Sonntag, August 25, 2013

New York 1897 (Chromolitograph Map)



Ein faszinierendes Fundstück habe ich noch. Dieses Luftbild von New York zeigt uns eine Momentaufnahme der Metropole, so wie man sie vor 116 Jahren erleben konnte.
 
Das Schöne ist, dass man da recht nahe an einzelne Details heranzoomen kann. Zum Beispiel hier in den Süden von Manhattan. Entlang des Broadways bis knapp oberhalb der Wall Street-Mündung kann man alle üblichen Verdächtigen wiedererkennen: Washington Building, Manhattan Life Insurance Building, Trinity Church, American Surety Building, Gillender Building, Produce Exchange, Equitable Building, Commerical Cable Building. Ich bilde mir sogar ein, das Tower Building zu sehen.

 
 
Hier haben wir den Bereich um den City Hall Park mit der Newspaper Row. St. Paul's Chapel, Park , Potter Building, World Building, City Hall, Astor House und das City Hall Post Office sind zu erkennen. Experten können auch das Mail and Express Building und die renovierte Version des Western Union Building nach dem Brand ausmachen. Interessant ist die Ecke Broadway / Park Row. Dort erkenne ich schon das St. Paul's Building und das Park Row Building, obwohl die 1897 noch im Bau gewesen sind.



Hier kann man in der Bildmitte noch das Five Points - Viertel erkennen. Noch hatten die Städtebauer diesen ungeliebten Teil von Manhattan noch nicht von der Stadtkarte radiert.



Weiter nördlich sehen wir zwei Parks; rechts den Union Square und links den Madison Square. Bei letzterem fehlen noch Attraktionen wie das Flatiron Building oder der Metropolitan Life Tower, aber eine frühe Version des Metropolitan Life Buildings ist ebenso auszumachen wie die legendäre zweite Version des Madison Square Gardens, die hier noch an ihrem ursprünglichen Platz an der Nordostecke des Squares zu finden und dank der Giralda gut zu erkennen ist.



Die Insel zwischen Queens und Manhattan ist bereits überbrückt (Queensboro Bridge), ich kann aber jetzt nicht sagen, ob sie zu diesem Zeitpunkt (1897) den Namen Blackwell's Island oder Welfare's Island trug. Heute heißt sie Roosevelt Island. Die hier zu erkennende spärliche Bebauung enthielt Institutionen, die allesamt nicht erfreulich waren: ein Sanatorium für geisteskranke Frauen, eine Strafanstalt und eine Isolationsklinik für Pockenkranke.

 
 
Nun im Blick der Südrand des Central Parks, die feine Gesellschaft an der 5th Avenue und die Grand Central Station in ihrer ursprünglichen Erscheinungsform. Diese liegt bekanntermaßen an der 42nd Street und so hat man eine Orientierung hinüber nach Westen, wo man den Ort suchen muss, an dem heute der Time Square liegt (Schnittpunkt 42nd Street / Broadway). Zum Zeitpunkt der Entstehung des Bildes war dort noch der Longacre Square und es war - wie man sieht - noch nichts spektakuläres dort zu erkennen.



Bevor ich zu etwas sehr Erstaunlichem komme, gehe ich mal kurz auf die New Jersey - Seite rüber, hier sieht man einen alten Bekannten, dem hier vor langer Zeit mal ein Beitrag gewidmet wurde, nämlich jener Bahn, die tapfer über eine Rampe die Hügel von New Jersey erklomm und Passagiere vom Hafenniveau auf das Hügelniveau hinaufbeförderte.
http://nygeschichte.blogspot.de/2009/03/north-hudson-county-railway.html



Und dann bin ich auf eine sehr verwunderliche Entdeckung gestoßen: auf eine Brücke, die quasi eine Verlängerung der südlich des Central Parks verlaufenden 59th Street darstellt und die dort den Hudson River zwischen Manhattan und New Jersey überbrückt.

