Sonntag, Februar 19, 2017

William Starr Miller Residence

Fifth Avenue and 86th Street, William Starr Miller Residence, ca 1915, from the collection of the museum of the city of New York


Dieser Beitrag folgt dem Vorschlag eines anonymen Bloglesers und richtet sich vor allem an kunstinteressierte Leser, die bei einem Besuch der Hudson-Metropole vielleicht auch mal das eine oder andere Museum abklappern möchten anstelle der üblichen Touristenziele. Aber auch an jene, die wissen möchten, wie sich die Gegend an der Upper East Side im Laufe der Jahre verändert hat. 

Zugleich ist es aber auch die Gelegenheit, ein historisches Gebäude in New York City zu besuchen, das noch nicht der Abrisswut der New Yorker Baulöwen zum Opfer gefallen ist und bereits auf eine mehr als einhundertjährige Geschichte zurückblicken kann. 

Zuerst mal der Hinweis im Kommentarbereich unter einem kürzlich veröffentlichten Beitrag: 

Hallo, ich hätte einen Tip für einen neuen Artikel. Und zwar gibt es an der Fifth Avenue ein Gebäude, das sem Duke(s) House, einem der teuersten Gebäude New Yorks, sehr ähnelt (auch an der Fifth Avenue). Es liegt auf einem Eckgrundstück an der 86. Straße und ist genauso wie das vorher genannte Gebäude ausgerichtet. Was es neben seinem Aussehen interessant macht, ist, dass es unglaubliche Kunstschätze beherbergt und es trägt den offiziellen (auch in New York) Namen "Neue Galerie". Vielleicht ist es ja einen kleinen Artikel wert. 


Ich würde sagen, ja! Passt auch gut zu dem Beitrag in der vergangenen Woche, der ja auch schon an die Fifth Avenue geführt hat. Schauen wir mal kurz in die Gegenwart. Die Neue Galerie, gelegen an der Ostseite des Central Parks, ist bei Google Maps gut ausgeschildert, wie man hier sieht:

google maps


Mit dem Google Street View nähere ich mich mal von Norden her über die Fifth Avenue, rechts die Upper Eastside und links der Central Park. 




Wie man hier sieht, scheint das Museum nicht ganz unbeliebt zu sein, es lohnt sich wahrscheinlich, rechtzeitig aufzustehen, um einen guten Platz in der Schlange zu erhalten, wenn man sich die Schätze im Innern mal zu Gemüte führen möchte. 



Dort gibt es auf zwei Etagen Kunst und Kunsthandwerk aus Deutschland und Österreich zu bewundern, der Name "Neue Galerie" ist also nicht nur schön schick exotisch für New York gewählt, sondern tatsächlich Programm, was den präsentierten Inhalt angeht. 







Auf der deutschen Wikipediaseite war beinahe noch mehr über die Geschichte des Gebäudes zu erfahren als auf der englischsprachigen Seite 

Das Gebäude, das man heute an der Südostecke der Mündung 86th Street / Fifth Avenue stehen sieht, wurde offenbar 1914 von dem Architekturbüro  Carrere und Hastings gebaut, die auch für einige bekanntere Klassiker in Manhattan wie die New York Public Library oder das Standard Oil Building verantwortlich zeichneten. 

1879 war die Ecke nur sehr spärlich bebaut, was die braune Einfärbung zu bedeutet hat, kann ich nur mutmaßen, deshalb lasse ich es lieber. Städtische Bebauung ist auf den Straßenblöcken hier noch kaum vorhanden, sieht alles eher ländlich aus. Weiter östlich sieht man eine kleine Eisengießerei und eine katholische Kirche mit angegliedertem Schulgebäude eingezeichnet. Auf dem Eckgrundstück 86th Street / Fifth Avenue schien aber noch nichts gestanden zu haben (oben rechts). 



Gut eine Dekade später ist der Straßenblock und die Umgebung schon deutlich stärker bebaut und auch das Eckgrundstück 86th Street / Fifth Avenue wurde in der Zwischenzeit mit einem Gebäude versehen. (Bromley 1891, Karte ist hier um 90 Grad gedreht, Norden befindet sich rechts).



Auf dem gleichen Straßenblock, aber der Seite zur Madison Avenue hat sich das Depot einer Straßen(?)Bahngesellschaft niedergelassen. Das sieht man auch auf dieser Karte von 1902, die nun wieder den Norden oben hat. 



Ein ähnliches Bild 1911, jetzt ist die Karte wieder nach rechts gekippt, der Norden ist rechts.



1914 soll die Residenz von William Starr Miller gebaut worden sein, also müsste auf der Karte von 1916 eine Änderung zu erkennen sein (Norden ist dort wieder oben).



Und tatsächlich: für mich sieht das so aus, als ob bei dem Neubau das Gebäude an der Ecke auf das südlich gelegene Grundstück ausgedehnt und somit breiter wurde. 

Namensgeber für das Gebäude war William Starr Miller II, im Oktober 1856 in New York City geboren und 1935 in besagter Residenz verstorben. Der Herr war ein vermögender New Yorker Industrieller und Immobilienhändler. 




Es ist mir leider bisher nicht gelungen, eine Photographie von dem schmaleren Vorgängergebäude aufzutreiben. Das hier ist möglicherweise die älteste verfügbare Gebäude der William Starr Miller Residence, datiert auf den 06. Oktober 1913. 

William Starr Miller Residence, October 6 1913, from the collection of the museum of the city of New York


Und eine weitere Aufnahme, auf 1920 datiert, also etwa sechs Jahre nach Fertigstellung.

