Bank Building gewidmet hast. Falls es dich interessiert, habe ich mal einen Textauszug aus meinem ersten Buch (New York Skyscrapers, 2009) beigefügt. Immerhin gab es das Buch nur in Englisch, somit wird also erstmalig der deutsche Text veröffentlicht :-). In meinem zweiten Buch ist das Gebäude nunmehr nicht vertreten. Also, nur mal so als Schmankerl: Liebe Grüße, Dirk

    Gordon Bunshaft, der anerkannte Designarchitekt von Skidmore, Owings & Merrill, schuf mit dem Marine Midland Bank Building (heute: HSBC Bank Building) eine Weiterentwicklung seines sechs Jahre zuvor gebauten One Chase Manhattan Plaza. Das an dessen Westseite angrenzende Grundstück besitzt durch den Knick in der Liberty Street einen trapezförmigen Grundriss. Die sich daraus ergebende Verengung in Richtung Broadway nahm einen direkten Einfluss auf die Form des Baukörpers, indem er sich von vier Struktureinheiten an seiner Ostseite auf drei an der Westseite verjüngt. Bei der hier vorgenommenen Anpassung an das vorhandene Straßenmuster handelt es sich jedoch um eines der wenigen positiven Beispiele für städtebauliches Verantwortungsbewusstsein im New York der 1960er Jahre.

    Die Entscheidung zur Verwendung einer Oberfläche aus dunkel getöntem Glas unterlag dem Einfluss des zwei Jahre zuvor erbauten CBS Buildings an der Avenue of the Americas. Die Fenstereinheiten werden beim HSBC Bank Building von matten, bronzefarbenen Brüstungselementen aus Aluminium unterteilt. Ähnlich wie beim One Chase Manhattan Plaza wurden die Verblendungen mit einem Korrosionsschutz überzogen, der das Material vor witterungsbedingten Einflüssen schützen sollte. In Verbindung mit den dünnen Fenstersprossen erhielt die Fassade eine glatte Rastergestaltung. Mit seiner homogenen Oberfläche drückte der 52-geschossige Büroturm als einer der letzten Vertreter seiner Art die vereinheitlichte Ästhetik der Moderne aus. Die Frage nach der weiteren Entwicklung des nunmehr ausgereizten Stils konnte erst die Postmoderne in den 1980er Jahren beantworten.

    An seiner Südseite besitzt das HSBC Bank Building nur einen geringen Abstand zu dem direkt angrenzenden Equitable Building. Auf diesem Abschnitt der Cedar Street entstand ein äußerst schmaler Korridor, der zu einer dunklen Straßenschlucht verkommt. Die städtebaulich und ökonomisch betrachtet fatalen Auswirkungen einer zu dichten Bebauung sollten einst durch das erste New Yorker Flächennutzungsgesetz von 1916 verhindert werden. Aufgrund seiner Überarbeitung zu Beginn der 1960er Jahre wurden nunmehr solch dunkle Korridore wieder ermöglicht.

    Die Plaza an der Westseite drückt hingegen die positiven Eigenschaften der Gesetzesänderung aus. Durch das Zurücksetzen des Büroturms um 30 Meter von den Fußwegen des Broadways, wird das dicht bebaute Straßenbild positiv aufgebrochen. An der Verlängerung der nordwestlichen Gebäudekante steht Isamu Noguchis acht Meter hohe Skulptur „Cube“. Sie zeigt einen hochkant aufgestellten roten Würfel, dessen Zentrum mit einem großen Loch versehen ist. Nachdem 1980 die Hongkong Shanghai Bank Corporation (HSBC) die Aktienmehrheit an der Marine Midland Bank übernahm, wurde das Bürogebäude nach der neuen Eigentümerbank umbenannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Dirk, vielen Dank für Deine Unterstützung, ich werde mir die Geschichte am kommenden Wochenende nochmal genauer ansehen, da sind ja doch noch einige Fragen offengeblieben. Ich werde gerne ein wenig Text aus der englischen Originalausgabe mit einbauen. Den Umstand, dass Du das Gebäude in der Neuauflage nicht mehr erwähnt hast, könnte ich als Bestätigung meiner These sehen, dass das MMB zweitrangig war. Aber dass es einen Platz in der Erstauflage hatte, könnte man auch dahingehend auslegen, dass es doch nicht so unbedeutend ist. gruß vom Schaedel

      Löschen