Bekanntermaßen gibt es dort keine Brücke. Weiss jemand mehr über dieses Bauwerk, das vielleicht 1897 noch geplant, aber nie in die Tat umgesetzt wurde? Hat diese Brücke vielleicht auch einen Namen? Die Washington Bridge kann es ja nicht sein, die liegt noch ein ganzes Stück weiter nördlich.




Das Rätselraten geht noch weiter. Ein kleines Stück weiter nördlich von der mysteriösen Brücke sieht man noch ein paar Pfeiler, die ins Wasser hinausführen und wie der Anfang einer weiteren Brücke oder eines Aquädukts aussehen. Auch dieses Bauwerk gibt es nicht oder nicht mehr. Weiss jemand hierüber etwas? Gegenüber auf der anderen Seite erkennt man das Grabmahl, in dem etwa auch zur Entstehungszeit der Karte Ulysses Grant begraben wurde. Dahinter dürften die ersten Gebäude des Columbia University-Komplexes zu sehen sein.


 
 
Als nächstes ein kurzer Blick in die Boroughs. Hier qualmt es zwar auch an zahlreichen Stellen in der Südbronx, aber 1897 dürften es noch nicht die Mülltonnen gewesen sein, die dort gebrannt haben:



Im Südwesten von Manhattan dehnt sich auf der anderen Seite des East Rivers eine weitere riesige Großstadt aus. Das war Brooklyn, 1897 noch eine eigenständige Stadt und noch nicht ein Stadtteil von New York City. Weiss jemand, was das für ein Turm ist, den man dort in der Mitte des Bildes am Rande des Parks sieht?



Dagegen kommt mir Queens eher mickrig vor. Heute ist das ja wohl der einwohnerstärkste Stadtteil von New York, 1897 hatte die Besiedelung dieses Stadtteils aber offenbar erst angefangen, da ist noch eine Menge Grün im Hintergrund.

 
 
Zuletzt springe ich nochmal auf die New Jersey-Seite. Damals gegen Ende des 19. Jahrhunderts überspannte noch keine Brücke das Wasserhindernis namens Hudson River zwischen New Jersey und Manhattan. Und es gab auch keine Tunnel unter dem Flussbett so wie heute, weder für Eisenbahnen noch für Automobile. Dementsprechend kann man auf den folgenden beiden Bildausschnitten sehen, wie das damals mit dem Personenverkehr funktionierte. Die Eisenbahngesellschaften unterhielten nahe des Wassers einen Bahnhof, in den die vom Land kommenden Züge einfuhren und dort stiegen die Passagiere dann auf Personenfähren um, um den Fluss zu überqueren und nach Manhattan zu gelangen.
 

 
 
 
 
Im Vordergrund rechts sehen wir die Insel Ellis Island, die seit den frühen 1890ern genutzt wurde, um die riesigen Menschenmassen abfertigen zu können, die das Land als Einwanderer auf dem Seeweg erreichten.

 
 
Und ganz vorne rechts auf der Insel Bedloe's Island sehen wir die Freiheitsstatue, die über das ganze Szenario wacht, 1897 schon genauso, wie sie es noch heute tut. Die Farbe der Statue lässt vermuten, dass sie zu diesem Zeitpunkt, also 11 Jahre nach ihrer Errichtung und Einweihung noch ein kupferrotes Erscheinungsbild hatte und nicht - wie heute - ein grünspaniges.
 
 
 
 

Kommentare:

  1. mal abgesehen von deinem wie immer wunderbaren Beobachtungen, muss ich korrigieren hinzufügen, dass Brooklyn nach wie vor der größte der 5 Boroughs ist.