William Starr Miller Residence, ca 1920, from the collection of the museum of the city of New York



Eine weitere Aufnahme, vor 1922 datiert, stammt aus der Sammlung der NYPL Digital Collections. leider nicht besonders hoch aufgelöst. 




Die Nachbarn, die direkt östlich an der Südseite der 86th Street angrenzen, wurden kurz vor ihrem Ende noch einmal auf dieser Aufnahme 1925 verewigt. Ich liebe diese Photographie wegen der schönen historischen Automobile, die hier vor den Häusern stehen. 





Dass diese Häuser schon kurz danach abgerissen wurden, um Platz für ein großes Apartmenthaus zu schaffen, kann ich per Photobeweis bestätigen. 

Diese auf ca. 1929 datierte Aufnahme zeigt "The Adams", das 22stöckige Apartmenthaus, das den Platz der gemütlichen vierstöckigen Wohnhäuser eingenommen hat. Die Miller Residence ist rechts unten vom Osten her zu sehen. 






Das "Adams" ist genauso wie die Miller Residence bis in die Gegenwart erhalten geblieben. 

Springen wir nochmal knapp 10 Jahre zurück in das Jahr 1920 und werfen von der Madison Avenue, also von Osten aus gesehen einen Blick in die 86th Street. Im September 1920 fanden dort Straßenbauarbeiten statt, die mit einem VORHER- und einem NACHHER-Photo dokumentiert wurden. Als glücklichen Nebeneffekt gibt es weitere historische Aufnahmen von den Wohnhäusern und der Millers Residence.









Ein solche VORHER / NACHHER - Gegenüberstellung gibt es auch noch von weiter weg aufgenommen, also von jenseits der Madison Avenue. Und das ist insofern nicht uninteressant, weil sich hier endlich aufklärt, was es mit dem Railway Depot auf sich hat, das in den Karten oben unter wechselnden Namen, aber beständig eingezeichnet wurde. Über die 86th Street verliefen nämlich zumindest bis zur Madison Avenue Straßenbahngleise und dort auf demselben Straßenblock an der Ostseite befand sich tatsächlich ein Abstellplatz für Straßenbahnwaggons. 





Die Mauern des Straßenbahn-Depots wurden großzügig als Werbeflächen vermietet, wie man hier auf diesen Aufnahmen sehen kann, die an der 85th Street / Madison Avenue entstanden sind:





Ich denke, dass die Position des Depots nicht ganz zufällig ist. Die Straßenbahn, die auf der linken Seite ins Bild fährt, kommt von Westen her und so, wie ich das sehe, führten die Straßenbahngleise auch entlang der "85th Street-Traverse" quer durch den Central Park und stellten eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen der Upper East Side und der Upper West Side dar. 

Die folgenden Fotos sind einen Block weiter westlich an der Kreuzung 85th Street / Fifth Avenue / 85th Street-Traverse aufgenommen worden und zeigen Straßenbahngleise, die hinter dem Photographen weiter in den Central Park hinein führen. 







Kommen wir nochmal auf das Depot zurück: 



So ein großes Grundstück in der Upper East Side verlockt natürlich, dort auf was mächtig Großes hinzubauen und das folgte nur wenige Jahre nach der Aufnahme oben, die aus dem Jahr 1920 stammte. 

1923 wurde nämlich auf dem Grundstück an der Madison Avenue zwischen 85th und 86th Street ein modernes Luxushotel hochgezogen, das Croyden Hotel

The Croyden, 12 East 86th Street, ca 1936, from the collection of the museum of the city of New York


The Croyden 12 East 86th Street, ca 1923, from the collection of the museum of the city of New York

Die letzte Abbildung mag vielleicht etwas irritieren, aber man muss hier wissen, dass das Apartmenthaus "The Adams" hier noch nicht gebaut ist und das "dunkle Haus"am rechten Bildrand nicht die Miller Residence ist, sondern jene Wohnhäuser, die in den 20ern noch dort standen, wo gegen Ende der 20er "The Adams" gebaut wurde. Zum Vergleich eine 3-D-Aufnahme des Blocks mit Google Earth erstellt: 




So, das meiste rund um die Miller Residence müsste ich jetzt ausgeleuchtet haben. Ein Lost Building habe ich aber noch: 

Direkt südlich von der Miller Residence befand sich an der Fifth Avenue dieses schmucke schmale Wohnhaus, das hier am 22. Dezember 1944 aufgenommen wurde, Hausnummer 1046 5th Ave



An seiner Stelle steht heute dieser nichtssagende Neubau, der - ich weiß nicht wann, ist mir auch egal wann - entstanden ist und der vielleicht mehr Wohnungen oder Arbeitsplätze als sein Vorgänger beherbergen kann, aber nicht annähernd über die gleiche Ausstrahlung und Atmospäre wie dieser verfügt. 

Und damit lasse ich den Beitrag ausklingen.



google maps


Links


1 Kommentar:

  1. Hallo Schaedel,

    danke für den tollen Beitrag der Neuen Galerie. Wie so oft sorgen deine "Ermittlungen" dafür, dass ich durch weiteres googeln auf andere interessante Seiten komme.

    Zum Beispiel bin ich auf dieses New Yorker(echte?)Fachwerkhaus gestoßen. Kanntest du das schon? http://daytoninmanhattan.blogspot.de/2012/11/finchleys-castle-nos-564-568-5th-avenue.html

    Leider wurde es wohl 2016 abgerissen, um mal wieder Platz für etwas neues zu machen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

    AntwortenLöschen