    AntwortenLöschen
  2. hallo Anonym, da hast Du wohl recht und ich habe da was durcheinandergebracht mit der Einwohnerzahl und der Fläche, wie es scheint. Danke für den Hinweis.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Schaedel,

    Ich denke ich habe was vergleichbares zu dieser unbekannten Brücke gefunden, sie ist zwar gute 20 Jahre später entstanden, jedoch könnte dies eine weitere Idee einer wohl zu der zeit geplanten, jedoch verworfenen Brücke sein: http://www.andrewcusack.com/2009/12/11/baron-bossoms-bridge/

    LG C_B_John

    AntwortenLöschen
  4. Nochmal ein kleiner Nachtrag,

    Ebenfalls aus dem selben Zeitraum wie die andere Brücke. Da keine Ortsangabe gegeben ist vermute ich aufgrund der vernebelten Hochhäuser mal das sie sich in New York befindet, da zu der Zeit keine andere Stadt der Welt eine derartige Hochhaus Skyline vorzuweisen hatte.

    http://paavo.tumblr.com/post/1495577591

    LG C_B_John

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank CB-John für die interessanten Entdeckungen. Ich denke, dass ich am kommenden Wochenende das Thema noch mal aufgreifen werde.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo nochmal,

    Ich habe nochwas zu dem Turm in Brooklyn gefunden, es handelt sich dabei um den Mount Prospect Water Tower, der irgendwann zwischen 1924 un 1951 abgerissen wurde. Er wäre sonst direkt hinter der Brooklyn Public Library zu finden.

    http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/dgkeysearchdetail.cfm?trg=1&strucID=1888641&imageID=1823566&total=4&num=0&word=mount%20prospect%20park&s=1&notword=&d=&c=&f=&k=1&lWord=&lField=&sScope=&sLevel=&sLabel=&sort=&imgs=20&pos=1&e=w

    LG C_B_John

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab noch was sehr interessantes auf einer alten Karte zu der Brücke erfahren, unzwar das um ca. 1891 eine sogenannte New York New Jersey Brücke vorgeschlagen wurde. Sie befindet sich in unmittelbarer nähe zu dem Rätselobjekt, etwas leicht nördlicher gelegen. Zudem konnte ich noch was zu dem bizarrem Gestell nördlich der rätselhaften Brücke finden, ich kann es zwar nicht belegen aber an in etwa derselben stelle befand sich eine Fährstation 'Bull´s Ferry'. Es liegt nahe das es sich auf der Karte um eine wohl ausgebaute version des Anlegers handeln könnte. Hier die Bilder:

    Bull´s Ferry:
    http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/dgkeysearchdetail.cfm?trg=1&strucID=168560&imageID=421415&total=2&num=0&word=bulls%20ferry&s=1&notword=&d=&c=&f=&k=1&lWord=&lField=&sScope=&sLevel=&sLabel=&sort=&imgs=20&pos=1&e=w

    Karte mit dem Brückenvorschlag:
    http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/dgkeysearchdetail.cfm?trg=1&strucID=1861047&imageID=1691418&total=167&num=60&word=hudson%20river%20new%20jersey&s=1&notword=&d=&c=&f=&k=1&lWord=&lField=&sScope=&sLevel=&sLabel=&sort=&imgs=20&pos=77&e=w

    LG C_B_John

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke das ist jetzt der letzte Nachschlag!

    Ein stück nördlich der Bulls Ferry gab es interessanterweise noch eine art Raffenarie, was ich mir eher zu diesem Konstrukt vorstellen könnte. Es könnte sich dabei um einen Öl verlade Bauwerk handeln.

    Genaueres zu der Firma: http://www.colorantshistory.org/ShadysideChemInd.html

    LG C_B_John

    AntwortenLöschen
  9. Hey C_B_John, das ist ja unglaublich, was Du alles herausgefunden hast. Da brauche ich ja schon bald zwei Wochenenden, um das alles zu verschriften. :-)

    danke Dir vielmals für die tolle Unterstützung
    der Schaedel

    AntwortenLöschen
  10. Kein Problem :) war eine sehr fesselnde Schatzsuche, aufgrund dessen habe ich auch sehr viele Informationen ans Tageslicht gebracht.

    LG C_B_John

    AntwortenLöschen